Frage von badgirl1611, 249

Gibt es jemanden der mich versteht?

Hallo. Ich hatte in den letzten 1-2 Jahren viele Probleme und vor allem familiäre 'Krisen'. Dazu noch typische Sachen wie Liebeskummer und alles. Mittlerweile bin ich so kalt geworden dass ich nichts mehr fühle. Nichts. Und ich hasse mich. Ich habe seit fast einem Jahr Bulimie und ich bin einfach kaputt. Habe keine Kraft mehr. In der Schule komme ich nurnoch mit 5en und 6en nach Hause. Ich möchte wieder selbstbewusst werden, mich wieder lieben können und schön finden. Kann mir jemand Tipps geben? Jemand dem es vielleicht selbst so ging oder geht? Ich würde mich wirklich sehr freuen.

Antwort
von michi57319, 42

Du solltest wirlich in Betracht ziehen, professionelle Hilfe anzunehmen. Das geht ganz leicht. Einfach ein Besuch beim Arzt, dem du deine Probleme schilderst und er wird dir eine Überweisung geben zu einem Psychologen, oder Psychiater, der dir helfen kann, diese extreme Seinskrise zu überwinden.

Alles Gute wünsche ich dir.

Falls es akut wird, es gibt Kriseninterventionszentren und die Hotline für Menschen, die sich mal aussprechen müssen.

Die Nummer gegen Kummer für Jugendliche: 0800 - 111 0 333 und zwar von Montag bis Freitag 15 - 19 Uhr.

Die Telefonseelsorge erreichst du unter den Nummern

0800/111 0 111 · 0800/111 0 222

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute.

Antwort
von Thaliasp, 131

Du hast die Probleme und Krisen nicht verarbeitet. All die negativen Sachen die du in deinem Innern vergraben hast motten weiter. Dazu kommen aktuelle Probleme die weiter an deiner Substanz zerren. Überlege dir ob du nicht mit professioneller Hilfe die in deinem Innern vergrabenen Probleme versuchen solltest aufzuarbeiten damit du auch von der Bulimie los kommst. Die Bulimie verursacht massive körperliche Schäden. Die aggressive Magensäure greift die Speiseröhre an und verätzt sie. Weiter greift die Säure auch deinen Zahnschmelz an und wenn er dann mal fast weggeätzt ist verursacht warmes und kaltes Essen starke Schmerzen. Die Sanierung der Zähne ist außerordentlich teuer. Ich weiß es da meine Schwester Bulimie hatte und ich Magersucht. Ich wünsche dir alles Gute.

Antwort
von Becca22, 36

Naja ich weiß, dass hilft dir jetzt nicht wirklich… aber man sagt nicht einfach "ich will mich wieder schön finden" und dann ist es so, sondern man muss daran, an sich arbeiten! (wie mit Depressionen, man kann nicht, sobald es einem besser geht, weitermachen wie bevor man Depressionen bekommen hat, man darf sich dabei nicht ausruhen sondern weitermachen, auch wenn es ei'm "gut" geht, … wenn du verstehst was ich meine… eigentlich nur, dass es nicht so einfach geht)
-
Und 2. glaube ich dir nicht, dass du 'nichts' mehr fühlst und 'einfach kalt' bist… so funktionieren wie Menschen nicht, und es sind nur wenige wirklich so! Aber die ganzen "sozialen Medien" reden uns ein, wir sollen alle so werden, sogar so sehr, dass wir anfangen, diejenigen zu beneiden und auch so werden wollen!! Das ist Wahnsinn! denn das ist absolut nichts 'gutes' oder 'erstrebenswertes'!
-
Bulimie ist eine ernsthafte Krankheit (genauso wie Depression… tut mir echt leid dass ich das immer vergleiche😁😄) und nicht nur psychisch, aber vor allem nichts, was man einfach abstellen kann, also auch dir bitte Hilfe!

Antwort
von luciefrutie, 19

Ich kenne dieses Gefühl wenn man mit allem unzufrieden ist und sich selber nicht annehmen kann. Mir geht es auch so .. Ich habe auch Bulimie aber noch nicht so lange wie du.. Ich weiß ich sollte selber lieber auf diese Sachen hören nur ist das ein anderes Thema.Also: Schau in den Spiegel und auch dir dein lieblingskörperteil an dir aus! Deine Augen? Dein Mund? Deine Nase? Deine Beine? Überleg es dir vielleicht findest du auch mehrere! Schaue dir einmal Bilder von behinderten Menschen an. Diese Leute sind gestört und freuen sich Trozdem meistens über das Leben. Sei froh das du nicht so aussiehst!! (Ich habe nichts gegen Menschen mit einer Behinderung,ich habe selber eine Freundin die einen behinderten Bruder hat) du hast es trotz allem gut ich weiß das hilft warscheinlich nicht wirklich aber wenigstens kannst du zu Schule gehen! Wende dich aber bitte sonst an eine Psychologin oder versuche es mit einer Therapie.Ich habe Anfang nächsten Jahres auch eine Therapie und du solltest es auch versuchen! Das Leben ist viel zu schön um traurig zu sein. Ich bin mir sicher du bist ein starker Mensch und du kannst das schaffen!!;)

Antwort
von BlackhatGirl, 55

Hallo du, mir geht es ähnlich. Ich leide auch sehr unter selbsthass und habe auch Bulimie. Das einzige was mir etwas Selbstvertrauen gibt ist mein Hobby. Ich kann mir so beweisen das ich was kann und wertvoll bin. Es macht mich auch stolz etwas zu können was andere nicht können. Aber wenn es konkrete Probleme in deinem Umfeld sind versuchst du sie vielleicht mit deiner Familie zu klären und Liebeskummer ist schrecklich, aber er geht auch vorbei. Die Zeit heilt alle Wunden

Kommentar von Thaliasp ,

Leider ist das längst widerlegt, dass die Zeit alle Wunden heilt. Sie heilt viele Wunden ABER NICHT ALLE.

Antwort
von CediDev, 22

An deiner Stelle würde ich mir Professionelle Hilfe holen.

Ich hatte eine Zeit lang das Gefühl das ich nichts wert bin alle mich hassen und ich hasste mich inklusive . Jedoch kam ich auch ohne Hilfe aus dem Teufelskreis  raus jedoch wen ich dich so schreiben sehe würde ich wirklich professionelle Hilfe holen. Diesen Beitrag zu schreiben war schon mal der erste Schritt zur Besserung viel Glück

Antwort
von Shorty812, 26

Hallo das klingt jetzt vielleicht plump aber du solltest den Blick auf das Positive richten. Stell dich vor den Spiegel und such Dinge die du trotz Selbsthass an dir magst oder früher einmal mochtest (Äußerlichkeiten, Charaktereigenschaften etc.) Frag dich selbst nach deinen Stärken: Was kannst du gut, was machst du gerne? Wenn es Hobbys gibt versuch dich darauf zu konzentrieren indem du dich in dieser Richtung engagierst. Such in deinem Umfeld nach Leuten mit denen du darüber Reden kannst. Familie oder Freunde, Vertrauenslehrer oder Schulsozialarbeiter. Wenn du dort niemanden findest erkundige dich nach (Kriseninterventions-)Beratungsstellen oder ruf die "Nummer gegen Kummer" an. Das hört sich erstmal extrem an, aber diese Leute hören sich deine Probleme an, ohne dich zu verurteilen oder zu bevormunden und erarbeiten mit dir zusammen mögliche Lösungen. Gerade wenn man mehrere Probleme hat, die vielleicht auch miteinander zusammenhängen sollte man sich nicht scheuen Hilfe zu holen. Der gang zu einer professionellen Beratung (was noch noch lange keine Psychotherapie ist!) ist nie eine falsche Entscheidung.

Ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein bisschen helfen und wünsche dir alles Gute.

Antwort
von Animefreak187, 39

Kann dich verstehen und würde dir gern helfen ..

Antwort
von Raylobeen, 32

Urlaub und wenn du dich traust Psychologen!

Antwort
von Tobi1811, 39

Mach erst mal eine Auszeit von allem z.b. Urlaub. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community