Frage von ZzBlackDesire, 66

Gibt es keine gruseligen Filme mehr oder bin ich so abgehärtet?

Ich bin 17 und war heute im Kino hab den Film Conjuring 2 angesehen der war aber richtig langweilig ich suche auch bei Youtube nach irgendwelchen gruseligen Filmen ich habe aber schon die meisten gesehen und ich finde alle nur noch langweilig und keinesfalls gruselig. Bin auch resistent gegen Jumpscares oder Sonstiges

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RheumaBaer, 12

Horrorfilme funktionieren nur,wenn man sich darauf einlassen möchte,die Themenauswahl ist endlich,einigen Regisseuren fallen neue Sachen ein,aber anhand von Shymalan,(Sixth Sense),sieht man,wohin der Zwang führt,z. B.immer Überraschungsenden liefern zu wollen-Sackgasse. Splatter entstand,als die Blut-und Matschorgien ins unfreiwillig Komische abkippten. Auch was mit Hannibal Lecter als Neuerung begann,wurde schnell Gähn,noch ein Nobelpreisträger/Superkiller/Düsentrieb..jaja. Es geht doch darum,kann der Film Dich überzeugen,kannst Du in die handelnden Personen hineinschlüpfen und Dich mit ihnen erschrecken? Wie wäre es,man erwacht Nachts und etwas definitiv Paranormales passiert,ein Geruch,eine Bewegung-und plötzlich weißt Du-das GIBT ES! Sonst ist es so,als würde man alle Geisterbahnen abklappern,nichts empfinden,dann endet man bei Snuff,und dann ist man kein harter Hund,sondern ein seelisch toter.
A Serbian Movie ist das Aufzeigen des kollektiven Traumas eines Volkes,das weltweit nach den Deutschen als "die Täter" angesehen werden,das mit der eigenen Grausamkeit klarkommen muss,dafür wählt er eben drastische Bilder/Handlung. Sonst kann man sagen,Ah,Deckhengst knattert und killt eigene Familie,höhö. Was als Nächstes? Führt aber zu nichts außer Abstumpfung. Vielleicht hast Du genug dieser Filme gesehen,vielleicht keine Lust (mehr) Dich einzulassen-mach doch Pause,bis die Übersättigung nachlässt. Man kann ja trotzdem Spaß und Spannung haben. ;)

Kommentar von RheumaBaer ,

Oh vielen Dank.. Ich hatte zunächst Sorge,ich würde zu pöbelig 'rüberkommen. War nicht meine Intention.. Gerade in "jüngeren" Jahren kann man sich doch rascher innerlich abhärten,sogar -aushärten.. Ich bin 49 und stelle fest,daß mit der Zeit eine etwas höhere Sensibilität einigen Themen gegenüber eintritt,in jungen Jahren ist der Wille und Glaube an sich so groß-da schafft man die wildesten Sachen! :D

Ich hoffe,der Horrorfilmindustrie fällt noch einiges Gutes ein,auch etwas,daß Dir wieder gefällt-wenn nicht,Hey,bestimmt gibt es noch irgendwo ein Zimmer,ein Haus,eine Ruine,bei der die Leute sagen.. "Da bleibst Du alleine keine Nacht drin.." - CHALLENGE!! :)

Liebe Grüße!!

Antwort
von Muke82, 7

Naja wen du viele Horrorfilme konsonierst stumpft du natürlich auch ab. Besonders anfällig gegenüber das abstumpfend sind sicherlich die ganzen splatter, Torture Porns oder Filme die auf Jumpscares abzielen. Viele dieser Horrorfilme haben auch ein sehr bescheidenen script. 

MMN sind Horrorfilme die subtiler sind, mehr mit der Psyche spielen erstmal hochwertiger und oft auch resistenter gegenüber das abstumpfen.

Einige meinen nur das die Klasse des Horrorfilms sich von der Menge Blut ableitet die fließt :). 

Antwort
von KaitoKuraiko, 18

Hängt davon ab was du als ''guten Horror'' siehst. Ich persönlich mag psychologische Horrorfilme lieber als diese Jumpscares every 2 min filme. Auch weil ich total abgehärtet bin geben diese nonesense horrorfilme wo es einfach nur ein ''monster'' und blut uunnd sehr viel geschrei gibt xD 

psychologische horrorfilme dagegen geben mir oft was zum nachenken und dann fängst an gruselig zu sein :'D 

versusch mal mit Creepypasta es gibt da (wenn man mal von Slender Man usw absieht) ziemlich gute und gruselige ^^

Kommentar von ZzBlackDesire ,

Psychologische Horrorfilme habe ich (denke ich) auch schon gesehen.

Und was Creepypastas angeht bin ich absoluter Profi, ich kenn die Bekanntesten. Höre mir auch gern CP Vertonungen auf YT an.

Antwort
von Sprintetbeiuns, 33

Du bist abgehärtet die sind gruselig genug zumindest für mich *schisser*

Antwort
von Nemora5, 26

Schau mal nach asiatischen Horrorfilmen, die sind meistens ziemlich gut.

Kommentar von KaitoKuraiko ,

uhh ja da kann ich nur zustimmen Asien is in Punkto Horror echt verdammt gut drauf *.*

Kommentar von Nemora5 ,

Ja, finde ich auch. :D

Antwort
von LoparkaLisa, 30

Deine Haltung ist ausschlaggebend. Willst du dich "gruseln" , erreichst du es  auch. Hältst du dich für abgehärtet, hast du ebenfalls recht.

Antwort
von Siebot, 27

"Oder Sonstiges": Auch gegen Gore, Ekel,...?

Kommentar von ZzBlackDesire ,

Bin ich auch schon abgehärtet hab den Film "A Serbian Film" gesehen und war nix besonderes daran ^^

Kommentar von Siebot ,

Den würde ich auch nicht erwähnen.
Schau mal die an:

Slaughtered Vomit Dolls
ReGOREgitated Sacrifice
Slow Torture Puke Chamber
Black Mass of the Nazi Sex Wizard
August Underground
August Underground's Mordum
August Underground's Penance
Maskhead
Melancholie der Engel
Carcinoma
Flowers Of Flesh And Blood
American Guinea Pig: Bouquet of Guts and Gore
American Guinea Pig: Bloodshock

Bei Fragen melden.
Lg

Kommentar von RheumaBaer ,

Hm. Aber welchen Sinn hat es dann,sowas zu schauen? Bei Musik gibt es ja nur eine endliche Anzahl an Tönen/Akkorden,die der Mensch als harmonisch empfindet,danach wird's dissonant. Bei Gruselfilmen ist auch die Ideenvorgabe begrenzt. Noch ein dunkles Haus,noch ein Besessener,noch eine Macht,die unerklärlich ist. Da kommt nicht mehr DAS Neue,glaube ich. Splatter entstand ja,als der Drang nach noch mehr Matsch und Blut unfreiwillig komisch wurde. Conjuring 2 basiert ja auf Ereignissen,von denen Menschen zumindest überzeugt waren,es erlebt zu haben. Ich denke,um sich zu gruseln,muss man sich ja in eine Bereitschaft versetzen,sich vorstellen,wie würde es einem gehen,wenn Nachts Zuhause tatsächlich ein Stuhl von alleine schaukelt,wenn alles,was man als Quark ansieht,plötzlich möglich ist! Schlecht wäre-nach kurzem Erschrecken sucht man nur nach mehr-das endet in Snuff-Filmen,und dann ist die eigene Seele verödet. Man ist kein harter Hund,sondern ein toter.
A Serbian Movie ist ja die Aussage des Traumas eines ganzen Volkes,das als "die Täter" nach den Deutschen herausgestellt wird. Das mit der eigenen Grausamkeit zu tun hat. Und das zeigt der Film in drastischen Bildern. Sonst guckt man und sagt,Ah,Pornohengst knattert und killt die eigene Familie,höhö. Und was als nächstes? So ist es nicht gemeint.
Vielleicht hast Du keine Bereitschaft mehr,Dich auf diese Filme einzulassen,denn man erschreckt ja dann,wenn man sich in die Perspektive der Handelnden begibt. Sonst ist's ja nur ein Geisterbahntrip.
Dann würde ich nix mehr in die Richtung schauen,evtl.lässt die Übersättigt ja wieder nach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten