Frage von LaurraMaus, 42

gibt es Möglichkeiten mit 15 auziehen?

Hallo ich bin 15 Jahre alt und möchte von Zuhause weg da ich es nicht mehr mit meinem Bruder und vater aushalte gibt es Möglichkeiten? ausser ins Heim

Antwort
von Accountowner08, 17

Lehrlingsheim? Pflegefamilie? Internat?

Wahrscheinlich wird sich nach Test herausstellen, dass es zu Hause noch am besten ist...

Antwort
von hertajess, 30

Mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten zu jeder erwachsenen Person die Dich aufnehmen will. So einfach. 

Wenn Du zum Jugendamt gehst wird sich da ein Mensch anhören Worum es eigentlich geht. Dann wird über angemessene Hilfe nachgedacht. Vielleicht kommen Fachmenschen von da mal vorbei und schauen sich an wie geholfen werden kann. Familie steht laut Grundgesetz besondere gesellschaftliche und staatliche Unterstützung zu. Daran hat sich das Jugendamt verpflichtend zu halten. Und dabei der Wohl minderjähriger Personen an erste Stelle zu setzen. 

Nein. Bis 2002 gab es die Möglichkeit im Westen Kinder durch das Jugendamt in sogenannte Heime zu stecken. Dann wurde diese Möglichkeit in dieser Form abgeschafft. Jetzt sind erst mal zwingend andere Maßnahmen zu ergreifen und gemeinsam zu überlegen. 

Wenn Du 16 bist und Dein Vater die Kosten übernimmt und einverstanden ist kannst Du auch in eine eigene Wohnung ziehen. Die elterliche Sorge hört damit aber auf keinen Fall auf. 

Kommentar von KaeteK ,

Du mußt erst mal einen Vermieter finden, der so jungen Menschen eine Wohnung gibt, auch wenn Eltern dafür bürgen. lg

Kommentar von XC600 ,

das geht schon , wir haben auch für unsere damals 16jährige Tochter eine Wohnung gemietet in Berlin und der Vermieter hatte nichts dagegen das sie dort alleine drin  wohnt .....

Kommentar von KaeteK ,

Da bin ich mir sicher, dass es solche Vermieter gibt, aber bei uns wäre das nicht so einfach. Wir haben einen Mangel an Wohnungen, günstige sind eine Rarität. Da hat das Jugendamt schon Schwierigkeiten Jugendliche in Wohnungen unterzubringen, die aus einem schlechten Elternhaus stammen. Es kommt vermutlich auch immer darauf an, aus welchen Umständen heraus, so ein junger Mensch, sein Elternhaus verlassen muß. Zum Beispiel,  wenn ein Jugendlicher einen Ausbildungsplatz, fern vom Elternhaus, erhält, dann macht es immer noch einen anderen Eindruck, als wenn man ein "Trotzköpfchen", welches mit der Familie nicht klar kommt, eine Wohnung vermieten soll. Solche widerspenstigen Jugendlichen machen dann auch Probleme, wenn sie allein wohnen Ich habe das bei uns im Haus  erlebt. Drogen, Alkohol und Männerbekanntschaften, die das junge Mädchen verprügelt haben. Da ist kein Vermieter scharf drauf. Natürlich muß das so nicht sein, aber die Gefahr ist eben doch groß, dass so ein junger Mensch übers Ziel hinausschießt. lg


Kommentar von hertajess ,

Widerspenstige Jugendliche sind das Ergebnis von Erziehung. Und allen Jugendlichen die zuhause weg wollen zu unterstellen sie seien nur auf Drogen, Alkohol ist übrigens auch eine Droge, und Männerbekanntschaften aus - ich wusste nicht dass alle männlichen Wesen homosexuell sind - ist schlicht eine Unverschämtheit. Egal Was Du selbst erlebt hast. Ich wohne in einem Bundesland dessen Justizministerium mir schriftlich gegeben hat ich habe kein Anrecht auf rechtliches Gehör. Gehe ich deshalb davon aus dass alle Volljuristen in Baden-Württemberg diese Auffassung teilen? Oder gar in ganz Deutschland? 

In einen Schablone darfst Du Dich selbst stecken. Gehst Du mit anderen Menschen so um fehlt es Dir an sozialer Kompetenz. In eine solche Nachbarschaft würde ich mein Kind nicht ziehen lassen. 

Antwort
von Fortuna1234, 42

Hi,

was meinst du denn mit "Heim"? Falls deine Eltern (Vater) dir erlauben auszuziehen brauchst du ja jemanden, der dich betreut.

Ein betreutes Wohnen gibt es eben auch nur, wenn wirklich Gefahr im Verzug ist (zb Gewalt). Bezahlen muss dein Vater das Ganze.

Ansonsten kannst du auch bis 16 abwarten. Dein Vater muss es dir dann aber trotzdem erlauben und bezahlen. Würde er das tun?

Kommentar von LaurraMaus ,

Ja bestimmt aber er möchte das ich vorher zum Jugendamt gehe

Kommentar von Fortuna1234 ,

Na aber wenn er das möchte, dann geh doch hin. Ich sag immer, dass das Jugendamt meist nicht - wie viele denken - sofort eingreifen. Bei "Kleinigkeiten" versuchen sie erstmal die Familie zusammenzuführen, Gespräche zu vereinbaren, vllt sogar eine Familienhilfe einstellt. Erst wenn wirklich Gefahr für dich ist, dann wird geschaut, ob es nicht besser ist, wenn man dich außerhalb unterbringt.

Wenn dein Vater aber für den Gang zum Jugendamt ist, dann ist doch super. Würde er auch mitgehen? Vielleicht schafft ihr ja auch mit Hilfe vom Jugendamt eure Probleme daheim zu lösen. Wenn nicht, dann geh eben alleine hin.

Ich würde dir raten erstmal die Zustände daheim zu erzählen und nicht gleich mit "ich will ausziehen und am besten alleine" zu kommen. Da reagieren die meist allergisch, da das meist nur von Kindern verlangt werden, die einfach nur normale Pubertätsstreitereien haben. Also einfach mal hingehen, beraten lassen. Toll wäre es eben, wenn dein Vater mitkommt.

Kommentar von KaeteK ,

Kann ich mir vorstellen, dass er das sagt, weil er nicht daran glaubt, dass du es tust und wenn ja, dann wird nicht so einfach - siehe Beitrag von Foruna1234 lg

Antwort
von KaeteK, 19

Warum nicht gleich nach der Geburt ausziehen :-(? Hast du dich schon mal gefragt, wie es deine Familie, dein Vater und dein Bruder mit dir aushält? So einfach ausziehen und meinen, nun müsse das Jugendamt eure Problem lösen, indem sie dich aus der Familie holen, ist nicht. Man kann wegen Familienstreitigkeiten in der Pubertät nicht gleich sämtliche Jugendliche aus den Familien holen. Vielleicht redest du mit deinem Vater mal und ihr sucht einen gemeinsamen Weg, diesen Streitigkeiten entgegen zu setzen, indem eben jeder etwas dafür tut, dass es besser wird. Tu was deine Eltern von dir verlangen und geh deinem Bruder aus dem Weg und lass ihn einfach in Ruhe.lg

Kommentar von KaeteK ,

Sollte heißen:  mit dir aushalten ..lg

Antwort
von Gamerfreakatari, 36

WG wohnen muss aber mit Jugendamt geklärt werden.

Antwort
von LoriLetsPlay, 40

1. Internat

2. Flegefamillie (mit der berechtigung vom jugendamt)

Antwort
von johnny1v, 42

Mit Geld geht alles

Kommentar von KaeteK ,

Nö, geht eben doch nicht alles.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community