Frage von hankey, 168

Gibt es irgendwelche guten Ratschläge, wenn man Zeuge wurde wie ein Tier überfahren wurde?

Es war gestern Nacht, ich bin kurz vorm Schlafengehen nochmal raus eine rauchen ... da kommt ein Auto vorbeigefahren, bremst aber aprubt erstmal ohne Grund. Und dann hör ich einen Knall ... das Auto hat frontal eine Katze erwischt ... sie ist dann noch ein paar Schritte gelaufen und war noch einen Moment bei Bewusstsein, ist dann aber - Gott sei dank ohne lange zu leiden - gestorben. Ich war Zeuge, und habe der Katze in ihren letzten Momenten noch das Fell gekrault, aber dann war es vorbei.

Die beiden Damen - sie haben natürlich angehalten - waren total schockiert, es hat ihnen unendlich leidgetan. Hab ihnen noch was zum Trinken gebracht, sie haben die Polizei angerufen, damit sie die Katze aufsammeln (ist ein kleiner Ort, da macht sowas die Polizei). Ich muss sagen, sie hatten nicht wirklich Schuld. Es war stockdunkel, und die Katze ist schneller auf die Strasse gerannt als sie reagieren konnten.

Ich hab die Katze dann noch auf den Bürgersteig gelegt, von der Strasse weg, damit sie nicht noch von weiteren Autos überrollt wird. Die Polizei sagte den Frauen sie könnten weiterfahren und müssten nicht auf sie warten, was die beiden dann auch getan haben. Später kam dann die Polizei und hat die Katze mitgenommen.

Ich kenne (kannte) diese Katze. Ich habe sie immer in der Gegend umherlaufen sehen, sie scheint also aus der unmittelbaren Nachbarschaft zu kommen. Leider weiss ich nun nicht wem sie tatsächlich gehört. Sie wird sicher vermisst - und ich möchte den Besitzern schon gerne mitteilen was geschehen ist. Tja, wie gehe ich nun vor? Ich kann nicht von Haus zu Haus wandern um rumfragen wer eine Katze vermisst, das wären zu viele Häuser. Sollte ich nun warten, bis ich vielleicht so einen "Katze vermisst" - Aushang sehe und die Besitzer dann informieren? Ich sehe mich als direkter Zeuge schon in der Pflicht.

Antwort
von Sivsiv, 65

Ein verantwortungsvoller Katzenbesitzer hat die Katze gechippt oder zumindest tätowiert. Damit wird der Besitzer auf jeden Fall identifiziert. Wenn du willst kannst du dich den Besitzern als Zeuge zur Verfügung stellen. 

Wäre das meine Katze würde ich auf jeden Fall versuchen wollen den Schaden ersetzt zu bekommen (BGB 823). Entgegen beliebter Meinung von Autofahrern die Katzen überfahren haben sind diese nämlich:
a) selten plötzlich vor das Auto gesprungen. 
b) nicht immer ein 5-Euro-"Gegenstand" der von einem Bauernhof gerettet wird.

Falls jemand meine Katze zusammenfahren würde würde ein erheblicher Sachschaden enstehen und dann würde ich mir wünschen wenn der Versucher nicht einfach davon kommt.

Kommentar von hankey ,

Ja, ich würd mich auch als Zeuge zur Verfügung stellen, ich weiss nur halt eben nicht wer der Besitzer ist, darum geht es ja.

Antwort
von greenhorn7890, 106

Du kannst nicht wirklich etwas tun. Spätestens Morgen werden die Besitzer sich fragen wo die Katze bleibt und dann werden sie auch von selbst auf den Gedanken kommen, dass etwas passiert ist. Klingt vielleicht ein bisschen Grausam, die Katze wird auch nicht davon wieder lebendig, wenn du dem Besitzer die traurige Nachricht überbringst. 

Kommentar von hankey ,

Tja, es tut mir nur einfach leid. Ich möchte nicht, dass die Besitzer sich umsonst Hoffnungen machen.

Kommentar von greenhorn7890 ,

Die meisten Haustiere haben sowieso einen Chip, von daher wird der Besitzer recht zeitig von seinem Verlust erfahren.

Kommentar von Fuchsma ,

Die wenigsten Freigängerkatzen haben einen Chip, das ist nämlich keine Pflicht.
Der Besitzer wird eventuell nie gefunden.
Ich persönlich war froh als ich wusste, dass unser Kater überfahren wurde.

Kommentar von Chris10021999 ,

Chips sollten Pflicht werden, find ich.

Antwort
von xo0ox, 50

Wenn du diese Pflicht verspürst, dann würde ich warten bis ein Aushang ''Vermisst'' irgendwo ist.

Antwort
von Fuchsma, 53

Du hättest ein Foto von der Katze machen sollen und die Tierheim informieren. Ich weiß nicht, inwieweit die Polizei das macht.

Bei uns wäre der Schritt gewesen, das Tier zum Tierarzt zu bringen (auch tot). Dieser setzt dann das Tierheim in Kenntnis und entsorgt die Katze fachgerecht.
Unser Kater wurde überfahren und aus Zufall haben wir von einer Frau erfahren, die ihn gerfunden und tot zum Tierarzt gebracht hat. Dieser bestätigte dann auch, dass es unser Kater gewesen ist. Dem Tierheim wurde das auch gemeldet, allerdings wussten sie angeblich von Nichts, als wir dort nachfragten.

Was du noch tun könntest:
Frag rum ob jemand weiß wer der Besitzer ist (eventuell auch in Facebook-Gruppen zu deiner Stadt) oder häng du einen Zettel aus.

Kommentar von hankey ,

Es war 1 Uhr nachts. Da hat kein Tierarzt offen.

Kommentar von Fuchsma ,

Muss ja nicht sofort passieren. Tot ist tot. Die Katze hätte man auch bis zum morgen in einem Sack irgendwo ablegen können (Garage, Carport etc .)

Kommentar von hankey ,

Die Polizei kam, hat das Tier fotografiert und anschliessend in einem Sack mitgenommen.

Antwort
von muffin2102, 43

Bei uns wird in solchen Fällen ein Todfund an das naheliegende Tierheim gemeldet. Diese posten solche Todfunde bei Facebook und auf ihrer Internetseite. Fotos werden nur reingetan, wenn man dem Tier den Unfall nicht ansieht. Ansonsten wird diese nur beschrieben und Fotos können dann angefragt werden, sollte man seine Katze vermissen.

Antwort
von AntwortMarkus, 65

Da die Polizei dazugeholt wurde, brauchst du nichts  mehr zu unternehmen.  Der eventuelle  Schaden am Pkw  wird von der Haftpflichtversicherung des Pkw ersetzt. 

Da Katzen meistens gechippt  sind, wird dadurch der Besitzer ausfindig gemacht von der Polizei. 

Kommentar von hankey ,

Es geht mir ja gar nicht um Verpflichtungen im Sinne des Gesetzes. Mir geht es eher um die moralische Pflicht, die Besitzer vom tragischen Unfalltod ihrer Katze in Kenntnis zu setzen, da wohl weder die Unfallfahrerin noch die Polizei das tun werden. Und ich möchte einfach nicht, dass vielleicht sogar eine Familie mit Kindern den Ort auf den Kopf stellt um ihre "entlaufene" Katze zu suchen, während sie tatsächlich schon im Tier-Krematorium zu Asche verbrannt wurde.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Wie ich bereits erwähnte, wird der Chip  der Katze ausgelesen. Die Polizei kann dann den Besitzer  ausfindig  machen.  Die Rechnung  für die Entsorgung  des Kadavers  wird der Besitzer auch  bekommen.

Antwort
von FragaAntworta, 63

Ja warte ab, Du bist nicht in der Pflicht.

Antwort
von taraanna, 29

In FB Fragen wer die Katze vermisst und Flyer aufhängen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community