Frage von karin91, 44

Gibt es hier Mütter die nach der Elternzeit Vollzeit arbeiten gehen?

Hallo

Gibt es hier Mütter die nach der Elternzeit wieder Vollzeit arbeiten gegangen sind ? Und ja wie habt ihr das unter ein Hut bekommen ?

Und wie viele Std wären ratsam ? Wo man auch genug Zeit hat für die Familie ..

Antwort
von GroupieNo1, 17

Ich habe zwei Kinder (1 und 2 Jahre) ich arbeite 31 Stunden pro Woche  (von 8-14 Uhr) außerdem habe ich noch 20 Stunden im Monat in der Jugendhilfe. Die Kinder sind bei der Oma/Tagesmutter im Haus so, dass sie morgens ausschlafen können. Da sie mittags von 12-15 Uhr schlafen bin ich zu Hause wenn sie aufwachen. Nachmittags ist dann Kinderzeit. Das einzige was ich in dieser Zeit mache ist kochen, sonst nur mit den beiden Spielen, so weit es geht draußen (wenn ich sehr gestresst und genervt von der Arbeit komme, gönne ich mir 30 Minuten Auszeit und sehe fern, da spielen die Kinder dann zusammen alleine in ihrem Zimmer und das klappt super). Um 18 Uhr gibt es Abendessen und 19 Uhr spätestens sind die Zwerge im Bett. Dann mache ich bis 20 Uhr etwas im Haushalt. Meist hilft mein Mann dabei und dann geht das auch ganz flott. Geschirrspüler und Wäsche ansetzen mach ich morgens vor der Arbeit, denn ich stehe auf und muss mich bewegen, rumsitzen kann ich nicht. Samstag Vormittag ist dann immer grossputz angesagt und mittags wenn die Kinder schlafen leg ich mich meist mit hin oder genieße es, nichts zu machen. Frühen Abend fahren wir dann immer einkaufen und essen Samstag immer auswärts. Sonntag machen wir einen Familienausflug. Und Montag geht's dann wieder weiter.

Antwort
von LaurentSonny, 35

Ich bin zwar keine Mutter (aus zwei Gründen nicht) aber ich kann ja erzählen, wie es bei meiner Mutter war: Sie hat erstmals mit "kleineren" Bürojobs angefangen wie Buchhaltung oder ähnliches. mit wachsendem Alter des jüngsten Kindes kam auch immer mehr Zeit zusammen, da das Kind auf sich selbst aufpassen konnte. Je nach Verhalten, Schulplan und Vernunft des Kindes kann man zwischen 12 und 16 Jahren anfangen, wieder "größere" Jobs zu erledigen und auch ggf. Vollzeit zu arbeiten mit 4-5 Tage pro Woche à 7 Stunden

Antwort
von Gestiefelte, 35

Beruflich habe ich mit solchen Müttern zu tun. Es gibt sehr viele Vollzeitmütter.

Ich perönlich würde das nicht wollen. Man will doch sein Kind aufwachsen sehen. Der Haushalt macht sich auch nicht von alleine.

Und ich möchte nicht das Geld, das ich verdiene in Haushaltshilfen und Kita investieren.

Mehr als 30 Stunden würde ich auf keinen Fall empfehlen.

Antwort
von EinGast99, 17

Ich gehe Vollzeit - bei uns 39 Stunden.

Wie ich das schaffe? Krippe ist gleich um die Ecke ... so kann ich meine Kleine früh und abends gleich mitnehmen und spare Betreuungszeit. Ein- bis zweimal ´holt mein Partner die Kleine ab, da kann ich mal etwas länger arbeiten und Stunden aufbauen, die ich dann für Arzttermine etc. nutzen kann.

Haushalt machen wir beide .... abends wenn die Kleine im Bett ist oder am WE. Es bleibt auch mal was liegen. Und die Zeit mit Kind wird sehr genossen und intensiv genutzt.

Auch wenn es andere anders schreiben ... nicht jeder kann sich leisten Teilzeit arbeiten zu gehen. Den Vermieter, Telefonanbieter etc. wollen ihr Geld egal wie lang ich arbeite.

Antwort
von TygerLylly, 10

Mein Sohn ist ein Jahr alt und ich arbeite 10Std./Woche. Mein Chef hätte gerne Vollzeit oder zumindest eine halbe Stelle. Ich möchte mein Kind aber gerne selbst großziehen und das nicht anderen überlassen... Da ich alleinerziehend bin muss ich mit Hartz aufstocken (bis August, dann geht Zwerg in die Krippe).

Antwort
von eostre, 24

Ich! 40 Stunden Woche. Man findet sich da rein. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community