Frage von Cem3327, 255

Gibt es rechtliche Konsequenzen bei Sterbefasten?

Hallo,

da ich unter einer Psychose leide habe ich mich entschieden Sterbefasten zu beginnen. Was muss ich beachten? Durch Medikamenten kann sich das Sterbefasten verlängern da ich Flüssigkeit aufnehmen muss. Und gibt es rechtliche Konsequenzen für meine Familie?

MfG

Support

Liebe/r Cem3327,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Herzliche Grüße

Ted vom gutefrage.net-Support

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Stellwerk, 193

Deine Familie kann u.U. wegen unterlassener Hilfeleistung belangt werden. Und es ist nicht auszuschließen, dass Du zwangseingewiesen wirst.

Antwort
von peoniejuice, 164

Es kann rechtliche Folgen für deine Familie geben . Such dir bitteeee bitte professionelle Hilfe . In letzter Zeit gibt es selbst hier auf dieser Seite so viele Menschen, die sich umbringen wollen. Das wird langsam echt schwer zu ertragen . Es gibt wahrscheinlich sehr viele Menschen, die dir helfen wollen. Ich weiß nicht was du gerade durchmachst , aber versuch bitte für dich selber und deine eigene Zukunft am Leben zu bleiben . Du weißt nie was auf dich zukommt

Antwort
von Schwoaze, 156

Und um uns dies mitzuteilen - bist Du extra  dieser Community beigetreten?

Dein erster Beitrag, die Ankündigung Deines Selbstmordes...

Wie alt bist Du eigentlich?

Antwort
von Sophiephilo, 122

Das Sterbefasten ist eine Form des Suizids. Ich hoffe, deine Eltern merken das frühzeitig, bringen dich in eine Klinik und lassen dich zwangsernähren.

Antwort
von Itzm3xx, 160

Lass es sein. Wir helfen nicht beim Suizid. Red mit deinen Eltern oder so, dann wirst du merken, dass dein Leben nicht beendet werden muss. Du wirst in der Welt eine Lücke hinterlassen, die nicht gefüllt werden kann.

Antwort
von Mattea9983, 155

Ich stimme MildeOrange zu. Also lass es. Wer wirklich will hat schon. Such dir Hilfe

Antwort
von Herpor, 116

Es ist Schwachsinn, wegen einer Psychose zu sterben.

Eine Psychose kann man behandeln.

Und noch schwachsinniger ist es, in einem Forum wie diesem zur Beihilfe zum  Selbstmord aufzurufen.

Das ist extrem eigensüchtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten