Frage von Razer21, 72

Gibt es für den PC / Computer noch eine andere Kühlung außer Luft-und Wasser ein bekannter zeigte mir das es ein kühlerkörper bei 775 sockel mit gasgemisch gib?

Wie oben geschrieben, gibt es außer Luft- und Wasser ?? Ein Bekannter zeigte mir das es damals bei CPU-Kühlern in Kühlkörper so ne Art GAS-Mischung ist die bei wärmeentwickliung sofort stark kühlt habe sowas noch nie gesehn..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BigLittle, 20

Was Du wahrscheinlich meinst ist die Kühlung mit Flüssigstickstoff. Dieser hat eine Temperatur von -196°C und kann für experimentelle Rekordversuche eingesetzt werden. Für die normalen PC-Anwendungen reicht allerdings die Luft oder die Wasserkühlung aus. Die Kühlung der Prozessoren kann auch noch durch Trockeneis und Pelierelemente gelöst werden. Allerdings stellt sich wie beim Flüssigstickstoff beim Trockeneis die Frage der Kühlmittelbeschaffung. Die Kühlung mit Hilfe von Peltierelementen kostet wiederrum elektrische Energie, die auch wieder ein Kostenfaktor ist. Außerdem ist der Wirkungsgrad der Peltierelemente gering und die Abwärme die von ihnen produziert wird stellt wiederum die Frage der Ableitung in den Raum. Die ökonomischste, effektivste und sicherste Kühlung von PC-Komponenten ist und bleibt die Luftkühlung, da diese auch dann noch funktioniert, wenn der Lüfter ausfällt und austretendes Kühlmittel kann keine Kurzschlüsse verursachen. Wasserkühlung ist zur Ableitung von Wärme sehr gut geeignet und effektiv, allerdings stellt sich die Frage, was passiert, wenn die Kühlmittelpumpe einmal ausfallen sollte. Oder was passiert, wenn es zu Lecks in der Kühlung kommen sollte. Luft kann keine Kurzschlüsse oder Korrossion verursachen. Wasser und Elektrizität passen nicht zusammen und gehören nicht zusammen.

Kommentar von Bevarian ,

EInfach Öl nehmen anstatt Wasser!   ;)))

Kommentar von BigLittle ,

Das ist eine Variante, die aber nicht so einfach zu realisieren ist, da die Wärmeaufnahme des Kühlmediums entscheidend ist und diese ist bei Öl nicht so hoch wie bei Wasser. Dann kannst Du auch keinen Wasserkühlkörper einfach mit öl verwenden, weil das Öl eine viel höhere Viskosität als Wasser hat und dadurch die Kühlung nicht funktionieren würde.

Antwort
von ichweisnix, 28

Es gibt noch die Kühlung über eine Kältemaschine. Die funktioniert wie ein Kühlschrank. Das Kältemittel wird bei der CPU entspannt und verdampft unter Wärmeaufnahme. Mit einen Kompressor wird das Gas dann komprimiert und in einen Kondensator wird es unter Wärmeabgabe wieder flüssig.

Außerdem kann man in entsprechenden Laboren ( also nicht Zuhause !!! ) die CPU mit flüssigen Stickstoff kühlen. Das wird bei einigen Overclocking Experimenten / Rekorden gemacht. Wegen den bautechnischen Voraussetzungen und des hohen Stickstoffverbrauchs ist das für das praktische Arbeiten aber nicht zu gebrauchen.

Expertenantwort
von Bounty1979, Community-Experte für Computer, Gaming, PC, 35

Noch nie davon gehört.

Übrigens: Luft ist ein Gasgemisch, also ist ne Luftkühlung auch ne Gasgemischkühlung. ; )

Vielleicht meint er das, was in den Heatpipes ist ?

Kommentar von Razer21 ,

Leider weiß ich nicht wie man hier ein bild reinstellt sonst hätte ich ihn dir gezeigt also da ist keine luft drin sondern ein spezielles gemisch mein bekannnter ist IT-Techniker der weiß was er macht weil er täglich pc-zusammenbaut er meinte heute werden die nicht mehr gebaut hauptsächlich in den 775-Sockeln meinte er

Kommentar von jorgang ,

Ich würde auch auf eine Heatpipe tippen. Heat Pipes sind auf PC-Boards weit verbreitet.

Antwort
von whiskey99, 45

Hallo,

man kann Computer mit Flüssigem Stickstoff kühlen, ist aber sehr aufwendig und Teuer und wird daher nur bei extremen Hochleistungsrechnern verwendet.

Das ist die einzige Gas Kühlung die mir so auf die schnelle einfällt

Kommentar von Razer21 ,

wie lange hält sowas, ist die in einen geschlossenden aluminum köper oder muss ständig nachgefüllt werden?

Kommentar von whiskey99 ,

Man muss den Flüssigen Stickstoff nachfüllen

Kommentar von Agentpony ,

Der flüssige Stickstoff verdunstet einfach. Das muss ständig nachgefüllt werden und ist gefährlich. 

Bei PCs wird das nur für Extrem-Overclocking genutzt, und auch dort nur vorübergehend. Sozusagen als Turbo-Modus um die höchsten Zahlen zu erreichen. 

Bei professionellen Anwendungen gibt es das manchmal auch regulär.

Kommentar von whiskey99 ,

Ist aber für den Homegebrauch nicht zu gebrauche, zu Teuer und zu aufwendig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community