Gibt es neben Legislative, Exekutive und Judikative noch eine vierte Staatsgewalt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Klassischerweise geht man von der Gewaltenteilung Exekutive-Legislative-Judikative aus. Das sind die drei Facetten einer Macht (Regeln festlegen, Regeln durchsetzen und entscheiden, ob Regeln eingehalten wurden), die aufgeteilt werden sollen, um Willkür zu verhindern.

Manche sprechen nun von den Medien als "Vierte Gewalt". Dahinter steckt wohl die Vorstellung, dass die Öffentlichkeit inzwischen so mächtig ist, dass der, der die Öffentlichkeit informiert, mit seiner Darstellung die drei anderen Mächte mit kontrollieren kann. Und wie in der klassischen Gewaltenteilung kann auch diese Kontrolle nur stattfinden, wenn die Medien nicht allzu eng mit den anderen drei Gewalten verflochten sind (personell, interessenmäßig,...).

Gleichzeitig werden auch die Medien von den klassischen Gewalten kontrolliert (sie müssen sich an Gesetze halten)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ich00011
27.10.2016, 17:09

Heißt die vierte Gewalt dann Medielative?

0

Keine Direkte Staatsgewalt jedoch nennt man die Medien auch "die vierte Gewalt im Staat".

Dazu gehören Medien wie Pressefunk, Rundfunk und vieles mehr.
Eine direkte vierte Staatsform gibt es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mittlerweile ja, zum Beispiel die Amadeu Antonio Stiftung mit Frau Kahane an der Spitze.

Eine Ex Stasitante, die es ich zur Aufgabe gemacht hat, unliebsame User zu sperren. Da Facebook heutzutage eine ganz schön große Reichweite hat, könnte man das auch als "Staatsgewalt" bezeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SebRmR
25.10.2016, 09:36

Jemanden auf Facebook sperren, macht einen noch nicht zur Staatsmacht.

0

Nope, ich denke nicht, mit den dreien ist eigentlich alles abgehakt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Medien 4 Gewalt

Und Wikilileaks die 5.Gewalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung