Frage von trjoschka666, 63

Gibt es rein psychisch bedingte Schweißausbrüche?

Ich habe Depressionen, die mit vielen körperlichen Beschwerden verbunden sind, bei denen es mir teilweise schwer fällt, sie als "psychisch bedingt" zu betiteln. Seitdem ich Depressionen habe, gibt es immer wiederkehrende Phasen, in denen ich ohne Grund übermäßig viel schwitze. Ich bewege mich nicht dementsprechend viel und treibe auch keinen Sport; ich schwitze einfach so. Allerdings immer(!) postprandial. Solange ich nichts esse, schwitze ich nicht. Und einige Stunden nach dem Abendessen fangen die Schweißausbrüche an. Manchmal habe ich auch postprandiales Herzrasen, Kopfschmerzen, Flush im Gesicht oder ich niese nach dem Essen. Allerdings habe ich in der Zeit der Schweißausbrüche auch typisch "depressive" Symptome, wie zum Beispiel Einschlafstörungen, extrem frühes Erwachen, Albträume, innere Unruhe, Angstzustände, Konzentrationsstörungen, etc. und ich kann nicht glauben, dass all das wirklich rein psychisch bedingt sein soll. Wenn ich schwitze, denke ich sofort an einen Infekt. Aber was ist es wirklich? Gibt es rein psychisch bedingte Schweißausbrüche? Hat jemand Erfahrung?

Antwort
von Pangaea, 10

Ja, natürlich gibt es psychisch bedingte Schweißausbrüche. Das geht gerne zusammen mit Herzklopfen und manchmal sogar mit Zittern oder einem trockenen Mund.

All das sind nichts weiter als Anzeichen für Stress - die "Fight or Flight"-Reaktion.

Neandertaler wandert durch den Wald und hört hinter sich ein Rascheln. Ist es ein Raubtier, oder vielleicht eine leckere Beute? Er muss jetzt entweder schnell zugreifen oder schnell wegrennen.

Die Muskeln spannen sich an, man schwitzt leichter, das Herz schlägt schneller, aber die Verdauung wird zur Nebensache. Zittern, Herzklopfen, Schwitzen, trockener Mund.

Heute brauchen wir (im "Großstadtdschungel") keine Angst vor Raubtieren zu haben, aber unser Körper reagiert bei Stress noch ganz genauso.

Mir ging das mal so, als ich unbedingt einen Zug kriegen musste, aber am Bahnhof keinen Parkplatz fand. Das volle Programm, einschließlich eines trockenen Mundes, denn das war purer Stress. Ich konnte ja das Auto schlecht zusammenfalten und mitnehmen, ich musste es irgendwo abstellen. Und der Zug würde nicht auf mich warten ... Übrigens habe ich es dann doch noch geschafft. Was für eine Erleichterung.

Kommentar von trjoschka666 ,

Naja, aber ich muss weder ein Auto parken noch befinde ich mich in irgendeiner sonstigen Stresssituation. Ich bin (in diesem Moment) völlig ruhig und schwitze einfach so.

Kommentar von Pangaea ,

Du kannst dir leider nicht aussuchen, was dein Körper als Stress empfindet und was nicht.

Antwort
von voayager, 12

Wir hatten das hier schon einige Male durchgeackert "alte" Spukjette Nr. 1. Nun "gut" jetzt geht es dir halt ziemlich krotzig, Was also soll nur mit dir geschehen, die Frage stell ich mir !

Antwort
von tigerlill, 37

Ja es kann sich psychisch auswirken.. Aber es wäre trotzdem ratsam das du zu deinem Hausarzt gehst

Kommentar von trjoschka666 ,

Da war ich. Alles in Ordnung.

Kommentar von tigerlill ,

Okay.. dann ist es wohl psychisch :(

Antwort
von putzfee1, 29

Ja. Alle diese Dinge, die du da beschreibst, können psychisch bedingt sein. Auch das Schwitzen.

Kommentar von trjoschka666 ,

Also kein Magendarminfekt oder so?

Kommentar von putzfee1 ,

Schwitzen hat mit einem Magen-Darm-Infekt nicht das Geringste zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community