Frage von UnDeadMushrooom, 91

Gibt es Menschlichkeit?

Ich verstehe es nicht ganz, wenn Leute sagen das ist doch nocht menschlich. Wer hat den festgelegt, was menschlich und was nicht ist. Menschlich ist doch eigentlich das, was der Mensch tut. Wen jemand 20 Flüchtlinge in einem Laster versauern lässt ist das doch auch menschlich, oder?

Antwort
von MikeHD, 38

Also wie ich es gerade nachgelesen habe, beschreibt Menschlichkeit dass, was uns gerade von Tieren unterscheidet, Alles was in Richtung Gefühle etc. geht.  Fehler zu machen ist menschlich. Nicht immer denselben Ablauf zu haben etc. 

Antwort
von Akainuu, 44

Unter Menschlichkeit verstehe ich, dass es unter Bedingungen geschieht, die den humanitären Bedingungen entsprechen.

Humanitär sind solche Bedingungen, die dem Wohlergehen des menschlichen Individuums oberste Priorität setzen.

Folglich ist nicht jedes Handeln ein Handeln, das dem humanitären Standard entspricht. 

Antwort
von BertRollmops, 15

Irren ist menschlich. Das ist auch keine besondere Leistung, aber nun mal allen Menschen zu eigen. Was menschlich ist (und damit von Fehlern behaftet) muss nicht mit dem Substantiv Menschlichkeit in Verbindung stehen. Eine vom Dalai Lama geforderte "Rückkehr zur Menschlichkeit" meint eben nicht, verantwortungslos immer wieder die gleichen Fehler zu begehen. Und der Begriff der Verantwortung ist hier zentral. Diese entsteht aus Mitgefühl. Und dieses entsteht aus dem Wissen, dass wir alle untrennbar miteinander verbunden sind. Schade ich anderen, schade ich letztlich mir selber. Dabei muss mein menschliches Handeln nicht unbedingt auf andere Menschen ausgerichtet sein. Umwelt- und Tierschutz gehören z.B. auch dazu.

Antwort
von lebendigsein, 14

So gesehen ist alles was ein Mensch tut menschlich, sehe ich auch so. Den Begriff menschlich kann man aber auch als mitfühlend oder liebend verstehen.

Also ja, es gibt Menschlichkeit - anderen zum Guten als auch zum Schlechten. Im Letzteren wohl eher als unmenschlich bezeichnet.

Antwort
von critter, 24

Ja, so gesehen schon - wenn du davon aus gehst, dass ein Mensch/Menschen etwas getan haben.

Aber wir definieren eben "Menschlichkeit" damit, dass wir unseren Verstand und unser Gefühl und Mitgefühl einsetzen, um andere Menschen und Tiere und Pflanzen nicht ins Verderben zu schicken. 

Antwort
von Woropa, 6

Das ist nicht ganz richtig. Es gibt die Kategorien menschlich und unmenschlich. Alles, was brutal, grausam, herzlos ist, ist eben nicht menschlich oder unmenschlich. Und das mit den Flüchtlingen, ich nehme an, du meinst mit versauern, verhungern und verdursten oder ersticken lassen, ist eben unmenschlich.

Antwort
von MrZurkon, 31

Das kann man sehen wir man will. Jeder hat seine eigene Denkweise und versteht etwas anderes unter Menschlichkeit. Les mal hier ,da steht es gut erklärt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Menschlichkeit

Antwort
von maiseis, 16

Ja es ist menschlich, aber nicht im Sinne von vernünftig, sondern im Sinne von zum Mensch gehörend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten