Frage von Theostuttgart, 72

Gibt es für mich noch eine Lösung (beruflich)?

Ich habe im September 2013 meine Ausbildung bei einem großen, weltweiten Unternehmen gemacht welches ihr sicher alle kennt. Eigentlich wollte ich nach meinem Realschulabschluss mein Abitur weitermachen, doch als ich die Stelle bekommen habe, habe ich mich von meinen Eltern und allgemein dazu gezwungen gefühlt, diese anzunehmen. Es fiel mir anfangs sehr schwer mich in das Berufsleben einzufinden doch es hat irgendwann so einigermaßen geklappt. Jetzt habe ich meine Ausbildung beendet und wurde von meiner Firma auch übernommen. Alles schön und gut. Aber seitdem ich hier in dieser Abteilung arbeite bin ich regelrecht krank geworden. Ich habe Depressionen, bin ständig am weinen und zittern, Sonntags könnte ich bei dem Gedanken an den Montag regelrecht weinen. Das ist so schlimm geworden, dass ich inzwischen im Auto vor der Arbeit da sitze und mir denke ob mein Leben überhaupt noch einen SInn hat. Ich sitze in diesem Büro, die Menschen hier sind alle mindestens 30 Jahre älter als ich, ich bin echt neidisch auf meine Freunde die noch zur Schule gehen... Ich vereinsame hier! Ich habe niemanden der mit mir redet und manchmal werde ich hier echt angemotzt.. Aber es sollte doch klar sein dass ich nicht alles so gut kann wie eine Frau mit 20 Jahren Berufserfahrung. Ich würde am Liebsten Lehrerin sein, mit Tieren arbeiten oder mit Make-Up. Ich liebe Tiere, es mit Menschen zu arbeiten und ich finde den Beruf des Make-up-Artisten sehr interessant. Doch ich sitze hier fest. Mit einem fast perfekten Gehalt. Aber was bringt mir das ganze Geld wenn ich einfach depressiv bin und sogar denke dass Leben keinen SInn macht? Was macht es für einen Sinn sich morgens wo hinzuquälen, und abends heulend schlafen zu gehen? Mein Freund geht bald Studieren und ist ständig unter Leuten seines Alters, dem gehts blendend und ich bin auch wirklich eifersüchtig und habe Angst dass er dort jemand neuen kennenlernt..

Was soll ich tun, ich kann einfach nicht mehr. Ich kann nicht mehr! Ich bin hier erst seit einem Monat fest angestellt (habe davor in meiner Ausbildung 6 Monate hier gearbeitet), die Abteilung zu wechseln wäre zu früh..

Ist es für mich zu spät? Muss ich mein Leben lang diesen Beruf ausüben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Turbomann, 23

@ Theostuttgart

Du solltest dich mal mit einem Arzt oder Psychologen unterhalten. Du hast deine Lehre erfolgreich abgeschlossen, verdienst ein gutes Gehalt und solltest eigentlich glücklich sein.

Mittels psychologischer Gesprächen wirst du herausfinden, warum du in der Phase steckt, wo du gerade drin bist.

Warum du auf andere eifersüchtig bist, was vergeudete Energie ist, denn du hast andere Qualitäten, konzentriere dich auf die, dann wirst du mit dir zufriedensein und hast keinen Grund mehr, auf andere eifersüchtig zu sein.

Auch dein Selbstvertrauen kannst du durch Gespräche stabilisieren. Du solltest mehr Vertrauen zu deinem Freund haben.

Nein du musst nicht ein Leben lang in diesem Beruf arbeiten. Man sollte sich wohlfühlen und seinen Beruf gerne machen.

Du solltest dir aber erst mal darüber im klaren sein, was du ganz genau willst. Etwas das du auch durchziehen kannst und willst. Sprich nicht heute das und morgen das anfangen.

Es ist nie zu spät, sich zu verändern. Viel Glück wünsche ich dir.

Kommentar von Turbomann ,

Lieben Dank für dein Sternchen

Antwort
von TimmyEF, 34

Niemand muss das was er gelernt hat ein leben lang machen. Wenn Du Dich nicht wohl fühlst kannst Du dir ja was anderes suchen. Allerdings solltest Du den Job erst kündigen wenn du was neues gefunden hast.
Und was deine Freunde angeht die noch in der Schule sitzen...Du verdienst eigenes Geld und bist unabhängig.

Antwort
von AntonMuenchen, 33

Ich habe auch eine Ausbildung abgeschlossen und für mich dann festgestellt, dass die Branche (Bürotätigkeiten) nicht das Richtige für mich ist. Ich hatte zwar ein super Übernahmeangebot, welches ich jedoch letzten Endes ausschlug um mich einem Bereich zu widmen, mit dem ich mich wirklich identifizieren kann und der mich interessiert. Klar ist das mit dem Geld schon so eine Sache, aber wenn du wirklich davon überzeugt bist, dass dein jetziger Beruf nicht das ist, was du dein lebenlang ausüben möchtest, solltest du dich besser jetzt, solange du noch bist, umorientieren. Du kannst ja noch eine Zeit lang in deinem Beruf arbeiten um Geld auf die Seite zu legen und dann in aller Ruhe deinen Wunschbereich angehen. So ähnlich habe ich es gemacht und ich bereue es nicht. Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass du die, für dich, richtige Entscheidung triffst und egal was andere sagen: du bist noch jung und hast eine abgeschlossene Ausbildung. Da sollte es auch in Ordnung sein, auch noch andere Dinge auszuprobieren.

Antwort
von DODOsBACK, 27

Du bemitleidest dich ohne Ende - und tust nichts dagegen! Du kannst neben deinem Beruf zur Abendschule gehen oder dein Abi per Fernstudium machen.

Und du kannst einfach kündigen, dir einen anderen Job suchen, eine Kosmetikausbildung anfangen oder ehrenamtlich im Tierheim helfen. Weiter zur Schule gehen, studieren oder dich irgendwo bewerben, wo du weniger Geld, dafür aber mehr Anerkennung oder "Spaß" hast...

Du kannst ein FSJ oder Work&Travel machen oder als Au Pair ins Land deiner Träume reisen.

Nichts davon würde sich schlecht in deinem Lebenslauf machen - du bist jung genug, um dich auszuprobieren!

Du tust es nur nicht - und machst andere dafür verantwortlich. Werd erwachsen! Es ist dein Leben, also nimm es endlich selbst in die Hand!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community