Frage von iFly737, 47

Gibt es noch andere Akkus für RC Autos als LiPo- und NiMh-Akkus?

Moin ich wollte mal wissen, ob es andere akkus als die bedein oben gibt. Da ich einen Brushles Motor in mein Losi einbauen werde. Allerdings will ich keine LiPo akkus nehmen weil die mir zu gefährlich sind :/ Also kennt jemand noch andere die gut für Brushless Motoren sind?

Antwort
von xo0ox, 27

Wenn du keinen Lipo willst nimm doch einfach NiMh akku's

  • „Pb“ steht für Blei und stellt sozusagen den Großvater der Akkus dar. Bleiakkumulatoren sind billig, haben bezogen auf ihre Baugröße eine relativ große Kapazität, können dabei (kurzfristig) recht hohe Ströme abgeben und sind sehr anspruchslos was das Laden und Entladen angeht. Zudem liefern sie mit 2 Volt pro Zelle eine hohe Spannung, welche nur von ganz exotischen Akkutypen überboten werden kann.
    Trotzdem haben sie einen entscheidenden Nachteil: Bleiakkus sind (eben aufgrund der verbauten Bleiplatten) extrem schwer! Deshalb fristet der Bleiakku im Modellsport sein Dasein als Pufferbatterie und als Glüh- bzw. Startboxakku für Verbrennermodelle.
  • „NiCd“ Nickel-Cadmium basierende Zellen sind die zweite Evolutionsstufe in der Geschichte des Akkumulators. Diese Akkus – obwohl ebenfalls aus Schwermetallen aufgebaut, sind deutlich leichter als die Bleiakkus und können mehr leisten: Hochstromfähige Typen liefern immense Impulsströme und hohe Dauerströme bis zum Schluss. Die Akkus sind dabei noch relativ pflegeleicht (wenn auch nicht so genügsam wie der Bleiakku)
    Mit einer Nennspannung von 1,2V muss man schon mehrere Zellen in Serie schalten, um entsprechende Spannungen zu erhalten:
    à für Fernsteuerungen sind das entweder sechs oder acht Zellen (9,6 bzw. 12 V)
    à für Empfänger vier oder fünf Zellen (4,8 bzw. 6V)
    à für den Antriebsakku eines 1:10 RC-Cars in der Regel sechs Zellen (7,2V)
    Von den Nickel-Cadmium Akkus werden wir uns genauso wie von den Bleiakkus aller Voraussicht nach in Zukunft trennen müssen, da die EU Richtlinien zur Enschränkung/Einstellung des Verkaufs solcher Akkutypen vorsieht.
  • „NiMH“ steht für Nickel-Metallhydrid und ist eine Weiterentwicklung der Nickel-Cadmium Zelle. Die Zellen sind mit 1,2V Nennspannung zwar auch keine Spannungswunder, bieten aber bei gleicher Baugröße etwa 1,5 bis zwei mal mehr Kapazität. Somit ist diese Akkutype zur Zeit die im Modellbau am häufigsten eingesetzte Zelle; lange Betriebszeiten von Fernsteuerung und Empfänger in Verbrenner Cars, mehr Leistung bei gleicher Fahrzeit in den Elektro Cars.
    Die Hochstromfähigen Zellen, welche als Antriebsakku im Elektro Racer eingesetzt werden, erfordern jedoch einiges mehr an Pflege und Zuwendung beim Laden.
  • „LiPo“ hinter diesem Schlagwort versteckt sich eine für den Modellbau erst seit Kurzem aktuelle Stromversorgung. Lithium-Polymer Zellen bieten hohe Kapazitäten, hohe Einzelzellenspannung und äußerst geringes Gewicht. Bei den Fliegerkollegen schon gang und gebe, wird der Einsatz im RC-Car noch durch mehrere Faktoren behindert; zum Einen gibt es die Zellen noch nicht in gängigen Baugrößen, was die Akkubefestigung ein wenig schwierig macht. Zum anderen sind die Zellen größtenteils sehr empfindlich, sowohl beim Laden, als auch beim Entladen und im Umgang generell. Der Vorgänger der LiPo Zellen ist die "LiIo" - Lithium-Ionen Zelle, welche zur Zeit vor allem von Kontronik weiterentwickelt wird



Antwort
von Tobiasa8, 26

Hi!
Ich kenne keine anderen... Aber wenn du immer bei der Ladung der Lipos aufpasst und mit Balanser lädst passier zu 99% nichts! :)

Kommentar von iFly737 ,

Ok vielen dank! :)

Kennst du vielleicht einen NiMh Akku der sich mit einem Lipo messen kann?

Kommentar von Tobiasa8 ,

Wäre mir jetzt keiner bekannt, glaube alle Lipos sind besser... Daher werden auch fast nur solche benutzt :)
LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten