Frage von Jeff345, 42

Gibt es Organisationen, die mein Auslandsjahr plant (Visum, Schule etc) und die mich auch bei Verwandten leben lässt?

Ich möchte ein Auslandsjahr 2017/18 in den Usa, Georgia, Atlanta bei meiner Cousine machen. Habe gehört, dass es bei Organisationen nicht erlaubt ist bei Familienmitgliedern zu leben? Stimmt das? Und wenn ja gibt es welche, die das trotzdem durchgehen lassen oder ist das Privatplanen die einzige Wahl?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LilliSpain, 5

Hi, ich habe vor 8 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Wie schon geschrieben, gibt es diese Orga nicht, da es eine Visumsbedindung ist, und sich die Orgas daran zu halten haben. Würde es eine Orga trotzdem machen, und man kommt drauf, haben die sehr große Probleme am Hals.

Sprich wenn du bei deiner Cousine wohnen willst, kannst du das Visum für die öffentliche High School vergessen. Wie es bei der privaten High School ist, weiß ich nicht, da gibt es ein anderes Visum, jedoch wird das verdammt teuer für dich, unter 15.000 Euro wirst du da nicht wegkommen.

Ein ATJ in den USA privat zu planen ist eigentlich so gut wie unmöglich. Ein gewisses Formular für das J1 Visum wirst du ohne Orga nicht bekommen, bzw. kannst du mit diesem Visum nicht bei der Cousine wohnen.

Das F1 Visum ist da anscheinend etwas leichter zu bekommen, nur zahlst du da eben die hohen Schulgebühren für die Private High School. Bzw. musst du da erstmal schauen, ob du mit dem Visum bei Verwandten wohnen kannst.

Ansonsten bleibt dir nichts anderes übrig, als mit einer Orga zu gehen und eine Gastfamilie zu bekommen, schauen ob es mit der Privaten High School geht, oder zuhause bleiben.

Kommentar von Jeff345 ,

Danke hat mir sehr weitergeholfen

Expertenantwort
von stufix2000, Community-Experte für USA, 22

Nein, diese Organisationen gibt es nicht. Das liegt daran, dass die Bedingungen für das Visum (J-1) das nicht erlauben.

Das müssen die Organisationen einhalten. Da gibt es keine Ausnahmen.

Siehe hier:

http://j1visa.state.gov/programs/secondary-school-student/

"More information

Students may take part in school activities, including after school sports programs. The school district and the state office in charge of deciding athletic eligibility must approve the exchange student’s participation. Students may not work part-time or full-time jobs. However, they may accept occasional work, like yard work or baby-sitting. Exchange students are not allowed to live with relatives.

Acting Deputy Assistant Secretary G. Kevin Saba’s Secondary School Student Participant Welcome Letter (May 2016) (PDF)"

Antwort
von FlyingCarpet, 32

Nein...Du sollst ja neue Menschen und die Kultur kennenlernen.

Kommentar von Jeff345 ,

Tu ich ja trotzdem

Kommentar von FlyingCarpet ,

Bei fast allen Organisation ist ausserdem erwünscht, dass Deine Eltern auch ein Kind zurücknehmen.

Kommentar von Jeff345 ,

Das habe ich noch bei keiner Organisation gehört auf den 2 Messen die ich war und außerdem soll das ein Auslandsjahr sein und kein Austausch

Kommentar von LilliSpain ,

Das ist bei fast keiner Organisation der Fall, nur bei Rotary. Alle anderen bieten gar keinen Gegenaustausch an, bzw. muss niemand selber Gastfamilie werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten