Frage von Plumpy28, 118

Gibt es natürliche, rezeptfreie mittel gegen Reizbarkeit oder Gefühlsschwankungen?

Hallo ihr lieben,

ich habe ziemlich oft probleme mit meine Gefühle, vorallem meine Reizbarkeit! Ich kann mich kaum halten, ich kann nichts abschalten und dass führt mich zum Absturz, ich habe wirklich alles versucht, ich weiß dass das leben zu kurz ist um an sachen hängen zu bleiben, ich kann nachts kaum schlafen von zu vielem denken, stress oder nervosität. Ich habe bald prüfung in einem Monat, ich bin unglaublich nervös wenn ich ständig an etwas stressiges Denke könnte ich mein Kopf zerbrechen! Gibt es keine Natürliche hilfsmittel? Beruhigungsmittel vielleicht? Oder einfach etwas mit dem man ruhiger wird oder abschalten kann? Ich jogge jeden Tag und mache zuhause etliche training aber ich kann kaum abschalten.

Hat jemand erfahrung oder Tipp?

Danke vorraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von caladan01, 106

Versuchs mal mit Baldrian. Wirkt beruhigend und ist rein pflanzlich.

Kommentar von chaouchaou ,

Klar wirkt Baldrian beruhigend. Was aber sind die Ursachen für die Reizbarkeit? Typisch wäre zuviel Zucker.

Kommentar von caladan01 ,

Das kann schon sein.

Aber erstens war das nicht die Frage und zweitens bin ich kein Arzt. ;-)

Antwort
von Inalovesapple, 93

Neben Baldrian gibt es noch Johanniskraut. Aber man muss diese pflanzlichen Mittel schon mehrere Wochen regelmäßig genommen haben, bis sie ihre Wirkung entfalten können

Expertenantwort
von DottorePsycho, Community-Experte für Psychologie, 84

Ich wüsste gerne, wie Du Dich ernährst. Möglichst präzise - inkl. Getränke.

Was ist mit Rauchen, Trinken, Drogen?

Kommentar von Plumpy28 ,

Nein kein Droge kein Trinken und kein Rauchen noch nie versucht und werde es auch nie machen, ich esse eigentlich recht wenig, bzw gewöhnlich oftmals Fisch, Fleisch, Huhn, viel gemüse, Reis manchmal Fertiges und sehr viel Süßkram (Schokolade, Fertige Kuchen) nehme Diätpillen (Pflanzlich) und leide unter Bluthochdruck, Cholesterin. Trinke herkömmliche Mineralwasse und sehr viel Heilwasser. Benutze schmerzmittel (Ibuflam, Paracetamol) weil ich seitlangem eine Rückenverletzung habe.


PS:Es kein brot und ernähre mich auch nebenbei viel mit Milchhaltige Nahrungsmittel z.B Joghurt

Kommentar von DottorePsycho ,

1. Muss das sein mit den Diätpillen?

2. Zucker reduzieren.

Das erinnert mich an meine Oma; 3 Stück Kuchen, aber Süßstoff im Kaffee.

Imho solltest Du Süßigkeiten und Pillen komplett weglassen. Sowieso. Und es könnte sich tatsächlich positiv auf Deine Affektkontrolle auswirken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community