Frage von allesklarokay, 156

Gibt es sowas wie Karma- ja oder Nein?

Glaubt ihr an Karma?

Ich (15/W) weiß nicht recht ob ich an das glauben soll,denn: Vor 3 Jahren kannte ich ein Mädchen,was ich damals nicht mochte und auch nie wirklich was mit ihr hatte,aber aufgrund ihres Charakter mochte ich sie nicht wirklich. Vor 4 Monate trennte sich mein Ex von mir. Er hat mich noch in der Beziehung(Wir waren 1 Jahr und 5 Monate zsm) 3 Monate betrogen + Mir eine Liebe vorgemacht was ich leider nicht wusste. Später hat sich herausgestellt das ER mit IHR jetzt zusammen ist. Ich weiß nicht genau wie ich damit umgehen soll ,weil ich die beiden oft in meiner Nähe sehe und echt gerne kotzen würde. Nur hat mich diesmal Karma wirklich erwischt oder war das einfach nur ein Zufall?

Danke

Expertenantwort
von DottorePsycho, Community-Experte für Psyche, 45

Vielleicht war das weder Karma noch Zufall. Offensichtlich gibt es im Bekanntenkreis von Dir und Deinem Ex eine gewisse Schnittmenge, so dass es recht wahrscheinlich war, dass die beiden sich irgendwann begegnen.

Karma - oder so etwas ähnliches - kann man heute schon quantenphysikalisch erklären, d.h. es ist durchaus nicht unerheblich, was Du denkst und tust; all das hat Auswirkungen. Manchmal im Kleinen und manchmal ganz große.

Antwort
von Eselspur, 51

Ich glaube nicht, dass es Karma gibt.
Situationen "fallen und zu", es ist unsere Freiheit, was wir damit machen.

Antwort
von DevilsLilSister, 64

Ich glaube definitiv an Karma.

Allerdings bin ich nicht sicher ob dein Fall was mit Karma zu tun hat. Schließlich hast du sie ja einfach nur nicht gemocht... oder hast du ihr irgendwas Schlechtes gewünscht oder getan (was weiß ich, gemobbt, etc.)?

LG :)

Kommentar von allesklarokay ,

Hm,ich habe meinen Ex angelogen das ich gekommen bin,es ging fast die ganze Beziehung so. Er hat mich fast schon wie ein Rubbellos behandelt..

Kommentar von DevilsLilSister ,

Das hat aber doch nichts mit dir und dem anderen Mädel zu tun.

Antwort
von nowka20, 25

---die absicht einer handlung wird dir von deinem schicksal bestimmt.

---wie du aber die auswirkungen, die dich selber treffen, auffasst, das liegt in deiner persönlichen freiheit.

---und nach deiner beurteilung der auswirkungen richtet sich dann die stärke der nächsten schicksalshandlungen, die auf dich zukommen.

---beurteilst du die auswirkung so, daß du dir selber die schuld gibst, werden die kommenden schicksalsauswirkungen gemäßigter.

Antwort
von MrBro, 51

Kann jeden treffen. Gibt im Leben einer jeden Person Höhen und tiefen... ^^

Antwort
von sysimyru, 35

Ich glaube nicht an Karma. Das klingt jedoch so als ob die Möglichkeit das es existiert da wäre, also nochmal : Ich weiß das es Karma nicht gibt.

"Karma" oder "Schicksal" ist oftmals einfach die logische Schlussfolgerung aus Aktionen.

Ein Beispiel:

Ein Auftragsmörder welcher schon mehrere Menschen umgebracht hat wird eines Tages von jemanden (nicht der Polizei) geschnappt und gefoltert damit er Information preisgibt. Manche würden es Karma nennen, andere Berufsrisiko. Auch wenn das jetzt ein extremes Beispiel ist lässt es sich trotzdem auf andere Fälle übertragen und macht deutlich was ich ausdrücken möchte.

Abgesehen davon wäre ich schon längst Tod oder in einer Folterkammer wenn es Karma gäbe :D

Antwort
von lavre1, 44

ich glaube nicht an karma.

aber die zufälle arbeiten manchmal gut, und das ist gut so 

Antwort
von DerAndereEine, 66

Ich denke, es ist Zufall. Spielt aber auch keine Rolle, was es ist.

Antwort
von Peterwefer, 55

Nach meiner Überzeugung hast Du all diese unschönen Dinge noch gar nicht richtig verarbeitet. Das Doofe ist: Das sind eben die Schattenseiten unserer modernen Gesellschaft mit freier Liebe usw.Unsere Seele hat mit diesem Fortschritt nicht Schritt gehalten. Wir befürworten die 'freie Liebe', sind aber enttäuscht, wenn unser Partner (unsere Partnerin) sie in vollen Zügen auskostet.

Antwort
von Andrastor, 57

Es gibt kein Karma. Das ist nichts weiter als die kindische Hoffnung die Welt sei nicht so ungerecht wie sie wirklich ist.

Finde dich damit ab und reife an der Erfahrung.

Antwort
von DerKleineRacker, 26

Glaube ich nicht dran, eher im übertragenden Sinne.

Antwort
von D3rNut3llaBr0t, 43

Naja.. Ich denke, es gibt sowas ähnliches..
Man bekommt ja eigentlich immer das, was man verdient.
Aber in deinem Falle, war das wohl einfach nur ein Zufall..
Nur weil du einen Menschen nicht magst, kann ja nicht gleich die Welt untergehen, verstehst du? ^^

Kommentar von allesklarokay ,

hm soll ich das so sehen,das ich es irgendwie verdient habe betrogen zu werden? Oder wie soll ich das verstehen? :O

Kommentar von D3rNut3llaBr0t ,

Ich sagte doch, in deinem Falle war es nur Zufall und kein Karma. Kein Mensch hat es verdient betrogen zu werden.. :]

Antwort
von Barolo88, 70

falls es Karma geben sollte,  hat das damit sicher nichts zu tun

Kommentar von allesklarokay ,

und warum nicht

Antwort
von chrisbyrd, 51

Ich bin Christ, glaube an den Gott, der sich uns in der Bibel offenbart und bin davon überzeugt, dass es kein Karma und keine Wiedergeburt auf dieser Erde "nach einem guten oder schlechten Karma" gibt, sondern:

Wenn die Bibel recht hat...
- gibt es einen Gott
- hat unser
Leben einen wirklichen Sinn und eine Zukunft, die über das irdische
Leben hinaus in eine wundervolle ewige Existenz reich
- kennt und liebt dieser Gott jeden einzelnen und nimmt Anteil an unserem Leben
- trennt uns Sünde (unser Egoismus und seine Folgen) von Gott
- bleibt diese Trennung auch über den Tod hinaus bestehen, wenn wir nie bewusst auf die Seite Gottes treten
- gibt es weder eine Wiederverkörperung (Reinkarnation) noch Höherentwicklung noch Selbsterlösung
- sind Himmel und Hölle Realitäten
- gibt es nur einen Weg, mit Gott versöhnt zu werden
- können wir über unsere Zugehörigkeit zu Gott eine klare persönliche Gewissheit erlangen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community