Frage von alzheiner, 34

Gibt es neue zahnmedizinische Fortschritte?

Eine Wurzelbehandlung ist sicher für niemanden angenehm, Protesen wackeln, Implantate werden abgestoßen, Brücken brechen. Den guten Willen aller Zahnärzte/Zahntechniker in Ehren, aber gibt es nicht inzwischen technische Möglichkeiten, die eine dauerhafte Lösung garantieren?

Ganz ehrlich, wir leben im 21. Jahrhundert, waren auf dem Mond, in der Tiefsee, Rasenmäher fahren von selbst, man sich Haare einpflanzen lassen oder sich per Handy navigieren lassen. Wo bleibt der Fortschritt auf medizinischen Sektoren?

Nochmal: Ich will den Stand der Technik NICHT schlecht reden und es gibt sehr sehr fähige Zahnärzte, die ich SEHR schätze und hoch achte, aber irgendwie fehlt doch noch die Technik, um Millionen von Menschen Schmerzen und nervliche Belastungen zu ersparen. Ganz zu schweigen von den immensen Kosten, die sich jemand aus der "Mittelschicht" nur schwerlich leisten kann. Kann man noch nicht oder "will" man noch nicht?

Liebe Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von martinunfall, 19

hi ganz hervorragende frage ich bin anw. f. zahnmedizinrecht. ja es gibt dauernd kleine schritte. prothetik wird heute mit cerec-kameras gemacht, die ohne abdruck auskommen. der moderne laser hält einzug. informier dich mal über die sog. deutsche gesellschaft für moderne zahnheilkunde. da bin ich auch mitglied. es gibt immer neue op-techniken, aber es bleibt ein schaler nachgeschmack: die zahnmedizin arbeitet im prinzip immer noch wie vor 100 ahren, die veränderungen sind marginal. sorry für tippfehler habe hier im krankenhaus kaum licht. ach so zur frage noch: wirklich dauerhafte methoden welcher art auch immer ohne nicht unerhebliche risiken gibt es nicht. und die zahnärzteschaft ist an nachhaltigen lösungen ja aus klaren und logischen gründen auch nicht soooo arg interessiert. die industrie verkauft oft relativen kram ohne viel nachzudenken da sie auf kurzfristige lösungen und schnelles geld steht. viele gruesse.


Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 12

Zahnärzte sind nicht an dauerhaften Zahnersatz oder grundlegender Behandlung interessiert. Die möchten, dass man öfter kommt und dadurch mehr "bezahlt". 

Antwort
von Bounty1979, 21

Meiner Meinung nach ist die Technik im medizinischen Bereich schon sehr weit fortgeschritten und wird auch weiterhin immer besser.

Der menschliche Körper oder eben Leben allgemein ist eben nicht so einfach mit "toter" Technik zu verknüpfen. 

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 16

Es gibt Tausende Möglichkeiten , die meisten werden halt nicht von der Krankenkasse bezahlt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community