Frage von JJReid, 107

Gibt es milde formen von asperger?

Heyy :) gibt es milde formen von asperger? Wie zeigt sich das?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SunKing33, 75

Der Asperger-Autismus oder Asperger-Syndrom wird heute als Autismus-Spektrum-Störung bezeichnet.

Schon der Begriff "Syndrom" weist darauf hin, dass eine Vielzahl unterschiedlicher Formen des Erlebens und Verhaltens beteiligt sind, die jede für sich ggf. völlig normal sein können. Insofern gibt es einen fließenden Übergang zwischen "normal" und "krank".

Das erzeugt bei der Diagnose ein großes Problem, denn nicht die Merkmale definieren die Krankheit. Man muss andere Erklärungen für die Verhaltensweisen prüfen - und wenn es diese Erklärungen gibt, dann darf man die Krankheit nicht diagnostizieren (das schreibt die WHO vor!).

Bedenke bitte auch, dass die Diagnose Asperger noch nichts an Deiner
Situation ändert. Manche werden vorsichtiger mit Dir umgehen, andere
werden sagen, dass Du lernen musst, Dich im Leben zurecht zu finden.

Letztlich geht es darum, ob Du Deine Situation als leidvoll erlebst, ob Du Dir wünschst, dass sich etwas ändern soll, und Du selbst diese Veränderung nicht einleiten oder durchsetzen kannst. In all diesen Fällen, solltest Du Dich an einen Experten wenden.

Alles Gute!

Antwort
von summersweden, 50

Es gibt Asperger, die weniger Merkmale zeigen oder bei denen diese weniger stark sind, also stärker und leichter Betroffene. Aber jetzt einen extra Namen gibt es nicht. Es ist alles eine Form von Autismus, wobei Asperger-Autismus noch die einfachste Form ist.

Ein Beispiel zu diesen Merkmalen wäre zum Beispiel das: mein Bruder (Asperger) mag wie die meisten Aspergern keine Menschenmassen. Aber er kann damit umgehen und ist nicht sehr eingeschränkt. Sein Freund (ebenfalls Asperger) gerät in Panik bei Menschenmassen, hockt sich in eine Ecke und weint. Man sieht: beide Asperger, das gleiche Merkmal, aber unterschiedlich stark. 

Man könnte die "Formen" des Asperger-Autismus höchstens mit dem Grad der Behinderung/Handicaps definieren. Das reicht da nämlich von sehr wenig bis Unselbstständig und auf andere angewiesen. 

Antwort
von kiniro, 25

Es wird nicht mehr zwischen den einzelnen Autismus"stufen" unterteilt, sondern generell als "Autismusspektrumstörung" bezeichnet - kurz: ASS.

Was sind überhaupt "milde Formen"?
Ich denke, die Beeinträchtigungen sind - je nach eigener Befindlichkeit und äußeren Umständen - eher mehr oder weniger schwankend.

Antwort
von halbsowichtig, 48

Das Asperger-Syndrom ist eine Sammlung von Symptomen, die bei jedem in unterschiedlicher Stärke (etwa von "gar nicht" bis "behindernd") vorhanden sind.

Wenn bei einer Person gerade genug Symptome erkennbar sind, um die Diagnose zu stellen, sie aber im Alltag kaum behindern, dann kann man das als milde Ausprägung bezeichnen.

Wie so eine milde Ausprägung sich zeigt, ist bei jeder Person anders. Asperger ist ja kein Schnupfen, wo alle grundsätzlich niesen. Es ist mehr wie ein sonderbarer Charakter, höchst individuell.

Antwort
von casala, 48

asperger ist die mildeste form von autismus und wurde erst recht spät eingeführt.

als unterste stufe des autismus sammelt es gewisse auffälligkeiten die dem autismus zugeschrieben werden.

einen milden asperger wird es wohl kaum geben.

Antwort
von WPOAS, 57

Die korrekte Antwort ist - wie so oft - ein klares JEIN!

Asperger-Autismus ist Autismus in seiner gesamten Form, lediglich die Symptome sind weniger auffällig!

Oft sind die Betroffenen in der Lage, ihre Besonderheiten zu kompensieren, dadurch fallen sie weniger auf, aber es ist sehr anstrengend für sie.

Dies weiß ich deshalb, weil ich selbst einer dieser Betroffenen bin.

Siehe auch das Bild im Anhang, das eine deutliche Sprache spricht

Antwort
von Eisenkoenig, 47

Das zeigt sich durch ein Autismus Test, den macht man beim Psychiater und der geht etwa 5h lang.
Danach hast du entweder Autismus oder nicht, falls nicht, kann man den Test auch nächstes Jahr wiederholen, bei manchen stellt sich das dann auch erst da heraus.
Und es gibt Leute mit Entwicklungsstörungen, mit denen man einen Asperger vergleichen könnte, die Symptome sind in Prinzip so ehnlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community