Frage von agwg007, 79

Gibt es Studiengänge mit wenig o. gar keine Mathematik?

Antwort
von TimmiEberhadt, 3
  • Jura: Manche meinen, dass man, wenn man kein Mathe kann, das für Jura nötige logische Verständnis nicht hat. Kenne aber auch viele, die in Mathe extrem schlecht und in Jura extrem gut waren. Kann aber auch einfach an der Disziplin und größeren Reife im Studium liegen. 
  • Medizin: ziemlich wenig Mathe
  • Sprachen
  • Philosophie
  • Kulturwissenschaften
  • BWL ;)
Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 9

Im Studium hast du die Fächer die sich wirklich auf deinen Studiengang beziehen.

Du wirst in den aller meisten Studiengängen kein Mathematik mehr haben, so wie du es aus der Schule kennst.

Du musst dich in den meisten Studiengängen allerdings mit Statistiken, Fakten etc.. auseinandersetzen. Hierzu benötigst du durchaus mathematische Grundkenntnisse, dies ist aber nicht mit Mathematik im Abi zu vergleichen.

Vorallem in den Geisteswissenschaften wirst du weniger mit Mathe zu tun haben. Ich studiere derzeit Soziale Arbeit, dort wird auch kaum Mathe benötigt. Studiere dass was dich interessiert.

Antwort
von Lichtpflicht, 49

Sogar extrem viele. Fast alle Geistes-, Sprach- und Kulturwissenschaften, Jura, Medizin, Sportwissenschaft, Erziehungswissenschaft, um nur wenige Beispiele zu nennen :) der größte Fallstrick ist leider oft Statistik, das versteckt sich in so unmathemathisch klingenden Studiengängen wie zB Psychologie oder Soziologie.

Antwort
von Rubezahl2000, 25

Ja, die gibt es, z.B. Geisteswissenschaften,...

Allerdings sind die "Studiengänge mit wenig oder gar keiner Mathematik" tendenziell eher die Studiengänge, für die nicht gerade besonders großer Bedarf am Arbeitsmarkt besteht.

Sorry, wenn ich das so deutlich sage, aber so ist nun mal die Realität am Arbeitsmarkt.

Antwort
von WelleErdball, 31

In den Geisteswissenschaften ist Mathe recht überschaubar.

Antwort
von MrHilfestellung, 50

Klar, so ziemlich alles was nicht mathematisch oder naturwissenschaftlich ist.

Kommentar von Rubezahl2000 ,

...und nicht technisch und nicht wirtschaftlich und nicht medizinisch / psychologisch / soziologisch ;-)

Antwort
von voayager, 25

Philosophie, oder z.B. Gemanistik, dann auch Linguistik und Theaterwissenschaft. In der Pädagogik wird nur Statistik verlangt, in der Medizin nimmt Mathe nur ein bescheidenes Plätzchen ein usw.

Antwort
von Chogath, 57

Ich glaube heute muss man fast überall grundlegende Kurse machen;) In Richtung pädagogik oder bei Lehramt (manche Fächer) muss man jz kein Überflieger in Mathe sein;) 

Antwort
von saramell, 34

Sprachen, Philosophie,... also eher so geisteswissenschaftliche Sachen

Antwort
von Kuno33, 25

Theologie!

Antwort
von Hardy3, 21

Also in meinem Lateinstudium kam sehr wenig Mathe vor, im Geschichtsstudium hielt es sich ebfnfalls in Grenzen. 

Antwort
von josef050153, 4

Sprachen, Philosophie ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community