Frage von stefannn1990, 23

Gibt es gesetzliche Krankenkassen, die eine kieferchirurgisch-kieferorthopädische Kombinationstherapie mit Incognito Zahnspange mitfinanzieren?

Hallo,

mein Kieferorthopäde hat mich zum Kieferchirurgen geschickt - nun soll eine kieferchirurgisch-kieferorthopädische Kombinationstherapie beginnen. Also kieferorthopädische Vorbehandlung, Kiefer OP, kieferorthopädische Nachbehandlung. Die Behandlung hauptsächlich mit fester Spange.

Aufgrund der Kombinationstherapie wird das komplett von der gestzlichen Krankenkasse getragen, was ja gut ist.

Es gibt ja heutzutage auch Incognito Zahnspangen und der Chirurg plus Orthopäde meinten, den Teil der Behandlung kann man auch theoretisch mit einer Incognito Zahnspange durchführen, da das die Behandlungszeit und -ergebnis nicht beeinflussen. Es ist einfach teurer. Natürlich trägt das die Krankenkasse nicht.

Ich habe der Krankenkasse vorgeschlagen dass ich alle Zusatzkosten, die durch die Incognito Zahnspange entstehen, selbst zahlen kann und sie lediglich OP und de Basis-Behandlungskosten tragen. Für die Krankenkasse verändert sich ja eigentlich kostentechnisch nichts.

Trotzdem wurde es abgelehnt. Also entweder die zahlen alles mit normaler Zahnspange oder gar nichts mit Incognito Zahnspange (eine Operation kann man ich mir natürlich leisten).

Hat jemand Erfahrungen damit gemacht und kann vielleicht eine Krankenkasse empfehlen, die da mitmacht?

1000 Dank, Stefan

Antwort
von eulig, 13

da wirst du keine Kasse finden, da die Kassen sich an die gesetzlichen Regelungen halten müssen. entweder die gesetzliche Leistung oder nichts.

Antwort
von Novemberino, 18

es gibt keine krankenkasse die mehr dazu zahlt, als du mit dem bonusheft erwirtschaftet hast.

Kommentar von eulig ,

bei einer kieferchirurgischen-kieferorthopädischen Behandlung hat das Bonusheft keine Bedeutung.

Kommentar von stefannn1990 ,

hi, danke für deine antwort. praktisch zahlt die krankenkasse ja
garnichts dazu. alle verursachten mehrkosten würde ja ich tragen. nur die normalen kosten, die sie eh tragen werden, gehen auf die krankenkasse. alles drüber geht auf mich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community