Frage von trjoschkia, 74

Gibt es hier wirklich ein Risiko?

Ich bin in einer psychosomatischen Klinik wegen Angst vor Magenkrankheiten. Gestern Nachmittag war ich in der Sporttherapie und die Therapeutin hat erzählt, dass sie am Wochenende Magendarm hatte. Hab' ich mich jetzt angesteckt? Wie hoch ist das Risiko?

Antwort
von putzfee1, 25

Mal ganz davon abgesehen, dass du diese Frage jetzt innerhalb kurzer Zeit das dritte Mal stellst, wodurch sie wahrscheinlich eh wieder gelöscht wird: machst du dir jetzt deinen Accounts schon auf Vorrat? Dein "marlbohoe"-Account ist doch noch aktiv, und dieser her besteht schon seit dem 3.1. https://www.gutefrage.net/nutzer/trjoschkia

 Und dieser hier (inzwischen wieder gesperrt) https://www.gutefrage.net/nutzer/matrjoschkia seit dem 29. 12. 

Wie viele hast du denn noch "vorrätig"? Ist das jetzt dein neues Hobby?

Kommentar von voayager ,

Bei Kartenspielern isses ja so, wenn ein Stich verloren geht, hält man noch einen oder mehrere Trümpfe in den Karten, ggf. im Ärmel.

Auf jeden Fall funktioniert so die Absicherung, denn nicht jeder Stich ist erfolgreich. Ein gewisser Nervenkitzel ist ggf. auch noch so dabei. Wer kein Homo faber ist oder nicht sein will, ist zuweilen oder überhaupt ein Homo ludens, ob nun auf der Bühne oder dicht daneben, dahinter oder davor.

Wie auch immer, sie hält sich und das Publikum auf Trab. Na immerhin.

Kommentar von trjoschkia ,

Freut mich ja wirklich, dass dich meine Accounts so beschäftigen, aber was den mysteriösen Vorrat angeht, muss ich dich leider enttäuschen. Ich erstelle Accounts manchmal auch mit dem Vorsatz, sie sinnvoll zu nutzen, aber wenn du psychisch krank bist, geht's manchmal eben nicht anders. Und nein, meine Angststörung ist kein Hobby. Wirklich nicht.

Kommentar von voayager ,

Es gibt gegen Ängste das respiratorische Biofeedback, auch als Heimgerät. Schade, dass mir das nicht früher einfiel, sonst hätte ich dir geraten, solch ein Gerät zu kaufen und dir dann zurufen, ran an das Biofeedback-Gerät. Nun im Saarland kannste es dir ja besorgen, empfehle das ausdrücklich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community