Frage von Pollux6881, 29

Gibt es irgendeinen Sinn im Leben?

sehe keinen Sinn im Leben, und ich vegetiere eigentlich nur noch dahin und warte auf den Tod. Und ich weiss auch nicht warum ich denn genau Leben sollte, alles wirkt so Sinnlos. Ich fühle mich innerlich sehr Leer. Wozu das alles? Wozu Leben? Es gibt in meinem "Leben" nichts wofür es sich zu Leben lohnt. Ich sehe den Tod auch als Erlösung an. Was soll ich tun? Welchen Sinn hat denn das leben? Eigentlich gibt es kein wirklicher Lebensinn oder? Ich bin schon eine lange Ziet immer wieder depressiv, und jetzt scheinen die Depressione nwieder zuzunehmen, was soll ich tun? Hinzu kommt das ich mich auch immer wider Selbst verachte. Aber viel schlimmer ist diese unendliche Leere, diese SInnlosigkeit, vor alle mdiese Leere in mir ist unerträglich, was soll ich tun?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von implying, 16

geh zum arzt, lass dir medikamente geben, solange bis du eine gesprächstherapie bei einem psychologen machen kannst.

und der sinn des lebens ist einach nur das leben selbst. möglichst viel dazulernen, und dieses wissen weiter zu geben, vor allem an den nachwuchs, um diesem das leben wiederum leichter zu machen.

Kommentar von Dirndlschneider ,

Japp , es gibt nichts , was man mit ein paar Pillen nicht heilen könnte......die Pharmaindustrie erledigt ihre Geschäfte schon vorbildlich .

Kommentar von Pollux6881 ,

Ich verzichte auf Medikamente.

Kommentar von implying ,

die sache ist einfach die, dass man wochen oder sogar monate lang auf einen therapieplatz warten muss. und in der zeit sind antidepressiva eben ein gutes mittel zur überbrückung. spreche da aus erfahrung. das sind auch nicht immer gleich irgendwelche chemie-bomben, es gibt auch harmlosere, leichter dosierte mittel die einfach nur die stimmung etwas anheben. man weiß immernoch, dass alles mist ist, aber man spürt es nicht mehr so sehr ^^

Kommentar von Pollux6881 ,

Nein...

Antwort
von Woropa, 8

Das du keinen Sinn im Leben siehst, könnte an deinen Depressionen liegen. Dadurch hat man das Gefühl,  das alles sinnlos und hoffnungslos ist. Du könntest dich behandeln lassen wegen deinen Depressionen.  Es gibt Medikamente dagegen und du kannst auch eine Therapie machen. 

Kommentar von Pollux6881 ,

Mein Leben ist nunmal sinnlos.

Kommentar von Woropa ,

Das kommt dir nur so vor.  Es gibt sicher Menschen, die dich brauchen und mögen und denen du fehlen würdest.  Das Leben hat viele schöne Seiten, man muss sie nur sehen wollen.

Kommentar von Pollux6881 ,

Nein mein Leben ist immer gleich.

Antwort
von Philipp59, 3

Hallo Pollux6881,

viele haben heutzutage wie Du das Empfinden, dass es bedrückend ist, keinen Sinn im Leben erkennen zu können. Wem es jedoch gelingt, ihn zu finden, der ist besser in der Lage, sein Leben zu meistern. Ein Überlebender des Holocaust, der Neurologe Viktor E. Frankl, schrieb einmal bzgl. der Frage nach dem Lebenssinn: "Ich wage zu sagen, dass es nichts in der Welt gibt, was jemandem sogar unter den schlimmsten Verhältnissen so viel Überlebenshilfe geben kann, wie der Gedanke, dass es einen Sinn im Leben gibt."

Die Frage nach dem Sinn unseres Lebens wird in der Bibel zufriedenstellend beantwortet. "Warum aber ausgerechnet in der Bibel?", magst Du fragen. Nun, wer könnte uns denn besser sagen, wie das Leben "funktioniert" als der, von dem alles Leben stammt und der unser geniales Gehirn - übrigens das komplizierteste und komplexeste Gebilde im Universum - erdacht und erschaffen hat? Was sagt denn die Bibel darüber?

Der berühmte König Salomo, der über sämtliche materiellen Güter der damaligen Zeit verfügte und die Freuden des Lebens in vollen Zügen genoss, stellte jedoch fest, dass ihn das nicht wirklich befriedigte. Was dem Leben einen echten Sinn gibt, brachte er einmal mit folgenden Worten auf den Punkt: "Der Abschluss der Sache, nachdem man alles gehört hat, ist: Fürchte den [wahren] Gott, und halte seine Gebote. Denn das ist des Menschen ganze [Pflicht]" (Prediger, Kapitel 12, Vers 13). Gott zu "fürchten" hat aber nichts mit Angst vor Strafe zu tun. Es geht vielmehr um den Wunsch, nichts zu tun, was Gott enttäuschen oder verletzen würde. Und es geht darum, Gott kennen und lieben zu lernen und seinen Willen zu tun. Wem das gelingt, der hat den eigentlichen Sinn unseres Lebens bereits gefunden!

Wenn man sich näher mit der Bibel beschäftigt, wird man feststellen, dass die darin vermittelten Leitlinien die Lebensqualität und die Zufriedenheit enorm verbessern. Möglichst viel über unseren Schöpfer zu erfahren und eine Freundschaft zu ihm aufzubauen, ist jedoch das Wichtigste. Die Bibel lädt uns gemäß Jakobus, Kapitel 4, Vers 8 ein: " Naht euch Gott, und er wird sich euch nahen." Nimmt man diese Einladung an, dann bekommt das Leben eine völlig neue Bedeutung und man wird sich über den Sinn seines Daseins besser bewusst.

Jesus Christus, der genau wusste, was sein Lebenssinn war, sagt einmal: " Dazu bin ich geboren worden und dazu bin ich in die Welt gekommen, damit ich für die Wahrheit Zeugnis ablege. Jeder, der auf der Seite der Wahrheit ist, hört auf meine Stimme“ (Johannes 18:36). Als er hier auf Erden war, setzte er sich dafür ein, anderen die Wahrheit über Gott und sein Vorhaben zu lehren. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Wenn man sich Jesus als Vorbild nimmt und in seine Fußstapfen tritt, verspürt man einen echten Sinn im Leben. Jesus lehrte außerdem noch etwas sehr Wichtiges, das mit dem Sinn des Lebens zu tun hat: Er sagte, wir könnten nur dann glücklich sein, wenn wir uns unserer "geistigen Bedürfnisse" bewusst sind. (siehe Matthäus, Kapitel 5, Vers 3). Was ist mit diesen "geistigen Bedürfnissen" gemeint?

Der Psychologe, Dr. Kevin S. Seybold, sprach einmal in diesem Zusammenhang von einem "ureigenen Drang des Menschen, etwas anzubeten". Besonders in den letzten Jahren haben verschiedene Wissenschaftler festgestellt, dass der Mensch von Natur aus nach einem tieferen Sinn im Leben verlangt. Bedürfnisse in dieser Hinsicht können nur dadurch gestillt werden, dass man Gott und seinen Sohn Jesus Christus durch sein Wort, die Bibel, genau kennenlernt (siehe z.B. Johannes, Kapitel 17, Vers 3). Wenn man Gott nicht kennt, mögen sich ähnliche Gefühle einstellen wie bei einem Kind, das nicht weiß, wer sein leiblicher Vater oder seine leibliche Mutter ist. Kommt es sich nicht irgendwie verloren vor? Gott braucht für uns aber keine Unbekannter bleiben, denn er hat sich uns in seinem geschriebenen Wort, der Bibel, auf ganz besondere Weise offenbart. Er stellt sich uns dort als ein liebevoller Vater vor, der an seinen "Kindern" großes Interesse hat und sehr um ihr Wohl besorgt ist.

Jesus lehrte außerdem, dass unser Leben dadurch weitaus sinnvoller wird, dass wir nicht nur für die eigenen Interessen und Wünsche leben, sondern auch für andere da sind und ihnen Gutes tun. Vielleicht ist in diesem Zusammenhang folgendes Bibelwort bekannt, das da lautet: "Beglückender ist Geben als Empfangen (Apostelgeschichte 20:35). Kennst Du nicht auch das Gefühl, das über einen kommt, wenn man sieht, wie der andere sich über ein Geschenk, das man ihm gemacht hat, freut? Oder wie ist es, wenn man jemandem, der in Not ist geholfen hat? Erfüllt einen das nicht mit tiefer Befriedigung?

Die Sache mit dem Sinn des Lebens lässt sich auch folgendermaßen veranschaulichen: Ein kompliziertes Gerät, beispielsweise ein Computer, funktioniert nur dann einwandfrei, wenn man ihn gemäß den Herstellerangaben bedient. In ähnlicher Weise können wir Menschen auch nur dann geistigen, physischen, psychischen oder emotionellen Schaden vermeiden, wenn wir so leben, wie es unser Schöpfer vorgesehen hat. Da es jedoch die Menschen im allgemeinen versäumen, in die "Gebrauchsanleitung", sprich die Bibel, hineinzuschauen, scheitern sie auf ganzer Länge und sind unglücklich, innerlich leer und unzufrieden.

Aus der Bibel kann man so viel Schönes und Gutes erfahren, dass es sich einfach lohnt, sich näher mit ihr zu befassen. Mich begeistern vor allem die Verheißungen eines künftigen Paradieses, in der alle Menschen glücklich sind und es weder körperliche noch psychische Krankheiten mehr geben wird. Die Bibel nennt es das "wirkliche Leben" (1. Timotheus 6:19). Zu schön, um wahr zu sein? Ganz sicher nicht, denn die Bibel hat sich in jeder Hinsicht als zuverlässig und wahr erwiesen. Vor allem ihre Voraussagen sind stets mit höchster Präzision in Erfüllung gegangen, so dass man absolut sicher sein kann, dass sich auch die Vorhersagen, die sich um unsere Zukunft drehen, erfüllen werden. Ein genauerer Blick in die Bibel ist also wirklich sehr lohnenswert!

LG Philipp

Antwort
von LunaViolet, 19

Ich habe sehr lange gebraucht um etwas zu kapieren und ich hoffe sehr, dass du es so schnell wie möglich auch einsiehst...Während der Tod für die Ewigkeit ist, ist dein Leben begrenzt. Was ist die Ewigkeit im Kontrast zum kurzen Leben? Sterben wirst du, ob du willst oder nicht aber jetzt ist deine Zeit noch nicht gekommen. Lebe und tue, was du möchtest. Genieße alle Möglichkeiten die dir offen stehen. Ich weiß wie schwer es ist und ich werde dir nicht helfen können, wenn du es selbst nicht möchtest aber du wirst in deinem Leben noch mehrere Phasen durchleben und an irgendeinem Punkt wirst du sagen, dass es sich gelohnt hat auszuhalten. Suche dir ein komplett neues Hobby, reise, tue die tollsten Sachen, gönn dir selbst genug..Wenn DU stirbst, stirbt die einzige Person auf dieser Welt die so ist wie du. Es gibt dich nur einmal und du würdest somit ein Unikat töten..Was ist, wenn ich dir sage, dass es eine Person gibt, die DICH liebt? Du wärst weg und diese Person hätte die Möglichkeit gerade dich zu verlieren...Es gibt einen Grund für dich hier zu sein..Dein Sinn zum Leben ist es, dir selbst einen Grund zu schaffen..Wäre es eine Leidenschaft (Kunst, Musik, Abenteuerdrang usw..) oder auch bestimmten Personen, die dich lieben, weil du eben bist wie du bist..

Kommentar von Pollux6881 ,

Ich glaube schon das meine Zeit bald gekommen ist, psychisch und physisch gehts mir immer schlechter. Fühle mich wie ein 80 jähriger, ich gehe gebückt und wankend.  

Kommentar von LunaViolet ,

Das liegt an deinen Depressionen/deiner generellen psychischen Verfassung...Sowas hat starke psychosomatische Auswirkungen..Aber du wirst das schaffen, gerade jetzt solltest du aktiv werden. Such dir hilfe und habe den Willen es verändern zu wollen. Du bist noch keine 80 und hast es nicht verdient dich so fühlen zu müssen. Wenn du reden willst, kannst du mich ruhig anschreiben.

Kommentar von Pollux6881 ,

 Und natürlich habe ich keinerlei Freunde, wie denn auch?

Kommentar von LunaViolet ,

Das hier zu bedauern wird leider nichts ändern..Du wirst etwas dafür tun müssen und es wird sich dementsprechend auch auszahlen. :) Aber erst mal beginn damit selbst wieder auf die Beine zu kommen, am Besten unter ärztlicher Hilfe..Danach kannst du alles verpasste nachholen

Kommentar von Pollux6881 ,

Was soll den der Arzt gross machen?

Kommentar von LunaViolet ,

Deine Probleme diagnostizieren und dich therapeutisch versuchen wieder aufzubauen..Es ist schwer, da alleine wieder rauszukommen. Tu dir einen gefallen und lass dir helfen.

Kommentar von Pollux6881 ,

Ja ich habe die Depressionen schon lange.

Kommentar von LunaViolet ,

Und gerade deswegen solltest du nicht noch länger damit leben müssen

Kommentar von Pollux6881 ,

Etwa 5 Jahre.

Antwort
von Creatline, 14

Hallo Pollux

Es gibt nicht "den" Sinn im Leben. Jeder hat seinen eigenen Sinn. Das wichtigste ist niemals aufzugeben. Was machst du gerne was kannst du gut? Konzentriere dich darauf. Immer wenn du diese Gedanken hast dass dein Leben sinnlos ist verdränge sie. Reisse einen Stop und überlege ganz klar und logisch. Warum denn. Was möchte ich ändern und wie schaffe ich es das zu ändern. Lass die Gedanken nicht zu verdränge sie aber auch nicht sondern diskutiere quasi mit ihnen. Du wirst sehen, dass du damit eine Distanz erreichen kannst und somit alles leichter zu nehmen. 

Viel Kraft und niemals aufgeben

Kommentar von Pollux6881 ,

Ich kann aber nicht mehr ich werde auch immer schwächer, kränker.

Kommentar von Creatline ,

Wenn es dir so schlecht geht darfst du auch jederzeit einen Arzt fragen. Wenm du kränker sagst meinst du psychisch?

Kommentar von Pollux6881 ,

Beides. Fühle mich jetzt schon wie ein 80 jähriger. Gehe gebückt und schwankend.

Kommentar von Creatline ,

Ich würde sagen du sprichst mit einem Arzt über deine Situation. Das physische kann man wohl behandeln. Den psychischen Teil ist allerdings vor allem deine Salami. Versuche meinen Rat anzuwenden ich meine was hast du zu verlieren?nix. Vielleicht kannst du dir auch einen SoS Kontakt einrichten dem du vertraust und immer Anrufen kann wenn dich deine Gedanken doch übermannen. 

Kommentar von Pollux6881 ,

Ich war doch schon mehrmals bei Ärzten, die können doch nicht viel machen.

Kommentar von Creatline ,

Ein guter Arzt kümmert sich um dich. Ich denke du solltest versuchen zu schlafen. Oft ist es Nachts am schlimmsten. Morgen wenn du etwas Distanz hast versuche mit Logischem und klarem Denken deine Gedanken zu kontrollieren und ihnen keine Macht zu geben. 

Kommentar von Pollux6881 ,

Es macht doch nicht wirklich Sinn weiterzuvegetieren, wozu?

Kommentar von Creatline ,

Du sollst nicht vegetieren. Du sollst Leben. Mach bloss keine unüberlegte Sache

Kommentar von Pollux6881 ,

Ja aber ich vegetiere nur noch dahin, leben kann man das nicht mehr nennen, mein Leben ist jeden tag das gleiche.

Kommentar von Creatline ,

Erzähle mir doch bitte WAS denn soo schlimm ist warum

Kommentar von Pollux6881 ,

Naja ich habe wie gesagt schwere Depressionen.

Kommentar von Creatline ,

Ja klar. Jedocj sagst du auch Körperlich? Aber Depressionen kannst DU besiegen. Durchbreche deine momentane Gedanken jetzt während du das liest. 

Kommentar von Pollux6881 ,

Aha und wie?

Kommentar von Creatline ,

Indem du sie stopst und zu dir selber sagst (musst ja nicht wirklich  sprechen)  Die Gedanken sollen verschwinden überlege jeden Gedanken logisch wie empfindest du ihn und wie schlimm ist er tatsächlich? Und dann schmeisst du ihn weg und konzentrierst dich ganz fest darauf dass du dein Leben bestimmen wirst und nicht diese Gedanken. 

Kommentar von Pollux6881 ,

Wie soll ich mein Leben verändern?

Kommentar von Creatline ,

Fang damit an das DU es kontrollierst und nicht deine Gedanken. Danach finde heraus was du machen willst. Dann finde heraus wie du dazu kommst und mache es. 3 Punkte ganz einfach. Du schaffst das!

Kommentar von Pollux6881 ,

Ich habe keine Ahnung was ich verändern soll.

Antwort
von Nube4618, 13

Was der Sinn Sinn des Lebens ist, muss jeder Mensch für sich selbst entdecken. Was der Sinn des Lebens unmöglich sein kann: Es wegzuwerfen. Wäre wider die Natur, und wenn jemand oder etwas kaum Fehler macht, dann ist das die Natur. 

Kommentar von Pollux6881 ,

Ich kann einfach nicht mehr.

Kommentar von Nube4618 ,

ich kann das nachvollziehen, aber ich fürchte, ich kann nicht helfen. 

Kommentar von Pollux6881 ,

Ich weiss.

Antwort
von Teodd, 11

Jeder einzelne Mensch kann ein kleines, aber unverzichtbares Zahnrad im großen Werk des Friedens sein.

Jemand braucht dich, oder du brauchst jemand.

Kommentar von Pollux6881 ,

Achja?

Kommentar von Teodd ,

Du brauchst den Job. Wenn alle dich brauchen, dann wirst diese Frage nicht mehr stellen.

Antwort
von Schlingel21, 3

Der Sinn im Leben,ist es etwas zu schaffen woran sich Leute erinnern.Die Welt ist ein grausamer und schrecklicher Ort,sie wird dir keinen Gefallen tun.Wenn du weiter lebst,wird dich diese Zeit nur stärker gemacht haben.Eins sag ich dir aber noch...hoffe bitte nicht auf die Liebe.Erreiche das Ziel im Leben und gewinne es

Antwort
von Shalidor, 15

So wie sich das anhört hast du keine Freunde, keine tollen Hobbies und sitzt nur blöd zuhause rum. Da ist es klar, dass man Depressionen bekommt. Geh mal raus.

Kommentar von Pollux6881 ,

Nein ich habe nicht wirklich Hobbys und fühle mich sehr schwach, das ist schon lange so.

Kommentar von Shalidor ,

Na dann such dir mal Hobbies! Klettern? Basteln? Elektrotechnik? Gaming? Skifahren? Bogenschießen? Schwimmen? Sport? Halt irgendwas wo du auch mal mit Menschen in Kontakt kommst. Dann findest du auch Freunde. Und wenn du Freunde und Hobbies hast gehts mit deinen Gefühlen auch wieder bergauf.

Kommentar von Pollux6881 ,

Ja aber ich kann einfach nicht mehr.

Antwort
von Kefflon, 16

Der Sinn des Lebens fällt einem nicht in den Schoß.

Man muss losziehen und ihr suchen.

Ich empfinde es für mich selbst als Sinn meines Lebens, eine Familie zu gründen. Andere sehen ihre "Bestimmung" in einem Beruf... Ärzte etc.

Du musst dir bewusst werden was du bewirken möchtest. So findest du deinen Sinn des Lebens.

Kommentar von Pollux6881 ,

Aha und was wenn ich diese Gesellschaft zutiefst verabscheue? Wenn ich die Menschheit an sich verabscheue?

Kommentar von Kefflon ,

Warum solltest du die Gesellschaft verabscheuen?

Kommentar von Pollux6881 ,

 Verwundert dich das?

Kommentar von Kefflon ,

Ich versuche bei solchen Themen immer einen möglichst weiten Blickwinkel zu haben.

Also noch mal. Warum genau verabscheust du die Menschheit?

Kommentar von Pollux6881 ,

Naja diese Gesellschaft ist verachtenswert. Dekadent und verachtenswert.

Kommentar von Kefflon ,

Hängt vom Blickwinkel ab. Weshalb ist sie verachtenswert ? Weil die Westliche Welt im Syrienkrieg nur zuguckt?

Weil die Leute sich immer fetter fressen?

Weil die Leute toleranter werden?

Weil sie untoleranter werden?

Warum genau?

Kommentar von Pollux6881 ,

Nein die normale Bevölkerung kann im Westen wenig für den Syrienkrieg, ich meine diese Dekadenz.

Kommentar von Kefflon ,

Also Gleichgültigkeit. interessant.

Ich wette das du mehr isst, als nötig wäre. Du trinkst nicht nur Wasser, sondern Säfte, Alkohol etc. Du isst exotische Lebensmittel wie Reis, der vom anderen Ende des Planeten kommt. Bist du nicht selber dekadent?

Kommentar von Pollux6881 ,

Falsch ich trinke praktisch nur Wasser. esse auch nichts exotisches.

Kommentar von Dirndlschneider ,

Falscher Planet ? Nachhause telefonieren ?

Kommentar von Pollux6881 ,

Was?

Antwort
von AnnaSCV, 12

Hast du denn eine Familie, die davon weiß? 

Und warst du schonmal in einer Klinik deswegen? 

Kommentar von Pollux6881 ,

Was sollen die denn tun?

Kommentar von AnnaSCV ,

Die Frage bezieht sich daruf, ob du jemandem zum reden hast und jemand der dich unterstützen kann

Kommentar von Pollux6881 ,

Nicht wirklich.

Kommentar von AnnaSCV ,

Du kannst hier anrufen: 0800/1110111 

Die Nummer kannst du 24 Stunden am Tag erreichen, die Beschäftigten sich genau mit diesen Themen täglich und können dir vielleicht ein bisschen helfen und aus Erfahrung sprechen, was du tun kannst und wie du deinen Sinn finden kannst. 

Es tut immer gut mit jemandem zu reden und das ganze ist anonym. 

Antwort
von Andryx, 2

Es konnten auch Depressionen aus eine vergangene Leben sein, und daher schwer zu verstehen warum man so Traurig ist. Wenn du nicht die Ursache deine Depression kennst, kann ich dir empfehlen eine Regressive Hypnose zu machen. Damit findest du raus woher die Depressionen kommen.. und alles wieder gut machen.

Antwort
von kayserm, 10

Das Leben hat wenig Sinn, wenn man nicht für seine Überzeugungen kämpft. Bringe dich politisch ein, da hat man immer was zu tun und partizipiere so an der Gesellschaft!

Kommentar von Pollux6881 ,

 Und wozu?

Kommentar von kayserm ,

Steht da doch, oder im Verein usw. Sonst weiß ich auch nicht weiter. Ist doch dein Leben! :D :D

Kommentar von Pollux6881 ,

Manchmal fühle ich mich so schwach das ich kaum mehr stehen kann. Gerade wenn die Depressionen wieder stärker werden.

Kommentar von kayserm ,

Ich kann hier keine Ferndiagnose erstellen!

Antwort
von Dirndlschneider, 17

Wunderbar - immer schön die Hände in den Schoß legen und jammern , jammern , jammern......

Was hast du denn schon dafür getan , dass dein Leben " einen Sinn hat " ?

Dafür bist du schon selber zuständig - hat dir das noch keiner gesagt ?

Kommentar von Pollux6881 ,

Es macht nunmal alles keinen Sinn.

Kommentar von Dirndlschneider ,

Die Phase hat jeder mal im Leben , ich versprech dir - es geht vorbei und du wirst ein absolut wunderbares Leben haben !

Kommentar von Pollux6881 ,

Aha das war schon vor Jahren so und es hat sich nichts geändert.

Kommentar von Dirndlschneider ,

Wenn du über 20 bist brauchst du professionelle Hilfe , da schließe ich mich den andern an - sorry . Ich dachte , du bist eines dieser pubertären Würstchen , die völlig verzogen sind und hier herumheulen . 

Kommentar von Pollux6881 ,

Wieso sollte ich verzogen sein?

Kommentar von Dirndlschneider ,

Ganz lesen und die richtigen Schlüsse ziehen , bitte .

Kommentar von Pollux6881 ,

Ja ich bin aber nicht verzogen.

Kommentar von Dirndlschneider ,

Schon eigenartig - es passt so vollkommen in das Bild , das ich von dir habe , dass du nur negative Schlüsse ziehst ....du musst dir dringend helfen lassen - wie jemand geschrieben hat : Geh zum Hausarzt , vertrau dich jemand an - mach das so bald wie möglich !BITTE !!

Kommentar von Pollux6881 ,

Ich fühle mich wie 80 ich gehe gebückt und schwankend, fühle mich körperlich aber auch psychisch nicht sehr gut. auch wenn ich mich natürlich bis jetzt immer wieder zusammengereisst habe.

Kommentar von Dirndlschneider ,

Ich denke eher , du hast dich zusammengerissen.......trotzdem wiederhole ich meinen dringenden Rat : Geh zum Arzt - vllt fehlen dir auch Mineralstoffe und Vitamine oder du leidest an einer Schilddrüsenfehlfunktion .Das kann hunderterlei Ursachen haben - konkret kann dir HIER keiner helfen !

Kommentar von Pollux6881 ,

Vielleicht sterbe ich ja bald.

Kommentar von Dirndlschneider ,

Ja , ich vllt auch , das Leben ist nun mal kein Ponyhof......anstatt hier die Leute aufzumischen solltest du die Ratschläge beherzigen und jetzt auf der Stelle eine Lebenshilfenummer anrufen . Lass dich nicht so hängen !

Kommentar von Pollux6881 ,

Aber ich fühle mich so schwach, zu schwach für fast alles.

Kommentar von Dirndlschneider ,

Wenn du hier tippen kannst kannst du auch einen Telefonhörer halten . Jetzt reichts mir .

Kommentar von Pollux6881 ,

Ähm wozu?

Antwort
von Neutralis, 17

Mir zu dienen.

Hört sich erstmal schlecht an, aber ich will nur gutes tun. :)

Kommentar von Pollux6881 ,

Sehr witzig.

Kommentar von Creatline ,

Neutralis du bist wohl sehr respektlos. Überlege einmal was du denken würdest wenn du in dieser Lage wärst und ich käme so an

Kommentar von KleinerGolem ,

Wer für alles offen ist, kann bekanntlich nicht ganz dicht sein :) 

Kommentar von Pollux6881 ,

Naja dieser kleine "Witz" ist zwar nicht witzig aber respektlos nicht unbedingt.

Kommentar von Neutralis ,

Ich biete ihn die Chance mir zu helfen die Welt zu verbessern, gepaart mit etwas Humor. Beruhigt euch

Kommentar von Takumo2812 ,

Eigentlich klingt das sogar interessant 😂 kommt schon. Nen Diener oder ne Dienerin zu haben wäre doch schon irgendwie cool oder? Oder wenigstens eine/n Assistentin/en oder so xD bitte seid mir deswegen aber jetzt nicht böse xD jeder hat halt andere Vorstellungen und Meinungen dazu. Ich glaube, diese Nachricht kam falsch rüber oder? Ja, ich bin mir ziemlich sicher, dass die falsch rüber kam... Naja egal xD

Kommentar von Pollux6881 ,

Nein..

Antwort
von Sp0rtsman, 14

Der Sinn des Lebens ist das Leben zu genießen.

Kommentar von Pollux6881 ,

hattest du noch nie Depressionen?

Kommentar von Sp0rtsman ,

Doch. Ich HATTE, das war einmal.

Kommentar von Pollux6881 ,

Wie lange?

Kommentar von Sp0rtsman ,

3 Monate.

Kommentar von Pollux6881 ,

Ich habe meine Depressionen schon 5-6 jahre.

Kommentar von Sp0rtsman ,

Dann empfehle ich dir eine neue Freundinn.
Oder befasse dich mal mit Religionen.
Oder kannste ja mal beim psychiater gehen.

Kommentar von Pollux6881 ,

Naja ich bin Schwul, und ja dafür verachte ich mich auch.

Kommentar von Sp0rtsman ,

Naja. Weil das deine 1 Frage ist glaube ich dir sowiso nichts. :) egal schönen Abend noch.

Kommentar von Pollux6881 ,

Aha und wieso?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community