Frage von opti1908, 65

Gibt es Kreditkarten die fuer unter 1% ueber ein Jahr lang bis zur Kreditgrenze Geld verleihen?

Wenn ja, welche tun das? Wenn nein, warum nicht? Wofuer wuerdest du diese Kredite benuetzen?

Antwort
von Detlef32, 11

Das ist doch wieder eine Kleinhänschenfrage.

Jeder Mensch der arbeitet muss (im Normalfall) damit seinen Lebensunterhalt verdienen. Also muss das Unternehmen Gewinn machen. Auch eine Bank oder Kreditkartenfirma.

Wenn also jemand Geld verleiht muss er für dieses Geld Zinsen zahlen also muss er mehr einnehmen damit er seinen Kindern was auf den Tisch bringen kann und Verluste durch schlechte Kreditnehmer ausgleicht.

Also Nein: Es gibt keine Kreditkarte die für geringe Zinsen (oder keine) Geld verleiht. Als Promotion ist das mal zur Kundengewinnung möglich - genauso wie der Händler um die Ecke die Butter unter Einkaufspreis verkauft um Kunden in den Laden zu locken oder eine Bank 50 Euro Prämie für die Eröffnung eines Bankkontos gibt.  Auf Dauer -  nein.

Und ich würde einen solchen Kredit für nichts benutzen. Wenn ich einen Kredit benötige z.B. für eine Investition dann sind nicht nur die Zinsen ausschlaggebend sondern auch die Rückzahlungsbedingungen, zukünftige Zinsen, die Sicherheit oder Notwendigkeit der Investition. Also steht die Investition und nicht der Kredit im Vordergrund.

Antwort
von Ursusmaritimus, 29

Dann nutze deine supergünstigen Kreditkarten und lerne, lerne schnell! dann wird es billiger.

Niemand wird dir Geld schenken und 1% wäre geschenkt.

Kommentar von opti1908 ,

Der Trick ist, es ertragreich einzusetzen um es auch am Ende der Frist zurueck zahlen zu koennen, ansonsten verrechnen sie dir 21%

Kommentar von Ifm001 ,

Das ist doch der uralte Trick, an dem rund 98% scheitern und 2% schlicht Glück haben.

Antwort
von opti1908, 36

Ja, solche Kreditkarten gibt es. MBNA ist eine davon. Sie war Teil der Bank of Amerika und gehoehrt jetzt der Toronto Dominon Bank. Solche Angebote gibt es laufend ... 

Kommentar von Detlef32 ,

Das sind für einige Kreditkarten von MBNA Eröffnungsangebote für die ersten Monate. Danach kommen Standardzinsen von ca. 18% ins Spiel. Und dann muss man auch noch Transaktionsgebühren für Abhebungen bezahlen - die schlagen auch auf die Kreditkosten.

Keine Transaktionskosten gibt es für Käufe mit der Kreditkarte - kein Wunder, hier zahlt der Verkäufer die Transaktionsgebühr.

Kommentar von opti1908 ,

Ich bekomme deren Kreditangebote laufend, schon seit einigen Jahren. Der grosse Vorteil sind dabei die hoch-ertraeglichen ETF's die sich damit auf laengere Zeit erwerben lassen.

Fuer normale Transaktionen benuetz ich eine andere die mir beim Einkauf im Supermarkt regelmaessig einen Bonusdiskont einbringt!

Antwort
von turnmami, 20

Warum stellt man eine Frage, wenn man sie sich selber beantwortet???

Kommentar von opti1908 ,

Ganz einfach! Weil viele hier davon keine Ahnung haben, wollte ich sehen ob ueberhaupt jemand eine Perspective hat, die ueber die Grenzen des Germanenlandes reicht .... :)

Kommentar von turnmami ,

Und du glaubst im Ernst, dass du um diese Zeit eine repräsentative Umfrage schaffst???

Wer sich für Kreditkarten interessiert, der informiert sich normalerweise vorher. Dem Rest ist es einfach egal!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten