Frage von YaschaA, 114

Gibt es nur in Deutschland Die Höflichkeits Form Sie?

Antwort
von daCypher, 70

Nein. Verschiedene Höflichkeitsformen gibt es auch in anderen Ländern. Z.B. in Frankreich gibt es was vergleichbares mit "vous"="Sie" und "tu"="Du".

Antwort
von OlliBjoern, 12

Ich bin mir nicht ganz sicher, wie die Frage konkret gemeint ist.
Höflichkeitsformen [allgemein] gibt es in vielen Sprachen, nur ist es sehr oft die 2.Person Plural (im Deutschen "ihr"), so etwa im Schwedischen "ni" (wird nur noch sehr selten verwendet, auch gegenüber Fremden benutzt man heute "du" im Schwedischen).

Im Finnischen ist es auch die 2.Person Plural "te hankitte" (statt "(sinä) hankit") ("Ihr erhieltet" statt "du erhieltest"). Wird nur gegenüber älteren Leuten verwendet, ansonsten nimmt man (auch gegenüber Fremden) die 2.Person Singular.

Die 3.Person Plural als Höflichkeitsform kenne ich nur bei Italienisch (lei) und bei Spanisch (usted). Und natürlich im Deutschen (Sie).

Kommentar von Wurzelstock ,

Habe mir sagen lassen, dass auch in Norwegen grundsätzlich geduzt wird - ob Freund oder Feind :-)

Im Deutschen gab es das Ihr auch bis in unsere Zeit.

Antwort
von MacWallace, 41

Hallo,
deine Frage kann ich ganz klar mit NEIN beantworten.
In vielen Ländern und Sprachen gibt es eine höfliche Ansprache.
In Französisch ist es "vous" für "Sie" und "tu" für "du".
Im Spanischen gibt es "usted" und "ustedes"
Die Niederländer sagen "jij/je" für "du" und "U" (gesprochen ü) für "Sie"
Im Niederländischen wird die Form jedoch anders gebraucht als im Deutschen.
Wir sagen zu Fremden, Älteren und Respektspersonen "Sie", zu Freunden und Familie oder auch oft zu Arbeitskollegen "du".
Die Niederländer sagen "U" (=Sie) zu ihren Großeltern (traditionell, nicht mehr überall) und zu Ihrem Boss (Arbeit) nach dem Vorstellen oft schon "jij/je" (=du).

Also wie du siehst, ist die Höflichkeitsform in vielen Sprachen vorhanden, manchmal aber anders verwendet als im Deutschen.

LG Dr Blex

Kommentar von MacWallace ,

Die Schweiz und Österreich kennen sie übriges auch.

Antwort
von Wurzelstock, 37

Die Höflichkeitsform der Anrede gibt es (vermutlich) in allen westeuropäischen Sprachen, wird aber unterschiedlich ausgedrückt.

Im Deutschen/Französischen/Englischen mit dem Plural majestatis. Französisch und Englisch mit der 2. Person Plural ('vous', 'you').

Iim Deutschen bekanntlich mit der 3. Person Plural (Sie)

Im Italienisch und Spanisch mit der 3. Person Singular ('lei', 'usted')

Von anderen Usern werden noch weitere Sprachen aufgeführt.

Auf den Gebrauch der Höflichkeitsform wird außerhalb des deutschen Sprachraums größeren Wert gelegt als hierzulande. Das Duzen von Fremden ist fast immer einseitig, und bedeutet dann immer einen Anspruch auf den höheren Status. Das gilt auch für England, wo - anders als im Englischunterricht gelehrt - das 'Du' (thou) in der Umgangssprache durchaus verbreitet ist. Nicht nur im Cogney.

Kommentar von lupoklick ,

das ist leider ein ziemliches bla bla ,

 den "Plural majestatis" ? . "Charles, you are"

benutzt man nur noch im Englischen, wo man das DU ganz selten benutzt  ---- es gehört Taktgefühl dazu, YOU als du oder Sie zu deuten....

Deutsch ist es IHR .....

Kommentar von Wurzelstock ,

Du bist im Irrtum. Deine Überheblichkeit verzeihe ich dir.

Kommentar von lupoklick ,

Naaa  

, ist ER mit Seinem Sprachen-"Latein" am Ende ????

**** schmunzel ****

Kommentar von Wurzelstock ,

Ach Lupo! - Es hört sich so an, als hätten wir denselben Englischlehrer gehabt. Der wusste dann Jahrzehnte später sogar was über das Gewicht englischer Paletten. Doch selbst, wenn der so oft welche abgeladen wie dabei gebetet hat, dürfte der von den Magazinern nicht geduzt worden sein. Ich schon.

Kommentar von OlliBjoern ,

In Schweden ist es aber umgekehrt so, dass man sich auch unter Fremden duzt. Für mich war es eine gewisse Überwindung, Fremde mit "du" anzusprechen (und zu Beginn habe ich die "ni" Form benutzt, was aber völlig unüblich ist). Inzwischen ist es aber normal für mich. (Auch Finnen duzen einen.)

Die Beobachtung mit dem "thou" fand ich interessant. Die alten Formen sind ja "thou hast" und z.B. "i saw thee" (du hast/ich sah dich). Bei Shakespeare so, aber anscheinend (zumindest das "thou") partiell noch anwendbar.

"you" ist ursprünglich nur 2.Person Plural gewesen, und diese Form ersetzte im modernen Englisch weitgehend das "thou".

Antwort
von annonymus702, 68

In Spanish gibt es usted und ustedes...

Antwort
von SmoothAF, 67

Ich bin mir nicht sicher, aber in Österreich oder gar in der Schweiz auch.... wer weiß vielleicht gibts ja auch Italiener, die das auch machen 1^^

Kommentar von OlliBjoern ,

Der Kärntner Dialekt (als Beispiel für Österreich) verwendet die 2.Person Plural als Höflichkeitsform:

es miassens = ihr müsst (wörtlich übersetzt) (bedeutet jedoch "Sie müssen" oder "ihr müsst" je nach Kontext)

(se miassen = sie müssen, aber das ist nicht die Höflichkeitsform, sondern die normale Form 3.Person Plural)

Im Berndeutschen ("Höchstalemannisch") kann ebenfalls die 2.Person Plural als höfliche Anrede (an eine Einzelperson) benutzt werden.

"Das isch ufregend mit üch."
(Das ist aufregend mit Ihnen)


Antwort
von lupoklick, 28

in ganz Westeuropa beispielsweise gibt es DU und SIE. 

 Im englischen Sprachraum wird  - auch in der EINZAHL -  das IHR benutzt ----- Tom, you are .....  ---- (aus königlichen Zeiten) 

DU kommt NUR  in Liebe und  Gebet vor... (muß man mit der Lupe suchen.)

 Übersetzer müssen nach Gefühl und Erfahrung deuten, ob YOU gerade du  oder Sie in unserer Sprache heißen  soll....

In uralten Zeiten in deutschen Landen wurden Knechte mit "ER" angesprichen, Mägde mit "SIE" ("serviere SIE die Speisen,,,,")

Kommentar von Wurzelstock ,


Das dachte ich auch, ist aber nicht so.

Kommentar von Wurzelstock ,

(irgendwie komme ich mit dem Zitieren nicht zurecht...)

Wenn unsereiner nach England kommt, hat er es dort gewöhnlich mit der Schlips-und-Kragen-Schicht zu tun. Die sprechen so, wie wir es im Englischunterricht gelernt haben.

Ich war aber als LKW-Fahrer unterwegs und hatte es vornehmlich mit Magazinern und Gabelstaplerfahrern zu tun. Von denen wurde ich praktisch immer mit 'Du' (thou) angeredet. Auch dann, wenn sie merkten, dass ich es nicht verstand; dann nämlich erst recht.


Antwort
von LordPhantom, 19

Nein. Z.B. auch in Österreich

Antwort
von DukeSWT, 57

Spanisch hat sie auch, glaube ich.

Antwort
von 1ueberfragter1, 56

auch im englischen gibt es diese. Sie wird dort nur nicht verwendet..

Kommentar von Wurzelstock ,

Umgekehrt!

Kommentar von lupoklick ,

Noch  umgekehrter!!! ---  es hei0t nicht SIE, auch nicht du, 

sondern IHR ....

die Englischsprachigen sind nun einmal noch im Mittelalter ....

---- was neulich wieder demonstriert wurde ---

Kommentar von Wurzelstock ,

Schön, dass Du noch etwas weißt. Ich auch. Doch belassen wirs dabei: Du bist unübersehbar der Schlauere.

Antwort
von lollollollollol, 50

Nein, die gibts auch in Österreich, der Schweiz und auch noch anderen deutschsprachigen Teilen der Welt. (Oh man.)

Kommentar von YaschaA ,

Das ist ne normale Frage !

Kommentar von lollollollollol ,

Und das ist eine normale Antwort. Wahrscheinlich war deine Frage eher, ob es auch Höflichkeitsformen (die vergleichbar mit dem deutschen "Sie" sind) in anderen Sprachen gibt, aber du fragtest eindeutig etwas anderes.
Zudem sollte dir bewusst sein, dass man Deutsch nicht nur in Deutschland spricht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten