Frage von Ewinkler, 76

Gibt es noch Tips gegen HWS-Schmerzen durch Muskelverspannungen?

Hi Ich habe ein HWS-Syndrom durch Verspannungen....war heute beim Orthopäden und der hat mir was in den Muskel gespritzt. Anscheinend bringt die Spritze aber wohl nix ...schmerzt immernoch extrem.

Ich mach schon Wärme, Fascienrolle Übungen und nehme Ibuprofen...es hilft nix Ich kann nachts nicht schlafen und tagsüber liege ich nur rum weil es so schmerzt 😢 Ich soll jetzt Reha-Sport machen aber das geht ja auch nicht so flott...

Ich dreh am Rad so weh tut das

Hat noch jemand Tipps?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lottl07, 43

Moin moin,

ich habe seit fast acht Jahren eine teil-versteifte Wirbelsäule. Bei der OP ist leider etwas schief gegangen und ich habe immer wieder große Schmerzen und schwere Schmerzattacken. Da nun viel Last auf der letzten Bandscheibe liegt ist das bei mir die größte Schmerzzone.

Manchmal muss ich Tillidin oder Tramadol nehmen aber auf Dauer ist das wieder nicht gut für den Magen und weitere Organe. Sch.... Medikamente!

Um den Schmerz aber so gut wie Möglich in den Griff zu bekommen verwende ich immer die Salbe Voltaren und bin sehr zufrieden. Obendrein noch wärme und dann lässt er auch nach einiger Zeit nach. Ist es eine reine Muskelverspannung dann gibt es auch Muskelentspannungscreme wie Kytta, auch sehr gut

Auch mit Elektrotherapie habe ich schon ganz gute Erfolge gehabt. Da der Körper aber auch Lernfähig ist wechsele ich immer die Anwendung und das klappt ganz gut.

Was du davon anwendest musst du aber selber wissen.

Ich wünsche dir GUTE BESSERUNG

Kommentar von Ewinkler ,

Au weia...alles Gute 🐞bei mir ist auch die Frage die LWS wegen Gleitwirbel zu versteifen obwohl mir das (im Moment) keine großen Probleme macht...habe Montag  Termin beim Neurochirurgen 😱

ich werd mir mal nen Wolf cremen 

Antwort
von Ninni381, 48

Hi! Also ich hatte einmal ein HWS-Trauma mit sehr unangenehmen Symptomen. Mir half eine längere Behandlungskombination aus Krankengymnastik plus Elektrotherapie (TENS). Bei Letzterer wurden in der Arztpraxis 2 Elektroden um den betroffenen Rückenbereich angebracht, durch welche dann Stromstöße in verschiedenen Intervallen flossen.

Dieselbe Therapie habe ich des Weiteren noch gegen das Karpaltunnelsyndrom erhalten, und in beiden Fällen wirkte der Strom wahre Wunder. Meine Rückenprobleme wurden in einer Orthopädiepraxis derartig behandelt, und das K-Syndrom bei einem Neurologen. Vielleicht könntest du diese Option mal beim Doc ansprechen, oder gegebenenfalls sogar eine zweite Meinung einholen. Alles Liebe, und gute Besserung!!!

Kommentar von Ewinkler ,

Das ist ja schön und gut - aber wie komm ich durchs WE wenn Medis nicht helfen und im KH schicken die mich auch wieder weg...hab ich letzte Nacht schon probiert 😭

Kommentar von Ninni381 ,

Ach Mensch, das ist ja übel. Tut mir sehr Leid. Wenn starke Ibus nicht mehr helfen, muss es dir wirklich sehr schlecht gehen... Ich bin kein Arzt oder ähnliches, und kann leider auch nur von eigenen Erfahrungen sprechen. Im Ausland habe ich vor ein paar Jahren gegen starke Rückenschmerzen Co-codamol, Dicloflex und Amitriptyline verschrieben bekommen- das sind ziemliche Hammer gewesen.
Vielleicht könntest du dir heute Nachmittag beim Arzt etwas Stärkeres verschreiben lassen, und ggf. ein wirksames Schlafmittel für die Nacht?

Antwort
von ersterFcKathas, 53

benutze seid jahren neben den starken medikamenten , Pferdesalbe, die stell ich vorher einige stunden ins gemüsefach vom kühlschrank . dann schön dick einreiben .. hilft super.. wenns mal ganz schlimm ist mach ich nachts einen wickel oder verband mit dick pferdesalbe.. es kühlt und am nächsten tag gehts mir endschieden besser .  gute besserung

Kommentar von Ewinkler ,

Hä...also jetzt doch nicht Wärme sondern Kälte?  Macht man das nicht nur wenns entzündungsbebingt ist? 

Kommentar von ersterFcKathas ,

bin seit jahren an arthrose erkrankt , habe etliche kliniken und ärzte kennengelernt.. die meinungen gehen weit auseinander.. einer sagt kühlen , der andere wärme..mir hat am beste pferdesalbe geholfen... hatte dann nach einem unfall hws schmerzen, es wurde vor allem nachts immer heftiger... hab es dann mit der pferdesalbe  versucht.. super erfolg..

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Schmerzen, 38

Zum Thema "Verspannungen" kannst Du auch mal hier in meine Antwort schauen.

https://www.gutefrage.net/frage/hilfe-mein-nacken-ist-verspannt--was-tun?foundIn...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community