Frage von bradash, 54

Gibt es felgenbremsen die so gut bremsen wie scheibenbremse?

fahre aktuell ein trekkingrad mit scheibenbremsen leider totalschaden hab jetz vor ein rennrad 1000-2000 euro zu kaufen fahre relativ schnell 40kmh hinter ein auto in der stadt sind standard meine scheibenbremsen haben mich da oft gerettet jetz frag ich mich für welche bremsen ich mich entscheiden soll wäre doof wenn ich dann mit dem rennrad viel lansgamer fahren müsste weil das fahrrad nicht mehr so gut bremst wiege 70 kilo :)

Expertenantwort
von elenano, Community-Experte für Fahrrad, 31

Gute Felgenbremsen können durchaus besser sein als Scheibenbremsen.

Mechanische Scheibenbremsen sind sowieso schwach. Da drückt nur von einer Seite ein Bremsbelag, weshalb die Bremswirkung natürlich schwächer und der Bremsweg länger ist.

Auch hydraulische Scheibenbremsen können schlecht sein. Es gibt sehr billige von der Marke Tektro, die auch nur eine schwache Bremsleistung haben.

Gute Felgenbremsen können da mithalten. Wie es bei Nässe aussieht, kann ich aber nicht beurteilen.

Gute Felgenbremsen wären die Shimano XT V-Brake oder eine Magura HS33. Die HS33 soll extrem stark sein.

Für das Geld wirst du aber auch eine vernünftige Scheibenbremse am Rad bekommen.

Kommentar von ghost40 ,

"Da drückt nur von einer Seite ein Bremsbelag" - auch beim Auto wird nur auf einer Seite gedrückt! Relativ dazu verschiebt sich der komplette Sattel, somit drücken beide Beläge.

Antwort
von CaptainSpoke, 12

Scheibenbremsen - besonders hydraulische - haben eine stärkere Verzögerung als Felgenbremsen. Das macht aber auch nur Sinn, wenn der Reifen durch ausreichende Aufstandfläche Haftung produziert. Ein schmaler Reifen, wie beim Rennrad, wird bei einer Vollbremsung auf der Straße voll blockieren (inkl. Bremsstreifen). Das ist aber bereits mit dem Felgenbremsen am Rennrad auch der Fall.

Scheibenbremsen machen dann also erst Sinn, wenn die Reifen so breit sind, dass sie bei einer Vollbremsung mit Felgenbremsen nicht mehr blockieren würden. Das ist z.B. beim MTB bei Abfahrten der Fall.

Meine normalen Seitenzugbremsen am Rennrad haben oft genug zum blockieren geführt. Das ist gut so, andererseits nutzt es die Reifen enorm schnell ab.

P.S. Mit 40 hinter Kraftfahrzeugen her zu fahren, um den Windschatten zu nutzen, halte ich als Radfahrer nicht für ideal, da der Abstand zur voraus fahrenden Fahrzeug einfach zu knapp ist.

Kommentar von FelixLingelbach ,

Scheibenbremsen - besonders hydraulische - haben eine stärkere Verzögerung als Felgenbremsen. 

Warum? Weil die Bremsscheibe viel kleiner ist? Die Vorteile der Scheibenbremse liegen nicht in der besseren Bremskraft sondern in der besseren Standfestigkeit. Bei Straßenradrennen, bei denen es auf die Zuverlässigkeit ankommt, wie z. B. Paris- Roubaix, werden sie mittlerweile schon ab und zu eingesetzt. Eine kleine Panne an der Bremse und das Feld ist weg. Es ist ein Ausscheidungsrennen. Bergetappen sind zwar auch Ausscheidungsrennen, doch hier kann man kaum etwas gewinnen, wenn man bergab angreift. Die schwerere Scheibenbremse ist nicht nötig.

Bei Mountainbikes ist der große Vorteil, dass Scheibenbremsen viel unempfindlicher gegen Schlamm sind. Kleinste Steinchen im Schlamm können eine Felgenbremse sofort matt setzen. Sie machen dann einen Heidenlärm und bremsen nicht mehr. 

Volle Zustimmung zu deinem Kapitel Blockieren. Selbstverständlich sind die Seitenzug-Rennbremsen stark genug, um das Rad jederzeit blockieren zu lassen. Es fragt sich nur wie oft und wie lange.

Am Tekkingrad machen Scheibenbremsen allerdings weniger Sinn m. M. n.. Es geht doch auch ums Preisleistungsverhältnis. Nur wer den Winter durchfährt, sollte eine hydraulische wenigstens fürs Vorderrad in Betracht ziehen.     

Expertenantwort
von FelixLingelbach, Community-Experte für Fahrrad, 20

Rennräder fahren bergab über 100, also brauchen sie keine besonderen Bremsen. Die nehmen ja nur den Schwung.

Antwort
von Waskanner, 35

Nein, keine Felgenbremse kann mit Scheibenbremsen mithalten, ganz speziell bei Regen nicht.
Kannst ja mal versuchen, ich finde dass man auch ein RR ganz gut zum Stehen bringen kann. Unterschiede sind halt beim Mountainbiken enorm vorhanden...

Falls es mit Felgenbremsen nicht hinhaut, könntest dich auch nach RR's mit Scheibenbremsen umschauen...

lg

Antwort
von RobertLiebling, 27

In Deinem Budget gibt's auch Rennräder mit Scheibenbremsen. Z.B. das da: https://www.rosebikes.de/bike/xeon-dx-2000-821192/aid:821195

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten