Frage von TheBrawler, 70

Gibt es neue Gesetze zum Thema mit Mofa Prüfbescheinigung einen Beifahrer mitnehmen?

Ein Kumpel meinte zu mir dass es eine Gesetzliche Veränderung gibt, dass man bald auch mit 15 jemanden mitnehmen kann. Stimmt das?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von migebuff, 54

Diese Änderung gibt es bereits seit 2014, allerdings wird aktuell (noch) zwischen "Fahrräder mit Hilfsmotor" und "auf 25 km/h gedrosselte Kleinkrafträder" unterschieden.

Während letztere (also z.B. auf 25 gedrosselte Roller, Mopeds) bereits jetzt zweisitzig sein dürfen, sind die klassischen Mofas noch als "einsitzig" definiert - ein Überbleibsel aus der alten Version der FeV, was aber in Kürze mit der elften Änderungsverordnung auch korrigiert wird.

Da (wie üblich bei dieser Frage) gleich ein paar 15-jährige auftauchen und auf ihrem Fahrschulwissen beharren werden, zitiere ich dir einfach mal die Stelle aus der FeV, damit du selbst entscheiden kannst, wem du glaubst.


§ 4 Erlaubnispflicht und Ausweispflicht für das Führen von Kraftfahrzeugen

(1) Wer auf öffentlichen Straßen ein Kraftfahrzeug führt, bedarf der Fahrerlaubnis. Ausgenommen sind

1.einspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor – auch ohne Tretkurbeln –, wenn ihre Bauart Gewähr dafür bietet, dass die Höchstgeschwindigkeit auf
ebener Bahn nicht mehr als 25 km/h beträgt (Mofas); besondere Sitze für
die Mitnahme von Kindern unter sieben Jahren dürfen jedoch angebracht
sein,

1b.Kleinkrafträder bis 45 km/h der Klasse L1e nach Artikel 1 Absatz 2 Buchstabe a der Richtlinie 2002/24/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 18. März 2002 über die Typgenehmigung für zweirädrige oder dreirädrige Kraftfahrzeuge und zur Aufhebung der Richtlinie 92/61/EWG des Rates (ABl. L 124 vom 9.5.2002, S. 1), wenn ihre Bauart Gewähr dafür bietet, dass die Höchstgeschwindigkeit auf ebener Bahn auf höchstens 25 km/h beschränkt ist

Wie du unschwer erkennen kannst, enthält §4 FeV 1b nirgends die Einschränkung "einsitzig".

Kommentar von Alpino6 ,

Kannst du dein eigenen Text nicht lesen?

Nur unter 7Jahren dürfen mitbekommt werden.

Hier nochmal dein Text.

1.einspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor – auch ohne Tretkurbeln –, wenn ihre Bauart Gewähr dafür bietet, dass die Höchstgeschwindigkeit auf 
ebener Bahn nicht mehr als 25 km/h beträgt (Mofas); besondere Sitze für 
die Mitnahme von Kindern unter sieben Jahren dürfen jedoch angebracht 
sein,

Die prüfbescheinigung fürs mofa,beinhaltet schon alleine“ das man nur einzeln fahren darf.

Man muss mindestens den AM Führerschein besitzen um eine zweite Person beförderen könnte.

Oder schicke mir mal den Link.vielleicht irre ich mich ja“

Kommentar von migebuff ,

Ja...genau das meinte ich. Wobei es mich schon stark wundert, dass sowas von dir kommt, du bist ja bisher recht kompetent aufgetreten.

1. einspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor...

Das ist hier völlig uninteressant. Lies bitte die oben ebenfalls zitierte Nr 1b, die auf 25 km/h gedrosselte 45km/h-Kleinkrafträder als fahrerlaubnisfrei festlegt.


1) Wer auf öffentlichen Straßen ein Kraftfahrzeug führt, bedarf der Fahrerlaubnis. Ausgenommen sind

1b.Kleinkrafträder bis 45 km/h der Klasse L1e nach Artikel 1
Absatz 2 Buchstabe a der Richtlinie 2002/24/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 18. März 2002 über die Typgenehmigung für zweirädrige oder dreirädrige Kraftfahrzeuge und zur Aufhebung der Richtlinie 92/61/EWG des Rates (ABl. L 124 vom 9.5.2002, S. 1), wenn ihre Bauart Gewähr dafür bietet, dass die Höchstgeschwindigkeit auf ebener Bahn auf höchstens 25 km/h beschränkt ist

Markiere hier bitte das Wort "einsitzig".


oder schicke mir mal den Link

Die FeV findest du über Google, du kannst eine Quelle deiner Wahl nutzen, inhaltlich dürften alle auf dem aktuellen Stand sein.

Kommentar von manuelneuer1000 ,

Man darf nur alleine Fahren mit der Prüfbescheinigung. Da steht doch sogar einspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor - auch ohne Tretkurbeln -, wenn ihre Bauart Gewähr dafür bietet, daß die Höchstgeschwindigkeit auf ebener Bahn nicht mehr als 25 km/h beträgt. Man darf nur alleine Fahren, wenn man zu 2. fährt und erwischt wird muss man mit einem Bußgeld von 5-20€ rechnen. "Wird ein Kind unter sieben Jahren auf einem Mofa (§ 4 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1) mitgenommen, muß der Fahrzeugführer mindestens 16 Jahre alt sein." Über 15jährige dürfen also auf einem Mofa unter 7jährige in besonderen Sitzen mitnehmen. Personen ab 7 Jahren dürfen aber keinesfalls auf einem Mofa mitgenommen werden, egal wie alt der Fahrer ist.

Kommentar von migebuff ,

Da (wie üblich bei dieser Frage) gleich ein paar 15-jährige auftauchen und auf ihrem Fahrschulwissen beharren werden

Wie überaus überraschend, das nun wieder genau das eintritt ^^

Da steht doch sogar einspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor

Wie bereits vor 15 Minuten erwähnt: Das steht in Nr 1 und ist hier völlig uninteressant. Seit 2014 existiert zusätzlich die bereits zweimal von mir zitierte Nr 1b. Daher nun zum dritten Mal, und auch an dich die gleiche Bitte: Markiere hier das Wort "einsitzig":


1) Wer auf öffentlichen Straßen ein Kraftfahrzeug führt, bedarf der Fahrerlaubnis. Ausgenommen sind

1b.Kleinkrafträder bis 45 km/h der Klasse L1e nach Artikel 1
Absatz2 Buchstabe a der Richtlinie 2002/24/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 18. März 2002 über die Typgenehmigung für zweirädrige oder dreirädrige Kraftfahrzeuge und zur Aufhebung der Richtlinie 92/61/EWG des Rates (ABl. L 124 vom 9.5.2002, S. 1), wenn ihre Bauart Gewähr dafür bietet, dass die Höchstgeschwindigkeit auf ebener Bahn auf höchstens 25 km/h beschränkt ist


Scheinbar für manche zu hoch - wers ausführlicher braucht:

http://www.flvbw.de/fahrschulpraxis/ausgaben-2016/juli-2016/id-2016-07-388-mofa-...


Kommentar von migebuff ,

Ach, sry, ganz vergessen

Wird ein Kind unter sieben Jahren auf einem Mofa (§ 4 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1) mitgenommen

Findet natürlich keine Anwendung, da es sich auf Mofas nach der alten Nr 1 bezieht, nicht auf zweisitzige 25km/h-KKRs nach Nr 1b.

Kommentar von Alpino6 ,

Hallo migebuff

Ich kann es nicht richtig herauslesen oder verstehen,aber das ist nicht relevant.

Selbst Wen du recht hättest, das man mit einem 25kmh und zwei Sitz zu zweit fahren dürfte.

Müsste der Fahrer aber einen Führerschein besitzen.den mit der prüfbescheinigung ist ausdrücklich darauf hingewiesen,das dieser(Fahrer)nur ein sitziges zwei Rad fahren darf.

Bis jetzt habe ich noch nirgendwo etwas finden können,das es erlaube.

In deinen Texten auch 1b ist es nicht ersichtlich das es erlaubt mit einem mofa prüfbescheigung mit 25kmh zu zweit fahren dürfte.

Vielleicht übersehe ich etwas,dann sei so freundlich und zeige es mir begreiflicher.

Kommentar von Alpino6 ,

Ich nehme alles zurück

Ich habe es gefunden.

Sorry migebuff,du hattest recht und entschuldige mich dafür.

Kommentar von migebuff ,

Ja, kein Problem.

Der Vollständigkeit halber noch für andere, die vielleicht mitlesen:

Rechtsgrundlage für das Führen von Fahrzeugen nach §4 Abs 1 Nr 1b ist der ebenfalls geänderte §5 FeV. Was in einer alten Prüfbescheinigung steht, ist daher nicht mehr relevant.

Wer auf öffentlichen Straßen ein Mofa (§ 4 Absatz 1 Satz 2 Nummer 1) oder ein Kleinkraftrad, das den Bestimmungen des § 4 Absatz 1 Satz 2 Nummer 1b entspricht, führt, muss in einer Prüfung nachgewiesen haben, dass er

1. ausreichende Kenntnisse...usw...usf...

Expertenantwort
von Alpino6, Community-Experte für Mofa & Roller, 34

Sorry migebuff ich wollte ein Kompliment drücken und war ne halbe Sekunde zu spät

Kommentar von migebuff ,

Schon ok, du hast mir ja in der Vergangenheit bereits etliche gegeben ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community