Gibt es mehrere Menschen,die vielleicht lieber im Krankenhaus wären anstatt mit der Klasse zu essen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das ist schon ein etwas merkwürdiges Problem, das du da hast und das schon an eine Phobie grenzt. Du solltest dagegen dringend etwas unternehmen, denn du wirst noch oft in deinem Leben mit anderen Menschen in einem Raum und ggf.an einem Tisch essen müssen (Geschäftsessen, Mensa, Kantine) und deshalb früher oder später etwas gegen deine Aversion unternehmen müssen. Eine erste Übung dagegen ist doch solch ein Frühstück mit deiner Klasse. Du musst ja nicht viel essen, sondern erst einmal mit am Tisch sitzen und es aushalten, dabei der Höflichkeit halber ein paar Bissen verzehren und ein paar Schlucke trinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lollyyy98
12.12.2015, 20:13

Sie ist essgestört, das ist der Grund...lies mal die restlichen Fragen :/

0

Was ist denn mit Dir nicht in Ordnung? Hast Du keine Tischmanieren gelernt? Also die meisten Menschen auf der grossen, weiten Welt essen sehr gerne zusammen, laden sich gegenseitig zum Essen ein, geben anderen etwas zum Probieren ab, tauschen sich darüber aus, wie gut oder schlecht ihnen dieses oder jenes schmeckt, kochen zusammen usw.

Fast alle finden es gemütlich, mit Familie und/oder Freunden zusammen zu essen, was auch immer.

Ich freue mich auch immer auf das gemeinsame Frühstück mit meinem Mann am Wochenende, weil wir unter der Woche keine Zeit dazu haben.

Natürlich macht die Lehrerin das absichtlich, normalerweise stärkt das den sozialen Zusammenhalt der Gruppe (in diesem Fall: Schulklasse)

Denk noch mal darüber nach, warum Du SO ein Problem damit hast...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von innerscream
11.12.2015, 16:23

Weil ich auch abnehmen will und weil ich es nicht mag,wenn andere mich beim essen beobachten und denken,dass die dicke auch isst. Und ich bin zwar normalgewichtig,aber eben nicht im unteren Bereich. Und will eben noch abnehmen,dass ich dünn bin. Dann wäre das,Problem sicher gelöst.

0
Kommentar von Lollyyy98
12.12.2015, 20:11

Natürlich ist sie das...lies mal ihre ganzen anderen Fragen! Die sind alle gleich krank...

0

Geh doch mal in dich und überlege, wieso dir das so extrem unangenehm ist. Ich mochte das früher auch nie ... hab dann einfach nur dabei gesessen, zum Essen kann einen ja niemand zwingen. Allerdings hast du bei netten Mitschülern dann erst Recht das Problem, das gefragt wird wieso du nichts isst, ob dir schlecht ist oder so und das dir sämtliche Sachen angeboten werden.

Auch deine Lehrerin wird kaum morgens aufstehen und fies lachend beschließen, mit ihrer Klasse gemütlich zu frühstücken... Nichts tun, quatschen und essen, das ist ja nun keine Strafe, will ich damit sagen. Wenn du aber auch Zuhause Panik vorm Essen hast, hört sich das auch für mich nach einer Essstörung an, der man auf den Grund gehen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
12.12.2015, 08:50

Schau dir mal ihre anderen Fragen an. Sie rutscht seit Monaten immer tiefer in die Eßstörung rein, aber sie lehnt noch immer jede Hilfe ab.

0

Und was machst du, wenn du nicht nur für ein paar Stunden im Krankenhaus bleibst, sondern für ein paar Wochen und dann dort essen musst? Oder wenn du öfters ins Krankenhaus kommt und jemand hinterfragt, warum das so ist?

Es ist nicht normal, sich zu schämen, während man mit anderen isst. Deine Lehrerin will dich auch nicht absichtlich ärgern - denn es ist völlig normal, dass man mit anderen isst.

Dass du auf eine Essstörung zusteuerst, wurde dir hier und in vielen deiner anderen Fragen ja schon ausführlich erklärt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir nur raten, dich mit deiner Sorge bei dem KinderKummerKasten zu melden. Die können dir sagen, was das ist und wie du damit am Besten umgehen kannst.

Auf jeden Fall weiß ich, dass deine Lehrerin dies nicht absichtlich macht um dich zu ärgern. 

Du kannst atürlich auch mit deinen Eltern darüber reden. In der Regel ist das nämlich nicht normal und (nimm es mir bitte nicht böse-ist nur nett gemeint) einen Artztbesuch beim Kinderpsychologen wert.

Der will nichts böses von dir :) Der wil nur, dass du bald wieder mit anderen esse kannst.

Liebe Grüße 

Dein Paul

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...aber so richtigen Heißhunger und Lust beim Essen verspürst Du vermutlich selbst dann nicht, wenn Du auf einer einsamen Insel wärest.

Mit Sicherheit ahnst Du mindestens, dass Dein Verhalten ein sicheres Zeichen für eine Essstörung ist, was Du abstreiten wirst. Die meisten Mädchen mit Anorexie haben natürlich Horrorvorstellungen, wenn gemeinsames Essen ansteht (Familienfeiern, Geburtstage, Klassenfahrten und als Hölle auf Erden: das gemeinsame Frühstück in der Klasse)

Falls Du doch einmal das Gefühl hast, dass Du Hilfe benötigst, es gibt in jeder größeren Stadt eine Anlaufstelle für Essstörungen, die Du leicht googlen kannst. Sonst gibt es jeden Dienstag von 12-14 Uhr bei der Anlaufstelle des Vereins Amanda e.V. in Hannover eine Essstörungs-Telefonsprechstunde, selbstverständlich kostenlos und auf Wunsch anonym.

www.amanda-ev.de

Volgersweg 4a | 30175 Hannover
Tel. 0511 88 59 70 | mail@amanda-ev.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
12.12.2015, 08:51

Du hast natürlich absolut Recht, und ich finde es toll, dass du auch gleich eine Anlaufstelle angibst. Aber sie ist wohl noch nicht so weit, das haben hier schon mehrere versucht und sie lehnt jedes Hilfsangebot ab.

0

Das ist kein Fall fürs Krankenhaus, das ist ein Fall für einen Psychologen. und den solltest du unbedingt aufsuchen.

Natürlich ist manchen das unangenehm vor anderen zu Essen, aber zwischen unangenehm und dann doch solche Selbstverletzenden Gedanken ist immer noch ein riesen Unterschied. Ich an deiner Stelle würde mir schnellstens überlegen was dabei der Grund ist.

Schüler doof, Lehrer doof? warum isst du nicht gerne bzw nicht gerne mit oder vor anderen? warum geht es daheim eher als in der Schule? und und und.

Aufjedenfall ist das NICHT normal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es andere,die auch so denken?

Wahrscheinlich die meisten Essgestörten. Ein Grund mehr für dich, endlich etwas zu unternehmen und eine Therapie zu machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo ich denke zwar nicht soo.. aber du kanst doch einfac sagen das du zum Beispiel kein hunger hast oder schon zuhause gegessen hast oder dass dir schlecht und übel ist viel glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lastgasp
11.12.2015, 16:43

Fragen von Essgestörten in diesem Forum haben immer nur einen Zweck: Bestätigung finden, die eine Person, die selbst die deutlichsten Anzeichen für eine Essstörung nicht erkennt und vielleicht noch Tipps gibt, wie man ungestört weiterhungern kann.

3

Schon wieder eine Frage die du bereits vor ein paar Monaten schon gestellt hast...😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Langsam glaube ich das du trollst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
12.12.2015, 08:55

Das wäre eine schwache Möglichkeit, der Gedanke kam mir auch schon mal. Aber das müsste schon ein sehr konsequenter Troll sein, und sich ziemlich gut mit Eßstörungen auskennen, um die Symptome so "lebensecht" präsentieren zu können.

Ich denke, sie ist vermutlich ein echtes Mädchen, das jetzt schon seit Monaten immer tiefer in eine Eßstörung hineinrutscht.

0

Vielleicht leidest du an einer Essstörung, da kann dir hier leider Niemand helfen...

Rede auf jeden Fall mal mit deinem Artzt darüber!

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rehgiiina
11.12.2015, 16:22

Wer oder was ist "Artzt " ?

0