Frage von lfk95,

Gibt es solch eine Krankheit? Wenn ja, wie heißt sie?

Hey Leute, hätte mal ne Frage. Und zwar: Gibt es eine tödliche Krankheit, die sich zwar feststellen, aber nicht behandeln lässt? Und derjenige der darunter leidet hat durch diese Krankheit allerdings kaum bis garkeine Einschränkungen (also keine Lähmung etc) Und kann man bei dieser Krankheit etwa das Datum angeben, wann man sterben wird? Würde mich mal interessieren, danke :)

Antwort von Hacker48,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja, das trifft (noch) auf AIDS zu ... nicht heilbar, kein direkter Angriff, tödlich.

Kommentar von lfk95,

Daran hatte ich auch schon gedacht. Ich habe von AIDS keine Ahnung, aber soweit ich weiß, lässt sich der Todeszeitpunkt kaum bestimmen oder?

Kommentar von Hacker48,

Nun zeitlich ist das nicht möglich, richtig. Sowas gibt's aber auch fast nie ...

Kommentar von lfk95,

Kann man an AIDS denn ganz plötzlich sterben? Weil soweit ich weiß, bedeutet AIDS doch "nur" eine Schwächung des Immunsystems. Soll heißen, dass sich der Tod an AIDS sehr in die Länge zieht und von heute auf morgen nicht möglich ist, oder irre ich?

Kommentar von Hacker48,

Doch, wenn die Krankheit ausgebrochen ist - Du also schon mit AIDS infiziert bist und nicht nur HIV positiv - dann brauchst Du nur eine Erkältung zu bekommen und bist am nächsten Tag tot ... eben eine Schwächung des Immumsystems.

Antwort von user1407,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja gibt es.

Krebs lässt sich nur teilweise behandeln...ist kein direkter Angriff...und die Lebensdauer wird auch abgeschätzt...

AIDS...natürlich...tödlich und nicht behandelbar...

Antwort von Smillaaa,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bei Krebs zum Beispiel sagen die Ärzte, wie lange man ungefähr noch leben kann. Aber Krebs ist ja heilbar, aber leider nicht immer.
Und Aids ist nicht heilbar, aber man kann die Todeszeit nicht festlegen.
Mehr fällt mir spontan nicht ein ;)

Antwort von HanswernerII,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

AIDS.

Kommentar von mrsahnungslos,

Wollt ich auch grad schreiben :-)

Antwort von retum,

Ich könnte mir vorstellen, dass ein Aneurysma an operativ unzugänglicher Stelle im Gehirn deiner gesuchten Krankheit nahe kommt. Man kann es vielleicht beobachten, wie es langsam größer und größer wird und daraus den wahrscheinlichen Zeitpunkt an dem es voraussichtlich platzen wird, vorher abschätzen. Ein Betroffener kann problemlos leben und Arbeiten und fällt dann, wenn es platzt, eventuell mitten bei der Arbeit anscheinend aus voller Gesundheit plötzlich tot um.
Vermute, dass du einen Roman schreiben willst, in dem eine Person mit einer solchen Krankheit vorkommen soll.

Antwort von Masseur92,

Hm ich bin mir nicht sicher aber ich glaub das die Tollwut beim Menschen recht schnell tödlich endet und kaum zu behandeln ist. Man kann nur die Symptome in den letzten Tagen/Stunden lindern, da ist der Mensch aber nicht mehr Mensch.

Das andere wäre AIDS, aber das lässt sich mittlerweile medikamentös recht gut behandeln, in einer 3-Medikamente-Kombination sogar innerhalb der ersten 24 Stunden nach der Infektion auch halbwegs sicher verhindern.

Bei manchen Lokalistationen und Arten von Krebs ist es auch der Fall. Je nachdem wie bösartig der Krebs ist und an welcher Stelle im Körper kann er auch innerhalb weniger Tage töten ohne das er behandelt werden kann.

Auch ein Aneurysma kann manchmal inoperabel und tödlich sein. Je nach größe und Lokalisation

Kommentar von retum,

Bei der Tollwut ist von der Ansteckung bis zum Tod, kaum eine nennenswerte Zeit in der der Betroffene noch gesund erscheint. Dürfte daher wohl der gesuchten Krankheit kaum entsprechen.

Antwort von Lacapri,

Also wieviel solcher Krankheiten es gibt, weiß ich nicht, aber ich denke schon, daß es einige gibt. Bei einer Zystenniere beispielsweise bleibt 1/3 aller Patienten ohne Symptome, bis die Nieren endgültig versagen. Heutzutage kann man natürlich transplantieren, eine Behandlung der Krankheit gibt es aber nicht.

Dann fällt mir auf Anhieb noch das Gehirn-Aneurysma ein, soweit ich weiß (evtl. aber nicht der letzte Stand der Forschung) gibt es inoperable Aneurysmen, die nur zufällig entdeckt werden, da der "Kranke" keine Symptome zeigt. Die drohende Gehirnblutung endet in vielen Fällen tödlich, aber ob sich da gut vorhersagen läßt, wie lange dem Kranken noch bleibt? Hm...

Antwort von Datenschnee,

Es gibt keine Krankheit, bei der man das Todesdatum berechnen kann. Du guckst zu viel fernsehen.

Kommentar von lfk95,

Falls du grade deine psychologischen Fähigkeiten testen wolltest, muss ich dir leider sagen, dass du ziemlich versagt hast ;) Ich schaue kaum fernsehen und ich habe mit Absicht dieses kleine aber nicht unbedeutende Wörtchen "Etwa" eingeschoben. Es gibt sehr wohl Krankheiten, bei denen man ungefähr sagen kann, wie lange ein Mensch noch zu leben hat (und sei es in Jahren angegeben)

Kommentar von Datenschnee,

Du widersprichst dir selbst. Oben ging es noch um ein genaues Datum. Man kann eine Zeitspanne abschätzen, aber kein genaues Datum feststellen.

Antwort von Kaloami,

Es gibt so eine Krankheit, da bekommt man ganz viel Nasenbluten und so und iwann stirbt man und auf dem Weg dahin hat man keine Einschränkungen ;) Abe es war in einem Film und sicher bin ich nich, dass das so abläuft und ich weiß nicht wie die heißt :/ Also ziemlich wage... Und AIDS, obwohl man später durch folgliche Krankheiten Einschränkungen bekommt. Eine Einschränkung: Keine Kinder :/

Kommentar von lfk95,

Meinst du zufällig den Film Planet der Affen? XD

Kommentar von Kaloami,

Ehhhh...nein, wohl kaum!! Es war die Verfilmung eines Tagebuches einer Frau...

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community