Frage von Zischelmann, 17

Gibt es mehr religiöse Intersexuelle als religiöse Transsexuelle?

Diese Frage mag seltsam klingen,jedoch sie ist ernst gemeint. Ich habe mit manchen Menschen durch Gespräche erfahren das diese glauben,es gäbe mehr gläubige Intersexuelle als gläubige Transsexuelle.

Ich selbst finde das totalen Blödsinn-denn es gibt überall Gläubige und Atheisten oder Agnostiker. (Egal auch ob unter Homos oder Heteros)

Transsexuelle sind genausowenig an ihrem Andersein schuld wie Intersexuelle- beide Gruppen können fragen "Warum hat Gott das zugelassen?"(Nur haben intersexuelle den Vorteil das sie körperliche Beweise für ihr Anderssein haben.) Und beide können entweder über ihr Schicksal verbittert sein oder auch das Beste aus ihrem Leben machen.

Da ich gläubig bin (Neuapostolische Kirche) bin ich der Ansicht das Gott das Herz eines Menschen ansieht und nicht Intersexuelle mehr liebt als Transsexuelle.

Traurig finde ich nur das manche Menschen solch einen Unsinn glauben das es unter Intersexuellen mehr religiöse Menschen gäbe als unter Transsexuellen.. Was sind Eure Erfahrungen?

Antwort
von Duh12345, 13

Ich gehe davon aus, dass viele Transsexuelle nicht religiös sind, selbst wenn sie aus einer religiösen Familie kommen, allein weil viele Religiöse Menschen eben nicht akzeptierend sind. Grundsätzlich kann man auch sagen, dass die Häufigkeit von Transsexualität bei etwa 0,4% (liegt möglicherweise auch höher) liegt und die für Intersexualität laut verschiedenen Quellen bei 0,05-4% liegt. 

Kommentar von Zischelmann ,

Es gibt eine Homepage der neuapostolischen Regenbogen-NAK-diese Seite  ist speziell von homosexuellen und transsexuellen ChristenInnen

Kommentar von Duh12345 ,

Natürlich kann das sein, und es ist lobenswert. Allerdings ist ein großer Teil der wirklich gläubigen Christen nicht so tolerant.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten