Frage von FrauFriedlinde, 68

Gibt es schon einen Beruf für die Beratung und Unterstützung von Flüchtlingen?

Zur Zeit sind ja hauptsächlich Erzieher und Sozialpädagogen mit der Betreuung und Eingliederung von Flüchtlingen beschäftigt. Meine Freundin macht das und es macht ihr auch Spaß. Aber ihr fehlen sämtliche Kenntnisse und es ist mühselig. Ihr Chef würde ihr eine Ausbildung bezahlen. Nun saßen wir gestern zusammen und haben keinen Beruf oder Fortbildung oder Weiterbildung gefunden. Gibt es das nicht?

Antwort
von Paguangare, 26

Bedarf an einem derartigen Berufsbild ist auf jeden Fall vorhanden. Mich würde das auch interessieren. Leider kann ich keine konkreten Informationen beisteuern.

Sehr helfen würde es den Betreuern, wenn sie eine der von vielen Flüchtlingen gesprochenen Muttersprachen, z.B. Arabisch oder Farsi auf angehobenem Niveau beherrschen würden.

Ich habe einmal eine deutsche Frau getroffen, die mit einem Syrer verheiratet ist, jahrzehntelang mit ihrer Familie in Syrien gelebt hatte und nun als Dolmetscherin in der Flüchtlingsarbeit tätig ist. Solche Leute werden gerade händeringend gesucht.

Antwort
von exxonvaldez, 13

Es gibt keine Berufsgruppe, die sich nur mit Flüchtlingen beschäftigt.

Und ich kann mir auch nicht vorstellen wie das funktionieren soll. 

Hilfsangebote stehen nun einmal jedem offen.

Das BaMF sucht allerdings händeringend Personal:

http://www.bamf.de/DE/DasBAMF/BerufKarriere/Stellenangebote/stellenangebote-node...


Kommentar von FrauFriedlinde ,

Es gibt jede Menge Berufsgruppen, die sich ausschließlich mit Flüchtlingen beschäftigen, nämlich Sozialpädagogen, Erzieher und ähnliches. Deswegen macht es extrem Sinn, endlich mal eine Ausbildung zu schaffen.

Kommentar von FrauFriedlinde ,

Was nützen die Stellenangebote, wenn niemand die Ausbildung hat, diese Arbeit zu erledigen?

Antwort
von Indianerin, 2

F und U Heidelberg bietet das an!

Antwort
von pilot350, 33

Nein, es gibt keinen Lehrberuf Flüchtlingsbetreuung. Das können Sozialarbeiter und Pädagogen. Was hauptsächlich fehlt sind die Fremdsprachenkenntnisse.

Kommentar von FrauFriedlinde ,

Sie sagt ihr fehlen auch die rechtlichen und politischen Kenntnisse! Sie ist täglich mehrere Stunden damit beschäftigt, überhaupt zu recherchieren, wie was geht.

Kommentar von pilot350 ,

Der Träger dieser Flüchtlingsarbeit, das DRK glaube ich, muss die rechtlichen und politischen Kenntnisse den Betreuern vermitteln. Es geht hierbei oft auch um die Vormundschaft, sonst dürfen Flüchtlinge nicht von Helfern zum Arzt gefahren werden und nur vom Personal des DRK gefahren werden. Zudem benötigt das DRK ein erweitertes Führungszeugnis der Helfer.

Kommentar von SiViHa72 ,

Und wenn Ihr mal versucht, über das BAMF zu erfahren, was da geht?

Mich hat das auch schon interessiert, genaues fand ich nicht..nur dass es eben viele Pädagogen usw sind. Diese Rechtsachen müssen im Endeffekt mindestens Ausbildung zum Verwaltungsangestellten mit Zusatzquali sein.

BAMF suchte, als ich mal guckte, viele Juristen.

Vielleicht gibt auch schon ein Blick auf deren Internetseite erste Info?

Kommentar von pilot350 ,

Erkenntnis aus den Fragen und Antworten: Genau wie ihr steht die Bundesregierung vor all diesen Fragen und muss Regelungen finden die sie bisher nicht beschlossen hat und die Ausführenden sind am Rande der Legalität mit ihren Tätigkeiten.  Never ending story - unsere Politiker -.

Kommentar von FrauFriedlinde ,

Interessante Diskussion. Ich habe gerade mal in ein paar bekannte Stellenangebot Apps nach freien Stellen für Erzieher gegoogelt. Die werden in der Flüchtlingsarbeit gesucht wie verrückt, ebenso Sozialpädagogen , Verwaltungkräfte usw. Diese Stellen bleiben iR unbesetzt. Denn wie soll ein Erzieher, der bis dato nur zB in Kindergarten gearbeitet hat, wissen wie das alles geht? Im Österreich gibt es übrigens schon eine Berufsausbildung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community