Frage von allesschwarz301, 72

Gibt es Leben nach dem Tod Meine Oma ist gestorben hoffe sie ist an einen besseren Ort R.I.P. Was denkt ihr?

Antwort
von Fantho, 17

Hallo allesschwarz301,

wenn man stirbt, dann stirbt 'nur' der menschliche Körper....

und dieser kommt in ein Grab, in eine Urne, oder wird in die Luft verstreut...

Die Seele, die bis zum irdischen Tod in dem menschlichen Körper weilte, tritt nach einer gewissen Zeit aus dem Körper aus...

Jetzt kommt es darauf an, wie der Mensch während seines Lebens 'getickt' hat: Gottglaubend, Nichtglaubend, Agnostisch etc.

Es gibt Seelen, die zunächst mal 'verschreckt' sind, da sie plötzlich aus dem menschlichen Körper raus mussten, weil 'ihr' Mensch z.B. einen plötzlichen, unerwarteten Tod hinter sich hatten. Sie werden dann erst
mal verirrt sein. Diese Seelen werden als erdnahe, als erdgebundene
Seelen bezeichnet, da sie sich in der Nähe der Erde aufhalten, weil sie
versuchen, wieder in einen Menschen zu gelangen (manchmal gelingt dies auch, siehe zB Schizophrenie), oder andere möchten ihren Hinterbliebenen unbedingt noch etwas mitteilen und bleiben deshalb noch erdgebunden...

Dann gibt es Seelen, die die meisten und wichtigsten Aufgaben, Lernprozesse gelernt und ihre Karmas aufgelöst haben. Sie werden, falls
sie nicht freiwillig wieder inkarnieren möchten, nicht mehr wiedergeboren werden, und auf sie warten weitere Aufgaben in den jenseitigen Welten...

Dann gibt s Seelen, die noch einiges auf Erden zu erledigen haben; sie
werden wieder inkarnieren (müssen), wenn sie wieder zu Gott, wieder nach Hause zurückkehren wollen...

Es gibt aber auch viele Seelen, die nicht an Gott glauben; sie werden
im Jenseits auch keinen Blick auf Gott werfen können, da sie Gott nicht
erkennen werden. Sie würden Gott als Fake betrachten. Viele dieser
Seelen wenden sich der negativen Seite, dem Satan zu und verweilen dann in dessen Reich, sprich Dimension, da sie Satan als wahren Gott
anerkennen...

Wenn eine Seele nicht als erdgebundene Seele in der dritten Dimension verweilt, gelangt sie in einen Tunnel und dann, entsprechend ihres
Bewusstseinsstandes, tritt sie in die dafür vorgesehene Dimension aus
dem Tunnel aus. Dort erwartet sie eine Menge an Räumlichkeiten
(Ruheraum, Filmraum, Bekenntnisraum, Erkennungsraum, freiwilliger /
gezwungener Warteraum, Richterraum, etc. pp.), die sie, je nachdem,
durchschreitet...

Seelen, die nicht mehr wiedergeboren werden, gelangen zuerst auf eine Parallelwelt, auf der sie den Rest der noch verbliebenen Lernprozesse
durchleben und auf der sie noch z.B. ihre Wünsche und Vorlieben ausleben werden...

Seelen, die wiedergeboren werden (müssen / sollen), suchen sich, abgestimmt auf die noch zu erledigenden Aufgaben und Karmabeziehungen, ihr Umfeld aus: Die Kultur, das soziale Umfeld, die Lebenssituation, (bei freiwillig reinkarnierenden Seelen) die Eltern, ihr Geschlecht etc. pp.

Das war jetzt von mir in Kürze...

Gruß Fantho

Antwort
von xClaryFray, 34

Also als erstes tut es mir leid das deine Oma gestorben ist und dann naja möglich ist alles man müsste schonmal gestorben sein um diese Frage beantworten zu können. Ich persönlich frage ich mich das auch manchmal und denke das es ein Leben nach dem Tod gibt.

Antwort
von MarioXXX, 13

http://www.amazon.de/Trost-aus-dem-Jenseits-Verstorbenen/dp/3502192871

Das Buch habe ich auch. Nur zu empfehlen. (Zeugenberichte)

Antwort
von alexander329, 9

Hör dir mal diesen Vortrag an:

http://www.horeb.org/xyz/podcast/credo/2012-11-14_cr.mp3

Alles Gute

Antwort
von Charlston20, 14

Guten Abend allesschwarz301,

zunächst mein aufrichtiges Beileid für dich und deiner Familie! :( Aber sie wird in euren Herzen und Erinnerungen weiterleben.

Nun, zu deiner Frage: Ich persönlich denke bzw. glaube, dass es so eine Art Leben nach dem Tod gibt. Irgendeine für uns noch unbekannte Welt wird es geben. Aber es gibt ja keine genauen Berichte, die uns die Verstorbenen hinterlassen haben. Es ist leider noch niemand von den Toten auferstanden, der das uns genauer beschreiben kann, außer du glaubst an das neue Testament, wo es Jesus geschafft hat. Wir werden es für uns selber herauszufinden, wenn unsere Zeit abgelaufen ist.

LG Charlston20

Antwort
von Virginia47, 7

Hallo allesschwarz301,

das kann dir niemand mit Gewissheit sagen.

Aber als meine Tochter gestorben war, hat mich dieser Gedanke, dass es einen besseren Ort gibt, wo die Verstorbenen nun sind, getröstet.

Ich bin bestimmt kein gläubiger Mensch. Aber diese Idee spendete mir Trost. Und daran halte ich heute noch fest. Und freue mich darauf, dass ich sie wiedersehe, wenn ich mal gestorben bin.

Ich habe auch Bücher über Nahtoderfahrungen gelesen. Und das wurde oft von so einem Ort gesprochen. Vielleicht ist ja was dran.

Wenn es dich tröstet, glaube fest daran.

Alles Gute

Virginia

Antwort
von LisanneVicious, 21

Ich glaube an ein Leben nach dem Tod.
Allerdings nicht an Himmel oder Hölle....

Antwort
von comhb3mpqy, 15

Ich bin Christ und glaube an ein Leben nach dem Tod. Es gibt auch Gründe, um an ein Leben nach dem Tod zu glauben. Du kannst im Internet ja mal nach "Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten