Frage von libellchen1965, 1.604

Gibt es Schlafmittel ohne Nebenwirkungen?

Hallo erst einmal in die Runde Ich bin neu hier im Forum und vielleicht kann mir ja jemand einen Ratschlag geben.

Ich bin die Hanna, 50 Jahre alt und habe ein größeres Problem. Mein Ehemann ist vor ca. 3 Jahren verstorben und ich hatte kurz darauf einen Schlaganfall.

Von dieser Zeit an habe ich massive Schlafprobleme / Schlafstörungen. Da ich wegen meines Schlaganfall Medikamente nehmen muss, kann ich keine Schlaftabletten nehmen, da diese sich nicht mit meinen anderen Medikamenten vertragen. Ich hatte mal von meinem Hausarzt Zopiclon verschrieben bekommen ( sehr starke Schlaftabletten ), die ich jedoch nach 1 Woche wieder abgesetzt habe, da die Nebenwirkungen echt übel waren. Habe dann auch schon einiges an homöopathischen Mitteln ausprobiert, doch das brachte alles keinen Erfolg.

Ich bin echt am verzweifeln, da ich nachts nicht zur Ruhe komme und einfach nicht einschlafen kann und tagsüber nicht mehr richtig am Leben teilhaben kann, da mir vor Müdigkeit die Augen zufallen und ich nur noch dahin vegetiere ( Bin aus diesem Grund mittlerweile schon seit ca. 1,5 Jahre arbeitsunfähig )

Ich habe diesen Notruf auch in anderen Foren abgesetzt in der Hoffnung auf viele gute Ratschläge oder hilfreiche Tipps. Gerne würde ich mich mit Leidensgenossen austauschen.

Ich bin für jeden Ratschlag dankbar

Gruß – Hanna ( euer Libellchen )

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ballermann6, 1.382

Hallo Hanna
hast Du es einmal mit rein pflanzlichen Mitteln versucht, Deine Schlafprobleme in den Griff zu bekommen ?
Es gibt auf dem Sektor eine Menge homöophatischer Mittel aber auch gut wirkende Phytopharmakas. Ich kann Dir das Mittel Medalin-Forte ans Herz legen, da ich es selbst kenne und nur durchwech positive Erfahrungen mit dem Prärarat gemacht habe. Eine echte Einschlafhilfe und das Durchschlafen klappt auch wunderbar. Es entspannt den ganzen Körper und sorgt dafür, dass sie innere Ruhe wieder hergestellt wird.
Manche nehmen Medalin sogar bei Panikattacken und gegen psychogene Reaktionen ( Aufregung und Stress )
Die Wirkung kommt einem chemischem Schlafmittel gleich, jedoch kommt es zu keinerlei Nebenwirkungen, da rein pflanzlich.

Ich wünsche Dir alles Gute und toi, toi,toi

LG.

Kommentar von libellchen1965 ,

Hallo ballermann6,

vielen lieben Dank für deinen hilfreichen Tipp.

Endlich wieder gesund Schlafen !

Antwort
von Wonnepoppen, 1.278

Ich denke, solche Foren gibt es, in denen du dich austauschen kannst, oder auch Selbsthilfe Gruppen?

Als pflanzliche Alternative könnte ich dir "Neurexan" vorschlagen, falls du das nicht schon genommen hast?

Dann eine Kombination aus Baldrian, Hopfen u. Passionsblume, evtl. noch 

Melisse bzw. Lavendel?

hast du dich schon mal in einer Apotheke dies bezgl. beraten lassen?

Trotzdem aber immer den Beipack Zettel lesen!

Kommentar von libellchen1965 ,

Danke, aber Neurexan kenne ich und hilft bei mir auch nicht !

Trotzdem vielen Dank für den Ratschlag

lg. Hanna

Kommentar von Wonnepoppen ,

Ok!

was ist mit den anderen pflanzlichen Sachen?

Antwort
von mtx95, 1.145

THC & CBD sind pflanzlich und quasi nebenwirkungsfrei. Etwas schwächer wirkt Baldrian. Ansonsten ist das eine Frage für den Hausarzt oder einen anderen Experten.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Findest du die Antwort hilfreich, indem du Cannabis(Haschisch) empfiehlst?

Kommentar von mtx95 ,

Ja. Cannabis/Medikamente auf Cannabisbasis können als Schlafmittel genutzt werden. Es ist im Gegensatz zu synthetischen Pharmazeutika so gut wie nebenwirkungsfrei. CBD kann vom Arzt verschrieben werden und ist dann mit einer Sondergenehmigung zum Besitz geringfügiger Mengen strafverfolgungsfrei.

Kommentar von libellchen1965 ,

Besten Dank, aber Drogen nehme ich nicht !!

Kommentar von mtx95 ,

Leider bleibt Ihnen nichts anderes übrig. Jedes Arzeneimittel ist eine Droge, da es in die köpereigenen Abläufe/Funktionen eingreift. Was Sie meinen, sind psychoaktive Drogen oder Rauschgift. Diese kennzeichnen sich dadurch, dass sie beim Konsumenten einen Rauschzustand auslösen (Alkohol, LSD, Amphetamine etc.). Wenn sie zum Beispiel eine Aspirin nehmen, enthält diese den Wirkstoff Pseudoephidrin, was der Hauptbestandteil von CrystalMeth ist. Deshalb sind Sie aber weder Drogenabhängig, noch stellt sich ein Rauschzustand ein. Bei Arzeneimitteln auf CBD/THC - Basis verhält es sich genau so. Es wird kein Rausch ausgelöst. Arzeneimittel auf cannabisbasis sind pflanzlich, genau wie zum Beispiel Baldirian oder Hopfen. Ich kann verstehen, dass Sie voreingenommen sind, weil Sie, für Ihre Generation üblich , dahingehend von den Medien geprägt wurden, dass Cannabis eine schreckliche Droge ist. 

Ich mich hier nicht für eine Droge einsetzen. Es ist auch ihrer freie Entscheidung, wie sie dazu stehen. Aber Cannabis als Arzeneimittel hat ein wahnsinniges potenzial. Deshalb lege ich Ihnen von Herzen nahe, falls Sie nichts anderes finden, das Ihnen hilft, blicken sie über den Tellerrand, sprechen Sie Ihren Arzt drauf an. 

Ich wünsche Ihnen für Ihre Gesundheit alles Gute und, dass Sie bald wieder ruhig schlafen können.

LG mtx95

Antwort
von brido, 1.021

Wenn Du an Chemie gewöhnt bist dauert es etwas länger. Ich finde Passedan gut. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten