Frage von stern1991, 390

Gibt es hier junge Menschen (20-30), die gerne in die Kirche gehn?

Hallo ich hätte eine frage an die community. Ich bin weiblich und 24 jahre alt. Der Glaube ist mir sehr wichtig, daher gehe ich auch gerne in die Kirche.Ich kann daraus wieder neue Kraft schöpfen. Was mich traurig macht, ist die Sache, dass ich keinen einzigen/ einzige in meinem Alter kenne, der/ die genau so denkt wie ich. Ich werde nur belächelt und in dieser Hinsicht nicht ernst genommen. Ich verstehe nicht, was so schlimm an unserem Glauben ist. Meine Frage nun: Gibt es hier im forum Menschen, die genau so denken wie ich und die mir ein wenig Mut machen können? 

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mehlschwalbe02, 136

Ich bin zwar erst 13 Jahre alt, gehe aber sehr gerne in die Kirche. Jeden Sonntag :)
Ich habe das Christentum für mich selber entdeckt und bin wirklich mit Leidenschaft Christ. Meine Eltern sind Atheisten, sie sind zwar beide getauft (katholisch), aber auch schon aus der Kirche ausgetreten. Ich bin evangelisch, getauft, möchte aber zum Katholizismus konvertieren. Ich finde es sehr schade, dass es so wenig junge Leute gibt, die sich mit dem Thema Christentum oder anderen Religionen auseinandersetzen und beschäftigen. Ich finde Religion ist etwas sehr schönes. Man kann Kraft und Mut schöpfen. Ich persönlich beschäftige mich seit ca 1 Jahr sehr intensiv mit der kath Kirche und mir macht es unheimlich Spaß, das was ich da so lerne. Ich rede aber nur ungern darüber, also dass ich mich mit sowas beschäftige, da ich sehr oft schief angeschaut werde :/
Der Text ist ein wenig unübersichtlich 😅
LG Lena :)

Kommentar von stern1991 ,

Liebe Lena, ich danke dir für diesen Beitrag !Ich finde es toll wie selbstbewusst du mit deinen zarten Jahren bist!. Ich wünsche dir auf deinem Lebensweg nur das allerbeste. Ich werde im Gebet an dich denken, damit du die Kraft hast, den richtigen Weg zu gehen und Menschen zu finden, mit denen du über deinen Glauben reden kannst! :-)

Kommentar von Patchouli ,

Bei mir war es genau umgekehrt. Ich wurde katholisch erzogen, war fest in die Gemeinde integriert, sang im Chor und ministrierte. Als ich 20 war, habe ich mich dann richtig mit dem Glauben auseinandergesetzt, da blieb letztendlich nichts mehr übrig. Heute habe ich meine eigene Weltanschauung und benötige keine Indoktrination mehr.

Kommentar von Mooooses ,

Das verstehe ich nicht. INdoktrination? Zum Vergleich: Du gehst 13 Jahre in die Schule und dann bist du erwachsen, setzt dich mit dem angelernten Wissen auseinander und beschliesst: Heute lerne ich selber das was ich will und brauche keine "Indoktrination" mehr. Alles Wissen, das die Menschheit gesammelt hat ignoriere ich und entscheide selber, was ich lernen will. Gehts noch??


Da wird dem Kinde eine solide Ausbildung ( Religionsunterricht etc. ) gegeben und dann wenn es erwachsen ist, "hat es seine  eigenen Weltanschauung".  Alles für die Katz! Deshalb sind die Kirchen leer bzw. nur Ältere da, weil die Halbwüchsigen ihre "eigene Weltaanschauung" suchen. Sie sind gescheiter als die Alten, gescheiter als das geschriebene wort (Bibel, Neues Testament, etc) verloren für die Kirche, die ihnen ein warmes Nest bereitet hat, die sie hochgepäppelt hat. Undankbares Gesockse! Man müsste sie nach Südamerika in den Regenwald schicken zu den Indios oder in die Farwellas in Rio.

Kommentar von Hedemarie ,

Bleib lieber evangelisch. Die Katholiken sind mir persönlich sehr streng in ihrem Glauben mit dem ganzen Weihrauch etc.

Antwort
von Netie, 137

Als ich in deinem Alter war, waren wir so an die 20 Jugendliche, so dass ich dir in der Richtung keinen Rat geben kann.

Doch habe ich einen Sohn, der lange Zeit allein war und trotzdem gerne in die Gemeindestunden mitging und -geht. Das ist Herzenssache, da können die Umstände auch nichts dran ändern. Außerdem hat er seine Freunde in anderen Gemeinden mit denen er Kontakt hält.

Es ist nicht einfach, allein zu gehen und doch wirst du durch das Gebet, Kraft bekommen weiter zu machen.

lg

Antwort
von MrKnowIt4ll, 184

Ich bin 22 und habe kein Problem mit Kirche :) Wie auch...ich bin Leiter der Ministranten gewesen bis vor 3 Jahren.

Wenn man sich da ein bisschen drauf einlässt, ist Kirche auch nichts lästiges oder blödes. Tut jedem mal gut, sich zu besinnen.

Kommentar von gottesanbeterin ,

Es sind ja grade die Besonnenen, die der Kirche fern bleiben!

Kommentar von MrKnowIt4ll ,

Stimmt doch gar nicht :)

Kommentar von waldfrosch64 ,

@Gottesanbeterin 

Ehrlicherweise müsstet du sagen, es sind diejenigen die eine eigenes Evangelium verkündigen wollen .

In deinem Falle das Gnostische Esoterische. Die etwas höhere Spiritualität wie das Selbstbild es hier gerne meint .

Mit "Besonnenheit" hat das nichts zu tun, sondern nur mit der Annahme des  Evangelium s oder seiner Ablehnung .


Antwort
von Anthropos, 117

Also in meinem Bekanntenkreis ist es durchaus selbstverständlich, jede Woche öfters in den Gottesdienst zu gehen, um natürlich zum einen Sonntags die Predigt anzuhören und zum anderen, um die heilige Eurachistie zu empfangen. Laut Katechismus ist es ja eh Pflicht, mindestens einmal in der Woche in den Gottesdienst zu gehen, um die heilige Eucharistie zu empfangen. Es ist schade, dass manche Menschen den Wert der heiligen Eucharistie nicht mehr zu schätzen wissen. Scheinbar halten sich manche Menschen für so wichtig, dass sie nicht einmal eine Stunde in der Woche für ihren Schöpfer aufbringen können. Schade.

Antwort
von Allexandra0809, 111

Es ist schade, dass Du solche Erfahrungen machen musst. Jedoch ist das schon sehr lange, dass immer weniger Jugendliche in die Kirche gehen bzw. überhaupt glauben.

Ändern kannst Du nicht viel. Du kannst nur immer wieder versuchen, dass von kirchlicher Seite Angebote an die Jugendlichen kommen, damit diese dann doch das eine oder andere annehmen können.

Bei uns in der Gemeinde sind einige Jugendliche. Kommt natürlich auch auf die Größe des Ortes an.

Antwort
von 0815Interessent, 173

Der Glaube hat bei uns leider sehr gelitten, auch durch etwaige Skandale und den Hang zur Wissenschaft. Mir geht es da wie dir, ich bin bei uns in der Pfarrei tätig, und bin auch traurig, dass sich immer weniger Leute, vor allem immer weniger Jugendliche, dafür interessieren.

Aber hin und wieder gibt es auch Momente, die mich glücklich stimmen, wenn man auf Veranstaltungen geht, auf denen erstaunlich viele Jugendliche im Glauben versammelt sind. Das motiviert mich jedes Mal aufs Neue, noch mehr in meiner Gemeinde zu tun, um Jugendlichen Gott näher zu bringen, den Glauben auf moderne Art und Weise weiterzugeben.

Antwort
von JTKirk2000, 160

Vor zehn Jahren hätte ich gesagt ja, heute sage ich das noch genauso, aber ich bin mittlerweile seit ein paar Tagen 40.

Antwort
von Darimica, 40

Ich bin 25 und gehe sehr gerne in den Gottesdienst unserer freikirchlichen Gemeinde. Eine zeitlang bin ich auch in die Landeskirche gegangen, allerdings fand ich den Ablauf zu steif. Wahrscheinlich gehen immer weniger junge Menschen in den Gottesdienst, weil die Kirche mehr an ihren Traditionen festhält, anstatt die Menschen dort abzuholen, wo sie stehen.

Antwort
von assssssssss, 107

In einer augeklärten und modernen Gesellschaft spielen nun mehr Dinge als der Glaube in Gott eine Rolle. Ich finde es manchmal auch traurig. Aber es wird dadurch auch immer mehr zu etwas Besonderem, was man zu hüten lernt und so auch in seiner Bedeutung tiefer geht.

Der Glaube spielt noch immer eine große Rolle in der Welt. Nur merken wir das einfach nicht, da es ja bei uns anders ist. Also alleine bist du also bei weitem nicht.

Wenn sie dich belächeln, dann ist das halt so. Aber es ist immer noch von großer Bedeutung für dich, bewahre es dir und lasse dich nicht von anderen verunsichern. Du weißt doch wer du bist.

LG

Antwort
von dufisch11, 63

Ich bin 20 und liebe die Kirche. Ich kann daraus Kraft schöpfen und Gott noch näher kommen. Lass dich nicht entmutigen gehe weiter in die Kirche auch wenn aich andere darüber lustig machen. Gott freuts! Und dich auch sonst würdest du ja nicht hingehen wollen :) Also Kopf hoch eines Tages wird dich Gott für deinen Glauben belohnen :)

Liebe Grüsse

Antwort
von Max7777777, 116

Ich bin zwar Atheist aber ich finde man sollte trotzdem nicht an sich zweifeln. Vlt gibts ja in anderen Orten welche die deinen Glauben ähnlich stützen. Nur lass dich mal ja nicht unterkriegen ;)

Antwort
von nowka20, 64

davon gibt es mehr als du denkst. die haben es aber nicht nötig, ihre religiosität durch äußere dinge in der kleidung oder sonstwie zu zeigen, wie andere religionsanhänger (islam z. b.)

Antwort
von Andrastor, 156

Als ich jung war bin ich gerne in die Kirche gegangen. Weil ich fürs Ministrieren Geld bekommen habe. So konnte ich mir mein erstes fergesteuertes Auto kaufen.

Kommentar von Mooooses ,

Materialist! Du verrätst deinen Gott für ein ferngesteuertes Auto?

Kommentar von Andrastor ,

nö, ich verrate hier gar nichts, weil es nichts zu verraten gibt. Gott ist eine reine Erfindung, nichts was real wäre. Also kann ich ihn auch nicht verraten.

Kommentar von Hedemarie ,

Schäm dich.

Kommentar von Andrastor ,

hab ich nicht vor.

Du solltest dich schämen anderen ein schlechtes Gewissen einreden zu wollen, weil sie deinen Fantasiefreund nicht für wahr halten.

Antwort
von waldfrosch64, 42

Du solltest dich nicht täuschen lassen ,(nur weil du gerade an einem Ort in der Diaspora lebst ) ,wenn alle jugendlichen auf einem Haufe zu sehen wären, die gerne wie du  in die Römische Katholische Kirche gehen ,sprich an der Liturgie teilnehmen welche es nun mal nur in vollen Zügen in der Römischen Katholischen Kirche gibt ,dann ist das immer ein Staunen wert.

Die Frage ist immer nur wie finde ich all diese Tausenden und Aber tausenden von Jungen gleichgesinnten .

Dass du in deiner eigenen Umgebung angefeindet wird sollte dich nicht überraschen denn bei Johannes 15,18 kannst du doch lesen :

18 Wenn die Welt euch haßt, so wisset, daß sie mich vor euch gehaßt hat. 19 Wenn ihr von der Welt wäret, würde die Welt das Ihrige lieben; weil ihr aber nicht von der Welt seid, sondern ich euch aus der Welt auserwählt habe, darum haßt euch die Welt.20 Gedenket des Wortes, das ich euch gesagt habe: Ein Knecht ist nicht größer als sein Herr. Wenn sie mich verfolgt haben, werden sie auch euch verfolgen; wenn sie mein Wort gehalten haben, werden sie auch das eure halten.


http://www.medjugorje.de/mediathek/videos/jugendfestival/

Kommentar von waldfrosch64 ,
Kommentar von stern1991 ,

vielen, vielen dank!!! :)

Antwort
von Gambler2000, 115

Ich bin 16 und gehe gerne in die Kirche.

Antwort
von Missionar, 39

@Stern1991, 

Woher kommst Du den? vieleicht kann ich ja was für dich finden, zu mindests in der Nähe, ... no hesitation , just trust ..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community