Gibt es noch andere Verhütungsmittel für Männer?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das ist eine sehr gute Frage, die jedoch leider Gottes mit einem "Nein" beantwortet werden muss. Ich selbst habe mich auch bereits mit dieser Frage auseinandergesetzt.  

Der Mann hat lediglich die Möglichkeit, sich einer Operation zu widmen, die darin besteht, dass die Samenleiter durchtrennt werden, was dem Mann nicht mehr ermöglicht, Kinder zu Zeugen. Diese Operation würde es zwar einem Mann ermöglichen, keine Kinder mehr zu zeugen, was den Geschlechtsverkehr auch sicherer gestaltet, jedoch ist es eine Frage, ob die Ärzte es befürworten, eine Vasektomie bei einem 23 jährigen Mann durchzuführen, der noch keine Kinder gezeugt hat. 

Man könnte es mit einer Eierstockentfernung vergleichen. Denn diese wird bei jungen Frauen nicht durchgeführt, sollte keine Erkrankung der weiblichen Geschlechtsorgane vorliegen. Eine weitere Ausnahme besteht darin, wenn eine Frau bereits Kinder hat. 

Beide Operationen beinhalten also im Endeffekt das gleiche Endergebnis:

man kann keine Kinder mehr zeugen oder nicht mehr bekommen. 

Aber es ist fraglich, ob man eine Vasektomie mit einer Entfernung der Eierstöcke vergleichen kann, da die Dinge bei Frauen ja immer anders betrachtet werden, was jedoch lächerlich ist. 

Aber wie bereits erwähnt; ob eine Ärztin/ein Arzt eine Vasektomie bei einem 23 jährigen Mann durchführen, der noch keine eigenen Kinder hat, ist fraglich. Ich tendiere da eher zu Nein, da man dir eventuell sagen würde, dass du zwar jetzt noch keine Kinder haben willst und dass sich diese Meinung später jedoch ändern könnte.

Da für euch jedoch keine Vasektomie in Frage kommt und deine Partnerin sämtliche Verhütungsmittel nicht verträgt, bleibt euch tatsächlich nichts anderes übrig, als auch weiterhin zu Kondome zu greifen. 

Aber Alternativen für den Mann existieren leider nicht. 

LG, Toxic38 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CASANOVA25
10.04.2016, 19:36

Hey Toxic38. 

Vielen Dank für deine Ausführliche Antwort. Ich gebe dir vollkommen recht. Ich glaube auch nicht, dass die Ärzte in meinem Alter bei mir eine Vasektomie machen. Weil meine Partnerin und ich wollen kinderlos bleiben. Daher wollen wir es erst gar nicht riskieren, dass meine Partnerin schwanger wird. Im schlimmsten Fall würde sie eh abtreiben. Das ist jetzt schon klar. Aber ich glaube, ich werde mit meiner Partnerin nochmal über eine Vasektomie reden. Denn ihr wird man nicht einfach so die Eierstöcke rausnehmen, wie man bei Männer die Samenleiter durchtrennen kann. Weil das wird ja, glaube ich, eher durchgeführt und beglaubigt, als eine Eierstockentfernung.  

1

Aller Voraussicht nach, kommt 2017 endlich ein neues Verhütungsmittel für Männer namens Vasalgel auf den Markt. Bevor du dich also vorschnell für eine Vasektomie entscheidest, solltest du lieber noch etwas Geduld üben.

http://motherboard.vice.com/de/read/neue-verhuetungsmethode-fuer-den-mann-ab-2017

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CASANOVA25
11.04.2016, 09:15

Hey alvajaro. 

Danke für deine Antwort. Wenn ein neues Verhütungsmittel für den Mann rauskommt, werde ich natürlich warten. Endlich können Männer dann auch mal mehr Verantwortung übernehmen. Ausreden gibt es dann, wenn es auf den Markt kommt, keine mehr. Von wegen "Schatz, lass dir mal die Pille verschreiben, damit ich mein Spaß auf die Kosten der Pille haben kann". Dann können Frauen auch endlich sagen "Schatz, lass dir mal Vasalgel verschreiben, damit ich keine Chemie essen muss" :D

Bin zwar ein Mann, aber stehe eher auf die Seite der Frauen. Sorry, weicht vom Thema ab :P

1

Ja, Männer können sich problemlos sterilisieren lassen. Hierbei werden die Samenleiter unterbunden. Das ist viel unproblematischer als bei der Frau und kann unter örtlicher Betäubung passieren, während es bei der Frau unter Vollnarkose erfolgen muß und der Bauchraum geöffnet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponyfliege
09.04.2016, 21:02

bei der frau wird zwar gewöhnlich eine vollnarkose gemacht, aber der eingriff selber wird schon seit über 20 jahren endoskopisch (bauchspiegelung) vorgenommen.

2

Gab es. Die Pille für den Mann. Abgeschafft wegen heftiger Nebenwirkungen. Also bleiben 2 Sachen für den Mann. Kondom oder sterilisieren lassen. Mehr gibt es nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab viele Versuche, eine "Pille für den Mann" zu entwickeln, aber die sind alle kläglich gescheitert. Keine der getesteten Substanzen hat es je bis zur Zulassung geschafft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher gab es viele verschiedene Verhütungsmittel für Männer sie wurden abgeschafft wie zum Beispiel Pillen für den Mann die das Sperma abtöten es gab aber sehr schlimme Nebenwirkungen so dass alle abgeschafft wurden ausser das gute alte Kondom

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CASANOVA25
09.04.2016, 21:33

Ich frage mich, warum die Pille für den Mann abgeschafft worden ist. Klar, wegen der schlimmen Nebenwirkungen. Aber die Pille für die Frau ist ja auch nicht gerade gesundheitsfördernd und hat auch schlimme Nebenwirkungen wie z.B Thrombose, Gewichtszunahme, Tuberkulose. In meinem Freundeskreis hat es sogar mal einen Fall gegeben, da ist eine Frau herzkrank wegen der Nebenwirkungen der Pille geworden. Und sowas lässt man auf den Markt. Die Pille. Gott sei Dank, dass meine Partnerin die Pille nicht nehmen will. Zumal ihre Frauenärztin auch davon abgeraten hat, weil sie sie nicht nehmen darf. 

0

Entweder du lässt dich zum Eunuchen machen oder lässt den Sex komplett weg (100% sicher)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CASANOVA25
10.04.2016, 11:00

In einer Partnerschaft geht das wohl schlecht, auf Sex zu verzichten, wenn man nicht unbedingt asexuell ist oder zum Eunuchen werden. 

0
Kommentar von LordPhantom
10.04.2016, 13:20

Dann Kondom

0

Spontan fallen mir da Vasektomie und Enthaltsamkeit ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CASANOVA25
10.04.2016, 11:12

An einer Vasektomie habe ich auch schon gedacht. Nur möchte meine Partnerin nicht, dass ich mich unter das Messer lege, nur, damit wir unseren Spaß haben können. Da ist sie dagegen, was ich auch verstehen kann. 

0