Frage von Sternsucherin, 67

Gibt es nur noch Mobbing und Sticheleien am Arbeitsplatz?

Ich bin so langsam etwas ratlos.

Ich bin nun bei meiner dritten Arbeitsstelle (samt Ausbildung) und habe bisher NUR Mobbing, Sticheleien, Runtermachen von Untergebenen und Mitarbeitern,... erlebt. Ist das denn mittlerweile Gewohnheit?

Bei meiner Ausbildungsstelle war es die Frau vom Chef die langsam aber sicher die gesamte Belegschaft rund gemacht hat und jeden Fehler direkt ihrem Mann gemeldet hat, bei meiner ersten festen Stelle habe ich es am eigenen Leib zu spüren bekommen und momentan bekomme ich es bei einigen anderen Kollegen mit. Ich fühle mich selbst nicht mehr wohl dort und suche bereits nach Alternativen, denn das Betriebsklima ist vergiftet, aber der Chef kann oder will nicht helfen.

Ich bin wirklich nicht zimperlich, arbeite gut und gerne aber das ist echt heftig.

Ist das wirklich mittlerweile alles üblich?

Antwort
von bbjosefine, 64

ja den Eindruck habe ich auch das das mittlerweile so üblich ist,

Es ist echt ätzend, verscuhe dich so frei im inneren wie möglich davon zu machen, schließlich hast du dann vielleicht das Glück das mal was echt kollegiales kommt. viele Grüße

Kommentar von Sternsucherin ,

Danke Dir :)

Antwort
von LegendenTraum, 54

Das ist nicht überall so. Ein gutes Arbeitsklima macht ein gutes Klima aus. Über Mobbing am Arbeitsplatz gibt's einen Artikel, wie man sich am besten Hilfe holen kann (weiss nicht mehr, welcher das war, vielleicht googelst du mal). Wenn der Chef nicht helfen kann/ will, dann würde ich das eigene Pensum etwas runterschrauben und nebenbei für eine andere Arbeitsstelle suchen. Wenn du eine gefunden hast (nach Probearbeiten); kündigen und den Arbeitsplatz wechseln. 

Kommentar von McBud ,

so sehe ich das auch. Bei uns gehts zwar auch rau zu, aber immer spassig und kollegial.

Kommentar von Sternsucherin ,

So sehe ich das auch :) Wenns im Team läuft spürt man das auch an den Arbeitsergebnissen.

Ich habe erst vor etwas mehr als einem Jahr meine Arbeitsstelle gewechselt, ich weiß nicht ob das so gut ankommt aber trotz allem bin ich schon dabei mich anderweitig zu bewerben...

Antwort
von musso, 45

Wir haben sehr viel Druck von Kunden und von oben. Aber untereinander sind wir super Teams, sonst würde der Druck uns fertig machen

Kommentar von Sternsucherin ,

So ist es bei uns auch mit dem Druck, aber ziemlich viele können damit wohl nicht umgehen und lassen es dann an den Kollegen aus...

Antwort
von Ninombre, 67

Ohne Deine persönlichen Erlebnisse beiseite wischen zu wollen: Ich habe diesen Erfahrung mit Mobbing/Sticheleien in meiner beruflichen Tätigkeit (10 Jahre) nicht gemacht.  

Kommentar von Sternsucherin ,

Na dann kannst Du dich glücklich schätzen ;)

In meinem Freundkreis haben auch einige bisher Glück gehabt, andere teilen meine Erfahrungen.

Ich hätte auch gerne etwas mehr Glück ;)

Kommentar von McBud ,

Du hattest echt glück. Manchmal reichtbes, ein wenig mehr auf den Rippen zu haben, schon gehts los. Und man leistet dann ja immernoch gute Arbeit, wird nur nichtmehr gewürdigt

Antwort
von KeinName2606, 32

Nö eigentlich nicht. Keine Ahnung wo du dich da bewirbst, aber das wäre echt seltsam, wenn es überall so wäre ;)

Kommentar von Sternsucherin ,

Ich bin echt kein Nörgler oder Pessimist, aber leider hatte ich aufgrund persönlicher Erfahrungen so den Eindruck... Gepaart mit Erfahrungen von Freunden ist man da leider etwas geprägt.

Naja ich hoffe dass ich bald etwas finde wo ich mich wohlfühle :)

Antwort
von Zebbinho, 61

Um welche Branche handelt es sich denn?

Kommentar von Sternsucherin ,

Unterschiedlich, habe in einem Industriebetrieb gelernt, dann in einem Logistikunternehmen gearbeitet und jetzt bin ich bei einem größeren Großhandel beschäftigt. War bisher immer im Büro tätig.

Kommentar von Zebbinho ,

Ok. Im Mittelständischen Bereich sind das in der Tat alles Branchen die häufig etwas härter sind. (Du hast natürlich auch ein wenig Pech gehabt, wenn es 3 schlimme Fälle in Folge waren). Wenn Du Bürokauffrau oder ähnlicher bist: Versuche in den IT-Sektor, die Öffentliche Verwaltung oder vielleicht NPOs, NGOs. Da ist häufiger etwas weniger Druck drin und damit die Stimmung häufig besser. Die Flüchtlingskrise hat z.B. ein großes Potenzial an TVöD Stellen geschaffen. Da ist vllt. nicht immer das große Geld zu machen, ist aber in punkte soziale Sicherheit und Klima eine echte Alternative.  

Kommentar von Sternsucherin ,

Ich habe ehrlich gesagt kein Problem damit wenn die Stimmung etwas "härter" ist, das Problem bei meinen vorherigen Stellen waren entweder ein Frauenüberschuss und damit einhergehend Stutenbissigkeit (ich bin kein Vertreter von Klischees aber das ist leider Gottes der Fall) oder von unzufriedenen Mitarbeitern, die leider nicht von den Chefs gebremst werden und ihre Unmut an gerade jüngeren auslassen... 

Kommentar von Zebbinho ,

Man kann dennoch nicht abstreiten, dass die Häufigkeit dieser Phänomene mit den allgemeinen Druck korrelieren. Stutenbissigkeit oder generell Mobbing, sowie auch despektierliches Verhalten gegenüber Untergebenen verschwindet zwar nicht, ist aber in gewissen Brachen insgesamt etwas niedriger ausgeprägt. Dadurch erhöht sich einfach die Chance in einem guten Klima zu landen. Ich arbeite übrigens in der IT-Branche, da ist das Klima, denke ich, relativ angenehm.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten