Frage von Lumpalala, 107

Gibt es noch einen Mann auf dieser Welt?

Ich(w.) bin 21 und seit 1,5 Jahren mit meinem Freund(26) zusammen. Ich liebe ihn, wir haben guten Sex. Es gibt keinen Grund für mich auch nur an einen anderen Mann zu denken. Ist das für ihn auch so? Ich bin in der Stadt aufgewachsen, und musste mir seit ich 13-14 war ekelhafte Bemerkungen und Blicke von widerlichen Männern zumuten. Natürlich älteren Männern, Erwachsenen. Werden Männer mit dem Alter dümmer? Haben sie gar kein Selbstwertgefühl, dass sie daran hindert, hübsche Frauen so zu behandeln, wie der letzte Hinterwäldler? Zurück zu meiner Beziehung: Als ich meinen Freund kennen gelernt habe, schien er mir gar nicht einer von diesen "widerlichen" Männern zu sein. Er war sehr sympatisch, eher zurückhaltend nicht schüchtern, zuvorkommend. Ein Gentleman. Er hat mich behandelt wie das wertvollste und zerbrechlichste Geschöpf dieser Welt. Er hat mir viele Komplimente gemacht, ohne oberflächlich zu wirken. Es hat alles immer sehr ehrlich gewirkt. Kann das nicht für immer so bleiben? Er meint es hat sich nicht geändert, aber meiner Meinung nach, hat sich doch einiges geändert. Mittlerweile wohnen wir seit 9 Monaten zusammen (vorher: wg), und es hat sich so entwickelt, dass er mit mir spricht, als wäre ich da um ihn zu bedienen. Mach dies, mach das... Das ist auch nicht mein größtes Problem, ich würde alles liebend gerne machen, wenn er mich wieder so verehrt. Vor einiger Zeit ist in seiner Familie ein sehr tragischer Todesfall passiert und mir ist klar, dass ich ihn jetzt unterstützen sollte wo ich nur kann. Außerdem ist er bei seinen Großeltern aufgewachsen, die ihn sehr verwöhnt haben. Doch ich kann nicht damit leben, dass er zu einem dieser Männer wird, die ich immer so abartig finde. Sie geben einem dass Gefühl man sei nichts Wert, nur ein Lustobjekt. Das ist jetzt schon ein paar mal passiert. Er hat selbst mal (ganz am Anfang) gesagt das es für ihn auf gar keinen Fall in eine Beziehung passt Pornos zu sehen. Trotzdem hat er es schon mal getan. Er hat ein Bild von einer hübschen Frau auf der Arbeit als Bildschirmschoner. Gestern habe ich gemerkt, dass er der Nachbarin beim Sonnenbaden zugesehen hat,während ich nebenan dasselbige getan habe. Ich finde es ein bisschen eklig und verstehe es nicht! Und nein, ich gucke mir nicht gerne halbnackte Männer an. Ich dachte wir wären beide nicht so Oberflächlich. Ich möchte einfach wieder der einzige Mensch auf der Erde sein, den er begehrt. Ich möchte nicht, dass ich mich schämen muss, weil er andere ansieht, während es mich gibt. Ich bin wunderschön (wie ich finde und wie jeder Mensch sich Fühlen sollte). Ein weiteres Problem stellt dar, dass mein Freund nicht gerne über solche Dinge redet. Er redet generell nicht gerne über negative Emotionen. Eigentlich redet er nur noch über alltägliche Dinge. Tiefsinnige lange Diskussionen über Philosophie, Politik haben wir schon lange nicht mehr geführt. Ich vermisse es. Was soll ich tun, ich will den Typ zurück den ich kennengelernt habe!!!

Antwort
von PlueschTiger, 21

Hallo Lumpalala,

Es gibt keinen Grund für mich auch nur an einen anderen Mann zu denken. Ist das für ihn auch so?

Da er ein Mann ist nein. Du darfst Männer nicht mit Frauen vergleichen. Männer sind stärker Visuell geprägt, daher passiert es Männern viel schneller das sie mal einen Rock hinterhersehen und an andere Frauen denken. Sei Froh das es kein Italiener ist, den deren Gedanken sind beim Sex bisweilen bei Mutti, glaube bei 30-40% von ihnen.

Werden Männer mit dem Alter dümmer? Haben sie gar kein Selbstwertgefühl, dass sie daran hindert, hübsche Frauen so zu behandeln, wie der letzte Hinterwäldler?

Gegenfrage. Werden Frauen im Alter immer Eitler? Männer werden im Alter, wie Frauen auch unflexibler, vor allem was die Denkweise angeht.

Zurück zu meiner Beziehung: Als ich meinen Freund kennen gelernt habe, schien er mir gar nicht einer von diesen "widerlichen" Männern zu sein. Er war sehr sympatisch, eher zurückhaltend nicht schüchtern, zuvorkommend. Ein Gentleman. Er hat mich behandelt wie das wertvollste und zerbrechlichste Geschöpf dieser Welt. Er hat mir viele Komplimente gemacht, ohne oberflächlich zu wirken. Es hat alles immer sehr ehrlich gewirkt. Kann das nicht für immer so bleiben?

Gratuliere du bist ein Opfer der Frauenwelt geworden. Frauen sind es die Bestimmte Vorstellungen davon haben wie Männer sein sollen, okay wir haben auch unsere Vorstellungen. Da braucht man sich nicht wundern wenn beide Geschlechter versuchen das beste aus sich herauszuholen auch wenn das nicht der eigenen Persönlichkeit entspricht. da du von seinem Verhalten überzeugt warst, gehe ich davon aus das es wohl nicht gespielt war. Wenn er auch ein wenig, aus seiner Sicht übertrieben hat dürfte es auch so gemeint gewesen sein. Ganz auszuschließen ist schauspielern aber auch nicht.

Und nein es kann nicht so bleiben und daran bist auch du sicher mit verantwortlich, denn wie er, wirst auch du dich in den 1,5 Jahren verändert haben, da auch du dich sicher von der besten Seite gezeigt hast. Letztlich ist allein schon das was an Tragödie Passiert ist einschneidend genug.

Ich dachte wir wären beide nicht so Oberflächlich. Ich möchte einfach wieder der einzige Mensch auf der Erde sein, den er begehrt. Ich möchte nicht, dass ich mich schämen muss, weil er andere ansieht, während es mich gibt.

Leider bist du mit der Einstellung nicht viel besser wie er. Du kannst nicht von einem Menschen erwarten den Ganzen Tag mit gesenkten Kopf von Laterne zu Laterne zu stolpern nur weil er eine andere Frau ansehen könnte, zumal er ja sogar denken könnte "Man sieht meine dagegen heiß aus.". Bitte arbeite an deinem Selbstwertgefühl, dann siehst du nicht gleich jeden Flecken weiblicher Haut als Gefahr.

Jetzt mal zu deinem Partner. Du weißt als einzige was in den letzten 1,5 Jahren alles passiert ist und wann was begonnen hat. Seine Philosophischen Diskussionen und Tiefgründigen Gespräche dürften spätestens nach dem Todesfall vergangen sein. Bedenke das das viel Erinnerungen wachrufen kann. Lasse die zeit mit ihm mal Revue passieren und beobachte was sich geändert hat und was der Grund sein kann. Wenn du es weißt oder ahnst dann sprich mit ihm. Doch bedenke, bei deiner Einstellung kann es leicht zu Schwierigkeiten kommen.

Gruß Plüsch Tiger

Antwort
von marenka111, 22

Hallo, ich finde, du verlangst etwas zu viel von einem Mann. Du stellst dich selber auf einen sehr hohen Sockel, willst verehrt werden wie eine Heilige und du wünschst dir, dass dein Freund sich nur so verhält, wie es dir gefällt. So ein Mann muss noch gebacken werden und ich frage mich, warum du so lange Zeit schon mit deinem Freund zusammen bist. Jeder Mensch verändert sich mit der Zeit, du auch. Aber auch bei dir wird das bei deinem Freund zum Nachteil sein, da kannst du noch so schön sein.

Ein Mann, der nicht mehr andere Frauen ansieht, der ist auch kein Mann mehr. Mache dir mal Gedanken darüber, warum dein Freund nicht mit dir diskutieren will. Er wird wohl keine Meinung haben dürfen, die dir nicht gefällt. Eine Partnerschaft sollte harmonieren in gegenseitigem Verständnis und vor allem Achtung und keine Verehrung. Wenn du da nicht umdenkst, dann bist du nicht beziehungsfähig und bleibst am besten alleine.

Antwort
von Peppi26, 38

Du bist ziemlich von dir selbst über zeugt und auch etwas arrogant! In einer Beziehung flacht die Romantik eben ab! Das muss man akzeptieren oder daran arbeiten! Darf dein Freund nicht trotzdem mal andere anschauen? Ist völlig normal! Vielleicht hast du dich auch gehen lassen? Rede mit ihm! Jeder verändert sich auch!

Kommentar von Lumpalala ,

Muss die abflachen? Vllt hat er mich bisher zu sehr verwöhnt. Mein Freund darf machen was er will, aber er sollte sich doch bemühen dass es mir gut geht, genau wie ich dass grade so extrem für ihn mache. Und wenn er sich woanders hunger holt, soll er zum essen nicht wieder angekrochen kommen. Das ist ja das, was mich anekelt.

Kommentar von PlueschTiger ,

Und wenn er sich woanders hunger holt, soll er zum essen nicht wieder angekrochen kommen. Das ist ja das, was mich anekelt.

Gerade was andere Frauen angeht sagt man immer: "Appetit holen kannst du dir, aber gegessen wird zuhause.". Du vergisst das mitunter bei dem was du von ihm in Sachen Blick auf Frauen verlangst, auch gleich ein Pastor hättest heiraten können. Denn ohne Sexuellen Appetit auch kein Sex, sicher bekommt er den Appetit auch bei dir, doch du siehst ja wie sich die Sache jetzt entwickelt, warum auch immer.

Mein Freund darf machen was er will, aber er sollte sich doch bemühen dass es mir gut geht, genau wie ich dass grade so extrem für ihn mache.

Sei froh das du nur mit ihm zu tun hast. Ich kenne hier eine Frau die muss seit 30 Jahren mit der Schwiegermutter leben, selbst wenn die 600 km entfernt wohnt. Die Schwiegermutter ist über 90 und entsprechend ist auch die Meinung über die Aufgaben der Schwiegertochter. Mund halten, bedienen, Haushalt, Kinder kriegen und dankbar sein für den Ehemann den sie hat, das sind deren Ansichten, wie eine Schwiegertochter sein soll. Sei Froh das du damit nicht konfrontiert bist.

Antwort
von Julikokos, 12

Sprich mit jemandem persönlich! Vertraue dich an! Ich weiß von einer Online Beratung, wo man solche Probleme persönlich mit ausgebildeten jungen Leuten per Mail besprechen kann und ein offenes Ohr findet. Das ist vielleicht hilfreicher, weil es privat ist und man auch regelmäßige Unterhaltungen führen kann..

Man kriegt also Fragen und Probleme, die Psyche, Beziehung,Familie, Körper und Alltag betreffen ehrlich und umgehend beantwortet und ist ein super Angebot, wie ich finde.  

hier ist der Link:  https://www.sanktpeter.com/themen/seelsorge/probleme-sorgen-online-seelsorge/

Antwort
von SmartTim98, 55

Sprich die Probleme doch einfach offen an, anstatt dich hier zu beschweren. Außerdem kann ich dir nur raten, deine Eifersucht in den Griff zu bekommen.

Kommentar von Lumpalala ,

Ich habe keine Angst ihn an jmd anderen zu verlieren (def. von Eifersucht), ich habe Angst, dass er mich weniger wertschätzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community