Frage von Leprequaestio, 454

Gibt es hier jemanden, der schonmal eine negative oder gar höllenartige Nahtoderfahrung hatte - wie war die genau?

Mich interessieren Nahtoderfahrungen sehr, man weiß sehr viel über die paradisischen Lichterfahrungen, doch gerade über die negativen Erfahrungen weiß man noch sehr weniig, darüber würde ich gerne mehr erfahren!

Wenn du eine solche Erfahrung hattest, bitte schreib mir mal, wie diese genau war, da wäre ich sehr dankbar für!

Antwort
von AcidBomber, 264

Ja auf LSD 

Hab mal was dazu geschrieben 

Der trip hat wie letztes mal begonnen.
So ein Gefühl dass sich alles wieder holen würde...
Aber später wurde es extremer.
Ein Freund der dabei war (aber schon geschlafen hat) sagte mir im Trip ganze Zeit das würde nie mehr aufhören.
Also ich dachte zu den Zeitpunkt er würde das sagen...was in echt aber nicht so war.
Diese Schleife dauerte 6-8 Stunden.
Nunja die Optiks waren weg und ich sah klar.
Seltsam wurde es für mich dann als der Typ irgendwas geredet hat und so sobald ich mir dachte ich will das nicht hören unterbrach er immer das gerede!
Später dann sah ich im TV (irgend welche Sendungen..ganze Zeit mein Leben, was mich fertig macht so unbewusst)
Er selber kam dann für mich so rüber wie der Tod der mich hier festhält andererseits auch wie "Jesus" (bin nicht religiös) weil hinter ihm immer so ein helles Licht aufgeleuchtet ist.
Ich fragte ihm ob ich tot bin.
Er sagte ja.
Ich fragte wie bin ich gestorben.
Er meinte Überdosis.
Aber er sagte auch oft ich werde nicht sterben.
Es war alles sehr verwirrend.
Ich folgte ihm ins Vorzimmer.
Wo alles so aussah als würde es bröckeln.
Wände ect.
Ich wollte frische Luft schnappen gehen was nicht geholfen hat....
Ich bin wieder rein sagte der Person mach das Licht aus.
Ich sah aus dem Fenster.
Dann hörte ich wieder wie er mit unterbrechungen was sagte.
Dann wurde es ruhig.
Ich spürte wie hinter mir etwas großes war und hörte auch so ein brummen...ich hatte noch nie so Angst
Ich hab das Licht wieder amgemacht und es hat sich wieder alles wiederholt.
Dann hat er YT angemacht und irgend nen Deutsch Rap aufgedreht wo ich mich auch selber sah und rappen gehört habe.(Komplett Sinnloses Zeug)
Irgendwann bin ich eingepennt und als ich aufwachte hatte sich nichts verändert.(ausser das es bereits Tag war)
Ich gab mich fast selbst auf.
Nur dass er dann echt munter war.
Er sprach es ist nur ein Trip.
Und als ich mich beruhigt habe hab ich mir eingeblidet er würde wieder sagen ich komm nicht mehr raus aus dieser Schleife.
Ich hasste mich selbst weil ich dachte meine Fam sehe ich nie wieder genau so dass ich meinen Job verlieren würde.

Die Kurzfassung 

Antwort
von thorinll, 336

Also ich wär beinahe ertrunken hab dabei allerdings nichts gesehen gespürt oder sonstwas ... Es wurde einfach schwarz und ich bin untergegangen

Kommentar von Leprequaestio ,

Da hast du aber nochmal Glück gehabt! =(     

Kommentar von thorinll ,

Wozu hat man einen guten schwimmer als bruder der ein rausholt ;-)

Antwort
von MarioXXX, 226
Antwort
von gutefragenet97, 282

Ich kann nur von erzählungen berichten dass man im sich in einem dunklen raum/gang befindet und auf ein helles licht oder ein helles tor/tür zugeht.

Kommentar von Leprequaestio ,

Aber das war jetzt nichts Negatives oder?

Antwort
von Questi1, 283

Eine bekannte war in einem dunklen ratternden zug mit all den personen, die sie hasste und die sie hassten und mit großen ratten, so groß wie ein golder retriever in etwa.
Eine andere freundin hatte den traum, dass sie etwas, was aussah wie ein dæmon, sie von ihren kopf aus runterziehen wollte mit seinen krallenhänden. Sie ist dann aufgewacht und hatte tatsächlich fünf löcher an der stelle, wo dessen krallenhand gewesen ist.

Kommentar von Leprequaestio ,

die Bekannte mit dem Zug, hatte sie einen Herzstillstand währenddessen und wurde wiederbelebt? (klingt ja echt schlimm)

Kommentar von Questi1 ,

Wiederbelebt. Ja schon grausig ge :D

Kommentar von Leprequaestio ,

Dann war das wirklich eine negative Nahtoderfahrung, hat sie das denn sehr mitgenommen psychisch, also glaubt sie, dass es ein realer Ort war (halt in einer anderen Sphäre) ?

Kommentar von Leprequaestio ,

Okay, das mit dem Traum (auch wenn es nur ein Traum war) ist schon mehr als nur merkwürdig wenn sie danach tatsächlich 5 kleine Wunden hatte! o.O

Kommentar von Questi1 ,

Ich weiß.  Aber das ist auch in so nem komischen Haus passiert, wo eh schon viele Menschen getötet worden sind, also glaub an dem Traum hatte vielleicht halt auch die Umgebung Schuld.

Kommentar von Leprequaestio ,

Das mit den getöteten Personen war bewiesen?  Wie konnte man da auch nur eine Nacht schlafen, wenn man das wusste? =(

Kommentar von Questi1 ,

Ja das verstehe ich auch nicht :O :D

Kommentar von Leprequaestio ,

zur 1. bekannten: glaubt sie selbst dass es ein realer ort war, also dass es eine art wirklichkeit war (in einer anderen sphäre)?

Kommentar von Questi1 ,

Ja, auf jeden Fall!

Kommentar von Questi1 ,

Sie hat gemeint, dass das so real und so schrecklich war, dass das unmöglich nur ein Traum war

Kommentar von Leprequaestio ,

nochmal zur Freundin mit dem verfluchten Haus der Toten, war es das gleiche Totenhaus, in dem auch deine Oma lebte?

Kommentar von Questi1 ,

Ja war das gleiche haus :P

Kommentar von Leprequaestio ,

Schrecklich, einfach nur schrecklich...  -.-  deine arme Oma.

Kommentar von Questi1 ,

Na, der hat das nix ausgemacht. In dem haus sind ja zwei kinder von ihrem vater getötet worden. Er hatte all ihre gliedmaßen abgeschnitten (kein scherz) und die beiden nebeneinander ewig liegen lassen, so dass sich die figuren der leichen immer noch sehen lassen an der stelle. Und meine oma hat da einfach ein teppich drüber unds bett draufgestellt; die war da wahrlich nicht zimperlich :o

Kommentar von Leprequaestio ,

okay bis eben hätte ich es dir noch geglaubt. nun nicht mehr! troll doch nicht bei einer so ernsten Frage bitte! ^^

Kommentar von Questi1 ,

Na, leider stimmts wirklich :(

Kommentar von Leprequaestio ,

das wäre deutschlandweit bekannt!  dann gib mir mal einen link zu dem vorfall bitte! ;-)

Kommentar von Questi1 ,

Gott, das war vor oder nach dem nationalsozialismus, kein plan, ob man da was zu findet :D

Kommentar von Leprequaestio ,

keine quelle = es ist nie geschehen.

Kommentar von Questi1 ,

Muss dir ja eh nix beweisen :)

Kommentar von Leprequaestio ,

stimmt schon, aber selbst wenn es wahr ist, es klingt so grausig, dass ich es auch garnicht bewiesen haben will ehrlich gesagt! ^^

Kommentar von Questi1 ,

Verstehe ich :D Ich fand das Haus auch immer beunruhigend irgendwie :o

Antwort
von vanechu, 208

Hi!

Ich hatte (leider) keine Nahtoderfahrungen. Ich finde dieses Thema total interessant und hätte echt gerne mal eine.. ob nun gut oder schlecht.

Schau dir doch mal diese Doku an, wenn du Zeit findest:

Sie ist eigentlich ziemlich interessant.

Du hast sicher schon probiert, nach "Nahtoderfahrungsberichte in der Hölle" oder sowas zu googlen, oder? Da sollte man eigentlich auch was finden.

Ich hoffe ich konnte dir irgendwie weiterhelfen, viel Spaß beim schauen!

Kommentar von Leprequaestio ,

Stimmt, ich wollte nur erfahren ob zumindest die Höllenerfahrungen allesamt erfunden sind.  Darum frag ich das hier so direkt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community