Frage von Kattarina, 168

Gibt es so etwas wie eine GEZ auch in anderen Ländern oder nur in Deutschland?

Also, ich habe heute wieder mal eine Mahnung von der GEZ erhalten.

Wie ist es eigentlich in anderen Ländern geregelt? Gibt es dort auch so einen Abzockerverein?

Antwort
von MrHilfestellung, 113

Ich weiß von Österreich, der Schweiz und dem Vereinigen Königreich, dass sie auch gebührenfinanziertes Fernsehen haben. Du kannst ja mal recherchieren wo es das nicht gibt, da wirste wahrscheinlich, zumindest in Europa, nicht viel finden.

Ich empfinde den Rundfunkbeitrag übrigens nicht als Abzocke, aber jedem das Seine, wa.

Antwort
von brido, 100

Ja es ist jetzt eine Steuer da jeder Haushalt zahlen muss. In Ö: GIS. Woanders : (F) Redevence TV.

Antwort
von Zuko540, 58

Wie ist es eigentlich in anderen Ländern geregelt?

In anderen Ländern wird es entweder durch Steuern finanziert, was hierzulande verboten ist, oder durch ein Staatsorgan festgelegt, auch hier verboten.

Antwort
von Shiftclick, 92

Schweiz 32,08 Euro/Monat

Norwegen 28,75 Euro/Monat

Dänemark 26,25 Euro/Monat

Österreich 23,20 Euro/Monat

Finnland 20,42 Euro/Monat

Schweden 19,33 Euro/Monat

Deutschland 17,98 Euro/Monat

...

Albanien 0,50 Euro/Monat


http://www.schnaeppchenfuchs.com/rundfunkgebuehren-in-europa-im-vergleich


Kommentar von ChrisdasSchwein ,

Haha... Albanien 0.50 € :D

Antwort
von Tuehpi, 113
Antwort
von Vyled, 65

Heißt mittlerweile Beitragsservice. Woher "Service" kommt frage ich mich selbst auch.

Denke so ein Müll gibt es nur in Deutschland. Personen dazu zu zwingen für etwas zu zahlen, was man nicht einmal zwingend nutzt. Komischerweise kriegen das andere Sender auch hin, sich zu Finanzieren, nur so blöde kack Vereine halt nicht.

Verstehe das bis heute auch nicht, warum man dafür zahlen muss, ohne es zu nutzen

Kommentar von MrHilfestellung ,

Andere Sender bekommen das mit viel Werbung hin. Öffentlich-rechtliche Sender sind größtenteils unabhängig von Werbung und damit auch unabhängig von großen Firmen, die natürlich nur bei Sendungen, von denen sie sich Gewinn erhoffen Werbung schalten.

Kommentar von steffenOREO ,

Öffentlich rechtliche Sender haben ihr Vorabendprogramm, jede Sportveranstaltung, Radiosendungen und sonstiges auch mit Werbung zugemüllt. 

Kommentar von Vyled ,

So ist es! Werbung ist eh überall. Nur das man auch noch zahlen muss ob man will oder nicht! Und für was? Für nichts!

Kommentar von Vyled ,

Ja, nur das man bei den Öffentlich Rechtlichen mist nicht mal guckt und trotzdem zahlen muss.

Dann sollen die doch Werbung machen (machen die doch eh?... verstehe nicht warum ich dennoch zahlen muss, obwohl ich halt ARD, ZDF usw nie schaue... läuft ja auch nichts interessantes.

Dann sollen die das doch so machen wie Sky? Die zahlt man auch nur, wenn man deren Angebot sehen möchte.

Kommentar von Zuko540 ,

Ja, nur das man bei den Öffentlich Rechtlichen mist nicht mal guckt und trotzdem zahlen muss.

§ 12 RStV:

(1) Die Finanzausstattung hat den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in die Lage zu versetzen, seine verfassungsmäßigen und gesetzlichen Aufgaben zu erfüllen; sie hat insbesondere den Bestand und die Entwicklung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks zu gewährleisten.

Letzteres ist sogar bindend für Länder.

Dann sollen die doch Werbung machen (machen die doch eh?... verstehe nicht warum ich dennoch zahlen muss

§ 13 Satz 1 RStV:

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk finanziert sich durch Rundfunkbeiträge, Einnahmen aus Rundfunkwerbung und sonstigen Einnahmen; vorrangige Finanzierungsquelle ist der Rundfunkbeitrag.

Und ausserdem findet nur im ARD und ZDF Werbung statt und das höchstens 20 Minuten an einem Tag, in alleren Sendern von ARD und ZDF, sowie in den Dritten findet keine Werbung statt.

Nach 20 Uhr, sowie an Sonntagen und im ganzen Bundesgebiet anerkannten Feiertagen darf ARD und ZDF auch keine Werbung mehr bringen.

Dann sollen die das doch so machen wie Sky?

§ 13 Satz 2 RStV:

Programme und Angebote im Rahmen seines Auftrags gegen besonderes Entgelt sind unzulässig; ausgenommen hiervon sind Begleitmaterialien.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

tja, der Beitrag von @shiftclick zeigt, dass Du falsch denkst ....

Kommentar von Vyled ,

Trotzdem ist es die größte Abzocke!

Kommentar von wurzlsepp668 ,

Dir steht jederzeit der Weg der (erfolglosen) Klage gegen die Abzocke frei .....

Kommentar von Vyled ,

Das ist mir schon klar aber wie gesagt wird der Müll ja auch noch gefördert. Sollen die doch lieber RTL oder RTL2 oder sowas fördern, damit da nicht nur noch Hartz 4 TV kommen muss sondern die spannende dinge Dokumentieren können.

ARD und ZDF hat ja auch nur Müll

Kommentar von wurzlsepp668 ,

klar, den noch größeren Müll RTL bzw. RTL2 fördern ...........

Kommentar von Vyled ,

Besser als ARD und ZDF auf alle Fälle. Da kommt zumindest mal am Wochenende ab und zu mal ein Vernünftiger Spielfilm

Kommentar von wurzlsepp668 ,

mit 10.000 Werbeunterbrechungen ......

ich kaufe mir mittlerweile meine Serien auf DVD ...

in der Programmzeitschrift Ausstrahlungsdauer 60 Minuten ...

ich habe noch keine einzige Folge (außer Doppelfolgen ...) gefunden, welche länger als 43 Minuten dauert ....

Kommentar von Vyled ,

Naja, ich schaue kein Fernsehen... weshalb mir das eigentlich relativ egal ist. Aber wenn, dann würde ich sicher kein ARD oder ZDF gucken

Kommentar von Zuko540 ,

Komischerweise kriegen das andere Sender auch hin, sich zu Finanzieren

Mit sehr viel Werbung ja, aber das ist den öffentlich-rechtlichen verboten, bzw. stark eingeschränkt.

In anderen Ländern werden die Sender teilweise über Steuern finanziert, was hier verboten ist.

nur so blöde kack Vereine halt nicht

Hauptfinanzierungsquelle der öffentlich-rechtlichen ist der Rundfunkbeitrag.

Verstehe das bis heute auch nicht, warum man dafür zahlen muss, ohne es zu nutzen

Weil die öffentlich-rechtlichen u.a. eine Bestands-, Entwicklungs- und Finanzierungsgarantie haben.

Antwort
von maja11111, 66

stell dir vor, es gibt garkeine gez in deutschland. schon viele jahre nicht mehr.

aber es gibt den beitragsservice und ähnliche systeme gibts in jedem land.

Antwort
von bachforelle49, 59

Nein, das ist einmalig auf der Welt und in Europa, was sich ja angeblich in allen Fragen einig sein soll, wie jetzt in einem ganz anderen Zusammenhang debattiert wird. Aber nicht ist... Auch bei uns sind sie entwürdigend, weil sie nach dem GG zwar jedermann (be)treffen aber eben ungleich, weil nicht jeder das gleiche dicke Portemonnaie hat! Also fällt es einem Vermögenderen leichter als nem Ärmeren.. Aber dieser Frust macht dem Beitragsservice Spaß, denn sie sind auf der Gewinnerseite mit ihren Ra..en. Und die Verbraucher sind die Verlierer, weil keine Gewährleistung, Garantie, AGB, Kaufvertrag etc..pp

Nix! Und wenn in anderen Ländern was ähnlichen gefordert werden sollte, dann bestimmt nicht deklariert als Service..





Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community