Frage von Rosenblad, 69

Gibt es Hersteller von Antihaft-Stielpfannen wo sich der Boden nicht wölbt?

Antwort
von Marielu2, 40

Also ich schwöre auf eine gusseiserne Pfanne von Tefal...gute Beschichtung   

und garantiert keine Wölbung...

Antwort
von ichfragemich16, 39

Meinst du, dass der Boden sich nach oben wölbt?

So ein Exemplar habe ich auch noch, nehme es aber nur noch für Rührei.Bei den namhaften Herstellern passiert das nicht, die Pfannen sind aber recht teuer. Eine klasse Alternative in super Qualität gibt es immer mal wieder bei dem Discounter, der im Norden und Süden Filialen hat.

Kommentar von Rosenblad ,

Ja genau - und das bleibt dann auch so - auch bei Pfannen der höheren Preisklasse.

Kommentar von ichfragemich16 ,

Das hat nichts mit Überhitzung zu tun, sondern mit mangelnder Qualität, auch in der höheren Preisklasse.

Es sei denn, du hast einen Gasherd, nehme ich aber nicht an.

Eine gusseiserne Pfanne ist auf jeden Fall eine super Wahl. Da hält die Beschichtung aber auch nicht ewig. Gusseisern ohne Beschichtung ist klasse, muss man aber wissen, wie zu pflegen.

Antwort
von Herb3472, 36

Wenn sich der Boden wölbt, ist die Pfanne zu heiß geworden. Abgesehen davon wölbt sich der Boden bei Pfannen aus Gusseisen ganz sicher nicht.

Antwort
von suziesext07, 40

jede Teflon-beschichtete Pfanne widersteht der Wölbung und Anhaftung. Wenn sich das Metall der Pfanne wölben sollte, dann ist sie keine Teflonpfanne, sondern...

also ich kauf meine Pfannen nicht mehr bei "MacGeiz" oder Woolworth. Wenn man nicht viel Geld hat, bestellt man bei OTTO teurer und auf Raten.

https://www.otto.de/suche/teflon%20pfannen/

Kommentar von Rosenblad ,

Eine Freundnin hat mir Keramikpfannen empfohlen - werde ich einmal ausprobieren - bei mir besteht ja das Problem, das ich mit Gas als Erhitzungsquelle hantiere, was viele Pfannen nicht "mögen".

Danke für Deinen Hinweis.

Antwort
von abibremer, 3

Berndes und Silit bieten solche Pfannen an: Eine Emaille-beschichtung ist ABSOLUT ungiftig!

Antwort
von Dackodil, 24

Für mich sind die Pfannen der Firma Woll die ultimativen Teile.

Sie bestehen aus Aluguß mit einer Titanversiegelung.
Sie haben genauso gute Antihafteigenschaften wie billige Teflonpfannen, aber man kann in ihnen schneiden, ohne daß die Beschichtung Schaden nimmt, man kann sie kaum überhitzen, sie können bei 250°C in den Backofen, da beult und wölbt sich nix.

Jahrzehnte Garantie. Nicht billig aber im wahrsten Sinne des Wortes preiswert. Guckst du hier:

https://www.woll.de/woll/titanplus/titanplus-gusspfanne-viereckig-fs_pid_1181_27...

Kommentar von Rosenblad ,

Danke für den Hinweis, leider hat "Woll" keine 32er im Angebot.

Kommentar von Dackodil ,

Und hier:

https://www.woll.de/woll/titanplus/titanplus-gusspfanne-fs_pid_1181_27074.html

1. link: für Induktion

2. link: alle konventionellen Herdarten.

Kommentar von Rosenblad ,

Danke - habe ich wohl übersehen.

Antwort
von DanielHeins, 15

Moin,
Es kommt immer darauf an was du mit den Pfannen machen möchtest, bzw am häufigsten machst...

Für mich sind die einzig wahren Pfannen Stahlpfannen der Firma "de bruyne"!

Diese kommen zwar komplett unbehandelt zu dir nach Hause, sind jedoch die besten Pfannen wenn sie vernünftig eingebrannt sind. Es haftet nichts, aber auch wirklich garnichts an.
Und erst recht bei der richtigen Handhabung kein gewölbter Boden...

Es gibt viele Videos bei youtube, kannst ja mal schauen...

Sie werden von Benutzung zu Benutzung immer besser, da sich die Patina bei jeder Benutzung verbessert.

Nur in Stahlpfannen kann man Steaks vernünftig scharf anbraten, Bratkartoffeln wie in der Gastronomie machen etc...
Man kann mit Ihnen über sogut wie jeder Hitzequelle arbeiten, draußen am Grill, am Lagerfeuer, Gasherd, E-Herd, Induktion, etc...

Und allzu teuer sind sie zudem auch nicht...
Ich möchte sie keinesfalls mehr missen...

Beste Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community