Frage von Apfellolly, 107

Gibt es soetwas wie kühles kupfer?

Ich weiß die Frage klingt doof aber gibt es so eine haarfarbe.? wenn nicht ich erklähr mall meine situation: also, ich bin vom typ her eher kühl und ein wintertyp.Hab sehr helle leicht rosastichige haut mit ein paar sommersprossen, grün/braune augen und hab von natur aus so ein aschiges dunkelbraun..schneewittchen typ eben. Hab momentan rote, jetzt eher orangestichige (unten fast schon kupfer weil ich mal ombre hatte) haare und meine zielhaarfarbe ist halt weiß..und ja ich weiß das das schwierig ist und daher will ich es ja auch etapenweise über jahre machen. Überleg jetzt mit kupfer weiter zu machen aber ich weiß nicht ob so eine warme farbe bei meinem eher kühlen typ passt..wenn nicht, habt ihr vorschläge für zwischenschritte die passen auf meinem weg zu weißblond.? danke für hilfreiche antworten.!

Antwort
von Chabella, 40

Ich sehe das eher unrealistisch durch stetiges Färben die Haare weiß zu bekommen. Und wer weiß, ob du in ein paar Jahren immer noch sagst, dass du weiße Haare möchtest. Dann wäre der Weg umsonst gewesen, da du ja doch nie die Wunschhaarfarbe hattest.

Natürlich wäscht sich Farbe aus, aber auf urplötzliche Weise wirst du nicht hellere Haare  bekommen. Dafür muss leider Blondierung her. Spätestens für die letzten Schritte musst du das tun. Durch weiter unten genannte Erklärung würde ich das heller Färben auch lassen.

Schwierig ist es sie "schnell" weiß zu bekommen, wenn du ständig Farbe drin hast, selbst bei Tönung bleibt immer ein Stich zurück, sodass es dir "unmöglich" macht heller zu werden. Ich hoffe es ist verständlich was ich damit meine.

Solltest du wirklich weiße Haare machen, dann färbe sie nicht mehr, blondiere sie einmal und benutze dann einen Silver Toner (leicht Lila gegen den Gelbstich), dann hast du die Haare weiß. 

Hatte ich selber auch schon durch. Dann war einmal Farbe (Directions) drin und ich kam nie wieder auf dieses weiß zurück, da einfach immer ein Rest zurück bleibt (Pastell über Monate).

Auf Farbe allerdings nicht blondieren, deine momentane Haarfarbe würde ein zurückbleibendes Orange werden und eventuell fleckig sein, dass man nicht raus bekommt. Aus diesem Grund würde ich auch das vorherige heller Färben sein lassen, da diese Farbe genauso in den Haaren bleiben würde und ein gleichmäßiges weiß wahrscheinlich nicht ganz ermöglichen würde, was du ja möchtest (ich hatte das nicht, aber ich hab sie bunt gefärbt, weshalb Restfarbe nicht schlimm war).


Lg

Kommentar von Apfellolly ,

ich weiß das ich irgentwan blondiern muss,musste ne freundin auch aber will halt sonne und so zuerst machen lassen ^^ aber danke :)

Kommentar von Chabella ,

Hatte das selber, helle haut, dunkle Haare, allerdings keine Sommersprossen. Hatte sie immer wieder rot, immer etwas heller bis sie wirklich richtig helles Kupfer waren, aber letztendlich ging es nicht weiter. 

Da ich sie bunt wollte blondierte ich also, aber es blieben dunkle Strähnen zurück, Farbe bekommst du eben nicht gut raus, was heißt du müsstest es rauswaschen lassen (funktioniert nicht perfekt) bzw rauswachsen lassen, wenn du eine gleichmäßige Farbe willst.

Rauswachsen würde aber wiederum den Stand der Farbe zerstören, da du ja sowieso dunkle Haare hast. :D

Falls du es also wirklich jetzt hell haben möchtest, dann würde ich das auch jetzt bzw sobald als möglich durchziehen und nicht erst rumprobieren. Schließlich schadet jedes Mal Farbe und anschließendes Blondieren genauso, wie wenn du das einfach bald machen würdest. :D

Lg

Kommentar von Apfellolly ,

würd ich ja aber ein weiteres problem, bin grade dabei meine haare von dem ombre wieder gesund zu pflegen 😅

Kommentar von Chabella ,

Wäre ja dann die perfekte Idee, wenn du erstmal wieder rauswachsen lässt, dann hast du garantiert das beste Ergebnis nach dem Blondieren. :D

Antwort
von Kolibriimage, 17

Es gibt kein kühles Kupfer. Kupfer ist eine warme Farbe und wird zu Deiner Haut sehr ungünstig wirken. Davon rate ich dringend ab (und ich bin Profi-Farbberaterin mit sehr viel Erfahrung).

Der Wintertyp lebt von Kontrasten, d.h. er kann sie sehr gut vertragen und braucht sie auch. Das dunkle Haar steht im Kontrast zu seiner hellen Haut. Diesen Kontrast nimmst Du Dir, wenn Du auf "weiß" gehst. Mal davon abgesehen, wird der dunkle Ansatz sehr schnell sichtbar sein und ein deutlicher Haaransatz sieht unschön aus.

Aber probiere es selbst aus: Ich bin mir sicher, dass Du es mit dem Weiß irgendwann selbst aufgeben wirst, alleine schon weil die Nachfärberei immens aufwendig ist, (eben wegen des schnell sichtbaren Ansatzes).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community