Frage von Dalimali7, 95

Gibt es gute Eltern?

Habe schon oft über die Konflikte zwische mir und meinen Eltern geschrieben . Es ist mittlerweile so schlimm, dass wir garnicht mehr reden und wenn wir es tun kommen von ihnen nur Vorwürfe und Beschimpfungen. Ich fühle mich sehr ungewollt, um euch ein Bild von meinen Eltern und den Problemen zu machen rate ich euch die anderen bzw meine letzte Frage durchzulesen.

Ich gebe mir oft die Schuld dafür, dass wir uns nicht verstehen, manchmal wünsche ich mir einfach nicht zu existieren und frage mich ob es anderen auch so geht.

Also gibt es gute Eltern oder finden wir sie alle irgendwann nervig und ungerecht? Ist sowas in diesem Alter (19) normal? Soll ich etwas unternehmen oder soll ich einfach nachlassen und alles so machen wie sie es wollen?

Antwort
von Google123451234, 42

Ich war diesen Monat bei einer Gastfamilie in München und wie die Eltern mit ihren Kindern umgegangen sind war perfekt, die Kinder wurden großartig erzogen anständig schauen kaum Tv machen von alleine Hausaufgaben sprechen sich miteinander aus trösten sich sogar vor meinen Augen... Die kleinste Tochter spielte jeden Tag draußen mit ihren Freundinnen malte und und und seitdem ich da war hat sich meine Ansicht auf die Jugend verbessert.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Meinst du nicht, daß sie sich möglicherweise von ihrer besten Seite gezeigt haben, so lange du da warst?

Das muß nicht immer so sein!

Antwort
von kiniro, 40

Ich mag diese "gute / schlechte" Elter-Definition nicht.

Jeder Mensch hat mal mehr gute und mal mehr schlechte Verhaltensweisen.

Alles machen, wie es es wollen, halte ich für nicht wünschenswert.
Versuche lieber, deinen eigenen Weg - möglichst weit weg von ihnen - zu gehen.

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Warum muss der eigene Weg möglichst weit weg von den Eltern gegangen werden?

Kommentar von kiniro ,

Weil in so einem Fall der Betroffene herausfinden kann, was und vor allem wer er wirklich sein möchte.

Eltern, denen es ums "mach was wir sagen" geht, wollen, dass ihr Kind "klein" bleibt und nicht erwachsen wird.
Ist natürlich sehr hilfreich auf dem Weg ins Erwachsenenleben *hüstel*

Meinungsverschiedenheiten lasse ich außen vor, denn die gibt es in jeder Familie.

Antwort
von guidogerber, 53

Ich denke Eltern haben fast immer gute Absichten in ihrem Verhalten - dieses wird vom Gegenüber jedoch möglicherweise anders eingeschätzt...

Zieh doch mal von Zuhause aus und sieh, wie sich das Verhältnis verändert. Ich hoffe für dich, dass es besser wird! Viel Glück, leider kann sich niemand seine Eltern aussuchen.

Kommentar von Dalimali7 ,

Ich darf nicht ausziehen

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Doch darfst du, du bist volljährig. Du musst allerdings mit den - vor allem finanziellen - Konsequenzen leben können. Und das scheint hier das Problem zu sein.

Antwort
von Virginia47, 9

Ich war/bin eine gute Mutter.

Aber dazu gehörte, dass ich meine Kinder respektiert habe. Und sie mich zum Dank auch respektiert haben/respektieren.

Klra gab es auch mal Meinungsverschiedenheiten - gerade während der Pubertät. Aber die wurden sachlich ausdiskutiert. Und anschließend hatten wir uns wieder ganz toll lieb.

Leider ist meine erste Tochter verstorben. So beschränkte sich dann all meine Liebe auf meine zweite. Und ich drohte, sie mit meiner Liebe zu erdrücken. Sie zog also mit 18 aus. Was aber unserem guten Verhältnis keinen Abbruch tat.

Antwort
von TygerLylly, 20

Ich habe meine Eltern früher auch verflucht und wollte alles anders machen als sie. Sie nervten ständig, meckerten nur rum. Heute, mit 31 und selbst Mutter, sehe ich das alles anders und verstehe, warum sie "so nervig" waren. Wenn auch nicht alles, dennoch werde ich sehr viel bei meinem Sohn genau so machen wie meine Eltern und ich bin froh, sie zu haben. Das wird dir eines Tages auch so gehen.
Machst du eine Ausbildung oder gehst du noch zur Schule?

Kommentar von Dalimali7 ,

Ich habe mich an einer uni angemeldet und wenns da nicht klappt werde ich eine ausbildung machen

Kommentar von TygerLylly ,

Da aus dir scheinbar was wird können deine Eltern so sehr schon nicht versagt haben. Versuche die Dinge mal aus ihrer Sicht zu sehen. Eltern sorgen sich um ihre Kinder, wollen nur das Beste. Es ist aber nicht immer einfach auch immer das Beste für die zu machen oder zu bekommen und auf dem Weg dahin machen auch sie mal Fehler. Seh es ihnen nach, Eltern sind auch nur Menschen. Sei froh, dass sie noch da sind. Das wird nicht ewig so sein...

Antwort
von KatzenEngel, 20

Tja, das ist eine berechtigte Frage...

Ich hab leider nur negative Erfahrungen machen müssen.

Oft denke ich, dass ein Paar, das Kinder bekommen möchte, erstmal den Elternführerschein - wenn es ihn denn gäbe - machen müssten! Leider wurde so was noch nicht eingeführt.

Antwort
von brandon, 10

Wenn Deine Eltern wirklich so schrecklich sind wäre es am besten Du suchst Dir eine Wohnung. 

LG

Antwort
von TreudoofeTomate, 42

Ja, irgendwann findet jedes Kind seine Eltern nervig und ungerecht. Mit zunehmenden Alter ändert sich das dann aber wieder. Was auch immer du mit "nachlassen" meinst, tu es, arrangiere dich und mach auch ab und zu mal, was sie sagen. Das ist der Weg zu Harmonie, auch mit den Eltern.

Kommentar von Dalimali7 ,

Ich rate dir meine letzte frage durchzulesen damit du verstehst was ich mit nachlassen meine

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Hab ich gerade getan. Ehrlich gesagt, verstehe ich dein Problem gar nicht. Es ist doch normal, dass Eltern das Beste für ihre Kinder wollen. Und leider ist es auch normal, dass Eltern die Partner ihrer Kinder nicht mögen. Oft, weil sie sich nicht die Mühe machen, sie besser kennenzulernen. Oft, weil sie "Angst" haben, dass Jemand ihnen ihr Kind wegnimmt^^.

An sich geht es dir also nicht schlechter als jedem anderen jungen Volljährigen, der noch zu Hause lebt. Du solltest dich arrangieren. Natürlich musst du nicht studieren, wenn du nicht willst. Und denk mal drüber nach, zwingen können sie dich nicht. Was den Kontakt zu deinem Freund betrifft. Wenn sie ihn nicht mögen, ist es doch logisch, dass sie nicht wollen, dass er in ihrem Haus nächtigt. Was dein Auswärtsübernachten betrifft, solltest du ihnen vielleicht mal deutlich mitteilen, dass du volljährig bist. Klar, du wohnst bei ihnen und des lieben Friedens willen, sollte man auf friedliche Koexistenz machen, aber du hast auch ein Recht auf ein selbstbestimmtes Leben. Setz dich doch in einem ungestörten Moment noch einmal mit ihnen zusammen und sprich mit ihnen. Notfalls musst du ihnen die Pistole auf die Brust setzen. "Ich werde morgen bei X übernachten und es wäre mir lieber, wenn ihr das akzeptieren würdet..."

Kommentar von Dalimali7 ,

Ich glaube nicht, eigentlich bin ich mir sicher!!, dass es mir nicht genauso wie jedem anderen jungen Erwachsenen geht, da ich eine Psychotherapie anfangen musste und Antidepressiva nehme aufgrund panischer Anfälle ect. Ich glaube ich muss nicht ins Detail gehen, da ich anscheinden nicht ernst genommen werde, genau wie von meinen Eltern.

Danke für deinen Kommentar!

Antwort
von Wonnepoppen, 31

Deine Eltern sind sehr streng, deswegen kommt ausziehen nicht in Frage?

Wenn du mit 19 nicht soweit selbstständig bist, daß du eigene Entscheidungen triffst u. dich von ihnen löst, darfst du dich auch nicht mehr über sie beschweren!

Was sind "gute Eltern"?

ich denke, das kommt auf die Sichtweise des  einzelnen an?

Kommentar von Dalimali7 ,

Ich beschwer mich nicht, ich suche nur eine Lösung

Kommentar von Wonnepoppen ,

Tut mir leid, das sehe ich anders!

Es wurden hier schon Lösungen aufgezeigt, du mußt sie halt annehmen, damit sich was ändert!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten