Frage von Philippus1990, 173

Gibt es in den USA und Großbritannien tatsächlich keine Personalausweise?

Ich habe gelesen, dass es in den USA und Großbritannien keine Personalausweise gibt. Stattdessen müssten sich die Leute dort mit Führerscheinen, Waffenbesitzkarten, Rechnungen usw. ausweisen. Stimmt das?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von stufix2000, Community-Experte für USA, 134

Hi Philippus1990

in den USA gib vor allem kein Meldewesen wie in Deutschland.

Und als ID gilt eben der Führerschein, es gibt aber auch reine IDs (unabhängig vom Führerschein), alles was dein Foto trägt und von offizieller Stelle ausgestellt ist.

Rechnungen muss man vorlegen, um seine Wohnadresse zu bestätigen, als ID reichen sie nicht aus.

Kommentar von stufix2000 ,

Danke für den Stern*

Antwort
von HansH41, 117

Es gibt in beiden Ländern keine Personalausweise in unserem Sinne.

Wenn in den USA nach einer "ID" gefragt wird, dann zücken die Menschen üblicherweise ihren Führerschein. Nur sind dort die Führerscheine immer aktuell, während bei uns die alten grauen Lappen noch gelten. Ich habe mir extra für die USA einen modernen Führerschein ausstellen lassen, während meine Frau ihren grauen Lappen vorgezeigt hat. Alles hat gelacht.

Antwort
von Bomberos911, 90

Als ich in Florida gelebt habe, habe ich mir eine ID ausstellen lassen. Sah genauso aus wie der Führerschein, nur eine andere Farbe.

Kommentar von Philippus1990 ,

Also so eine Art Personalausweis?

Kommentar von Bomberos911 ,

Ja, das war ein Personalausweis. Lichtbild und ich glaube Adresse stand auch drauf. Ist aber schon 2007 gewesen.

Antwort
von macqueline, 79

Ja, das stimmt. Du kannst dir kaum vorstellen, was ich alles anstellen musste, um ein Bankkonto in GB zu bekommen.

Aus dem gleichen Grund bekommt man einen Festnetzanschluss nur gegen Vorauszahlung eines geschätzten 3-Monats-Betrags.

Allein um eine Büchereikarte zu bekommen, musste ich mehrere an die Wohnadresse gerichtete Schreiben von  E-Werk, Wasser-Werk und ähnliches vorlegen.

Da lobe ich mir den Personalausweis in D.

Antwort
von Weinberg, 92

In den USA gibt es weder Ausweispflicht noch eine Meldepflicht. 

Als Ausweis gilt alles mögliche, Führerschein, Sozialversicherungskarte usw.

Auch in Österreich gibt es keine Ausweispflicht. 

Und wenn du mit einen US-Amerikaner über unsere Meldepflicht redest, wird er fragen, ob seinerzeit die Nazis mittels der Meldeämter die Juden ausfindig gemacht haben und ob diese Ämter tatsächlich noch immer existieren. 

Kommentar von macqueline ,

Das lief leider anders: Die Nazis machten die Juden ausfindig über die Listen der Synagogen und jüdischen Vereinigungen.

Kommentar von Weinberg ,

Das mag zum Teil stimmen.

Aber: es gab genug (rassenmässige) Juden, also Christen oder Atheisten, welche ebenso ausgeforscht und ermordet wurden.

Weil die in den Meldeämtern vermerkten Familiennamen dies vermuten liessen (Rosenzweig, Mandelbaum usw.,) sowie die jüdischen Vornamen, Sarah, Judith z.B.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community