Frage von Knetkopf16, 35

Gibt es in der Tierwelt sowas wie ADS (Aufmersamkeitsdefizitsyndrom)?

Halli hallo!
Ich habe das Gefühl, dass meine Katze eine Art von ADS hat!
Jeden Tag kuschel ich intensiv mit ihr und ihrer Schwester und wir spielen Abends sehr viel!
Nachts laeuft sie "schreiend" durch die Wohnung und wenn keiner von uns reagiert, dann schmeisst sie bewusst Sachen von den Schränken!
Was kann ich tun, wer kann mir helfen???

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von MuellerMona, 9

Von ADS bei Katzen habe ich noch nie etwas gehört. Aber, dass bei verspielten Katzen immer etwas laufen muss, ist eigentlich normal.

Wie alt ist denn deine Katze? Meistens sind es ja eher die alten Katzen, die ruhigere "Schmuse-Bären" sind. Jüngere spielen halt wirklich sehr oft und ausgiebig.

Wie "schreit" denn deine Katze in der Nacht? Kann es sein, dass sie vielleicht altershalber taub wird? - Katzen die nicht mehr so gut hören oder gar taub sind neigen dazu, vorallem in der Nacht plötzlich laut zu Schreien und zu Miauen. Meine alte Katze hat das früher auch in ihren letzten Lebensjahren gemacht, weil sie eben immer mehr ihr Gehör verloren hat.

In meiner Wohnung können die Katzen eigentlich nichts mehr von den Schränken schmeissen, weil ich einfach nichts mehr aufstelle/aufbewahre, was von einer Katze versehentlich oder bewusst runtergeworfen werden kann. Eventuell hast du die Möglichkeiten, ebenfalls deine Sachen "katzensicher" zu verstauen oder nur Sachen stehen zu lassen, welche von der Katze nicht umgestossen werden können.

Kommentar von Knetkopf16 ,

Beide katzen sind bereits 9jahre alt und alle tueren sind offen! Spielzeug haben sie auch mehr als gebug, daher schliesse ich langeweile mal aus

Antwort
von MyNameIsCharlie, 9

Jein.

es gibt viele Katzen die extrem hyperaktiv sind (reine Wohnungskatzen).
Das legt sich im Alter aber, weil die Kraft nicht mehr da ist.
Versucht sie Tags über wach zu halten und spielt mit ihr um sie richtig auszupowern, damit sie Nachts müde ist.
Völlig ruhig wird sie aber niemals wirklich sein.
Wenn sie nicht kastriert ist, dann solltet ihr das Versuchen.
Vielleicht will sie auch Nachts Aufmerksamkeit. Habt ihr denn die Türen Nachts geöffnet? Wenn nein probiert es mal. Am besten in einer Zeit wo Ferien sind oder Wochenende. Halt wann man Frei hat.
Es wird die ersten Nächte ein wenig unruhig sein, wenn die Katze auf einem rumklettert aber man gewöhnt sich daran.

Wenn es wirklich sehr extrem wird dann geht zum Tierarzt oder einem Tierpsychologen.

http://www.hyperaktiv.de/hyperaktivitaet-bei-katzen/

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Kommentar von DanBam ,

MynameisCharlie. 

Es tut mir Leid, aber ich musste mich gerade schon wieder vor Lachen kugeln.

Warum müssen Menschen ständig menschliche Verhaltensmuster auf Tiere projizieren?

Weil es offensichtlich Menschen gibt, die sich mit tierischem Instinktverhalten oder Unregelmäßigkeiten beim Tier in dieser doch so geregelten Umwelt schnell unzufrieden geben.

Eine psychische Störung des Menschen auf eine Hauskatze zu übertragen ist also echt der Brüller!!! Hast Du mal überhaut recherchiert, welcher Wissenschaftler diese krude Theorie unterstützt?

Inzwischen habe ich größere Zweifel an den zu tausenden zum Thema ADS aus der Versenkung aufgetauchten Experten. Die scheinen offensichtlich im Tierreich nach neuen Berufsfeldern zu suchen. Überaus amüsant.

Antwort
von DanBam, 11

Sorry aber bei dieser Frage musste zunächst einmal herzhaft lachen. Wenn Du unsere zwei Killer erleben würdest, dann wäre Deine Katze ein verträumtes Dingelchen. 

Deine Katze wird vielleicht noch jung und verspielt sein, selbst im mittleren oder fortgeschrittenen Alter sind Phasen des wilden Verhaltens noch im Rahmen des akzeptierbaren.

Gibt Katzen die hangeln sich wie unsere jeden Abend zum Spass die Tapete hoch, jagen die Hunde und verteidigen den Haushalt vor dem Briefträger.

Antwort
von Hexe121967, 17

deine mieze hat langeweile. katzen sind im gegensatz zum menschen nachts aktiv (eigentlich gehen katzen nachts auf die jagt) und wenn die dann nicht bespasst wird, schimpft sie halt rum.

Antwort
von Bitterkraut, 9

Deine Katze ist völlig normal. Katzen sind halt nachtaktiv. Die ruft/schreit, weil sie ihre 10 Minuten hat.

Mein Kater räumt nachts den Schreibtisch ab, alles, was ich nicht wegräume, liegt am Morgen unten. Die Computermaus hat es ihm am meisten angetan ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten