Frage von CookieMonsta01, 536

Gibt es Hausmittel bei Katzen gegen Juckreiz am Ohr (vermutlich Milben)?

Meine Mauz hat sich vermutlich Milben eingefangen. Sie kratzt sich seit einer Woche häufig am Ohr und sie hat die üblichen schwarzen Krümmel im Ohr. Jetzt ist es aber irgendwie schlimmer geworden. Sie kratzt sich nun so oft, dass sie auf beiden Ohren blutige offene Wunden hat. Sie kann nicht schlafen, weil sie sich immer wieder kratzen muss. Ich werde am Montag mit ihr zum Tierarzt fahren, hat wer Ideen, wie ich ihr bis dahin helfen kann?

Auf die Wunden habe ich ihr jetzt einen sensitive Wundspray für Kinder gemacht, damit sich nichts infiziert.

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katzen, 384

Hallo CookieMonsta01,

DU kannst da NICHTS machen ! Deine Katze muss dringend zum TA, vor allem wenn du sagst, sie hat seit 1 Woche schon die Probleme o.O

Und warte bitte nicht bis Montag. Geh bitte MORGEN zum TA !

Und bitte bloß nicht noch mal etwas auf die Wunden sprühen ! Du riskierst, das die ganze Sache noch schlimmer wird. Nicht das das Ohr am Ende so geschädigt ist durch Milben und deiner Doktorspiele, das die Katze das Gehör verliert o.O

Allgemeininfo zum Thema Ohrmilben:

Was sind Ohrmilben:
Ohrmilben (Otodectes cyanotis) sind kleine Parasiten. Sie werden durch Kontakt mit anderen Tieren, und in seltenen Fällen auch auf den Menschen, übertragen. Beim Menschen können Milben z.B. Hautreaktionen verursachen.

Es gibt vier verschiedene Arten von Milben:
(1) Haarbalgmilbe: Weltweit
(2) Grabmilbe: Weltweit
(3) Ohrmilbe: Weltweit
(4) Herbstgrasmilbe: Weltweit

Die Ohrmilbe bei Katzen ist noch die harmloseste, man nennt es auch Ohrreude. Die Milben leben vorwiegend im Gehörgang, können aber auch außerhalb überleben. Die Ohrmilben ernähren sich von abgestorbenen Hautzellen und Körperflüssigkeiten und sie fühlen sich eben besonders im äußeren Gehörgang sehr wohl. Je nach Befall also auch in der Ohrmuschel oder an anderen Stellen am Kopf. Ausgewachsene Milben leben etwa zwei Monate. Sie bilden Eier, aus denen sich neue Milben entwickeln. Sie verursachen starke Entzündungssymptome, die sich durch ein Sekret zeigen, das so ähnlich wie Kaffeesatz aussieht. Milben können sich in seltenen Fällen auf andere Körperteile ausbreiten und stark juckenden Hautausschlag bewirken. Ohrmilben sind hochgradig ansteckend, besonders unter jungen Katzen. Dieser Parasiten Befall muss unbedingt vom TA behandelt werden, Milben gehen nicht von alleine.

Diagnose:
Ohrmilben werden, durch die mikroskopische Untersuchung von Ohrsekret nachgewiesen.

Behandlung:
Die Behandlung ist davon Abhängig, wie stark die Symptome bzw. der Befall ist. Der TA führt eine gründliche Ohrreinigung durch und verabreicht ein Medikament. Oft reichen Ohrtropfen, die auch den Juckreiz lindern. Auch im Haushalt lebende andere Tiere, sollten bei einem Befall mit behandelt werden.
Wirkstoffe, die zur Umgebungsdesinfektion bei Flohbefall eingesetzt werden, wirken auch gegen Ohrmilben. Ohrmilben können in der Umgebung bis zu etwa zwei Monate überleben.

Ein TA Besuch ist also unausweichlich.

Alles Gute

LG

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katzen, 300

Es könnte sich auch um Pilz handeln, der äußert sich ganz genau so wie Milben und muß mit einem anderen Mittel behandelt werden. Hier selbst zu doktorn ist völliger Blödsinn, im Gegenteil, Du könntest Dich noch anstecken.

Wie die anderen schon gesagt haben, es gibt überall Tierkliniken, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

Antwort
von Goodnight, 272

Das klingt nach Räude, die Katze gehört zum Tierarzt.

Antwort
von Nikotinchen, 287

Warum fährst du nicht in die Tierklinik,dort kann man ihr sofort helfen .Das ist teurer ich weiß ,aber bis Montag ist zu lang ,denn es ist sehr Unangenehm für das Tier.
Alles Gute.

Kommentar von NaniW ,

Richtig...an die Tierklinik habe ich jetzt gar nicht gedacht.

Zudem könnte der Befall und das der Beitragschreiber bereits selbst die Wunden versorgt hat, das Ohr so schädigen, das die Katze das Gehör verliert. Schließlich bestehen die Anzeichen auch schon 1 Woche.

Alles Gute

LG

Kommentar von melinaschneid ,

Die meisten Tierkliniken haben auch samstags Sprechstunde. Also ist es nicht mal teurer als bis Montag zu warten.

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Nicht nur Samstag, so gut wie jede Tierklinik schiebt rund um die Uhr Notdienst, auch an Feiertagen. 

Kommentar von Nikotinchen ,

Kann es auch nicht nach vollziehen das man bei so etwas so lange wartet .

Kommentar von CookieMonsta01 ,

Es gibt hier keine Tierklinik, kannst du es jetzt nachvollziehen?

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Aber ein Tierarzt? Jede Praxis hat ebenso eine Notrufnummer. Ist zwar nicht so top, da auch Tierärzte ihre Ruhe haben wollen. Wenn es schon Hilfe gibt, die im Dienst ist dann zieht man diese vor, da fährt man zur Not auch mal ein Stück. 

Kommentar von Nikotinchen ,

Ja,kann ich
Dann entschuldige ich mich hiermit ok?

Kommentar von melinaschneid ,

CookieMonsta01 wo wohnst du den? Dann kann ich mal schauen. kann mir nicht vorstellen das es bei euch keine tierklinik gibt. im Umkreis von 50 km habe ich hier gleich 4 Stück. Und ich wohne sehr ländlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community