Gibt es erst dann keinen Rassismus mehr in der Welt, wenn es keine Nationalitäten und deswegen kein Nationaldenken mehr gibt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sehe ich nicht so. Gerade in multikulturellen Gesellschaften kann die Integration von Menschen unterschiedlicher Herkunft durch die gemeinsame Staatsbürgerschaft gelingen, mit der sich die Bevölkerung identifiziert. 

Verlieren Nationalstaaten hingegen an politischer Bedeutung, kann es sein, dass sich Menschen wieder stärker an ihrer Ethnie, Religion, Herkunft oder Hautfarbe orientieren und damit voneinander abgrenzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Rassenlehre ist in der Hinsicht absurd, da ja eigentlich alle Menschen aus Afrika kommen und sich nur an unterschiedlichen Orten niedergelassen haben.

Nationalismus ist halt so, als wenn du dir denkst, der eine Fußballverein ist besser als der andere. Aber das hat ja dann was mit Trainern und dergleichen zu tun und nicht mit Abstammung.

Irgendwie ist dieses Denken aber wertlos ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
18.09.2016, 13:17

kein denken ist wertlos, wenn dadurch fortschritte erzielt werden. nur ist es aber leider so, dass die meisten leute erst denken: "das geht nicht - das kann nicht gehen -  unmöglich - utopisch "...ect. Nur ganz wenige helle Köpfe denken da anders und in gewisser weise produktiv: Sie fragen sich nämlich: "Wie könnte diese Idee umgesetzt werden?"

0

Nein! Die Charaktere bzw. Menschen sind sehr unterschiedlich. Nur wenn alle Menschen gleich wären gäbe es das.

Doch das wird niemals eintreten, weil schon die Natur die Unterschiede erzeugt.

Noch nicht einmal unter gleichen Menschen (deutsch, dunkelhaarig, gleiche Augenfarbe, gleiche größe, gleiche Vorlieben usw.) gibt es Neidlosigkeit, Eifersuchtlosigkeit, Mißgunstlosigkeit, Machtanspruchlosigkeit, Aroganzlosigkeit...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
18.09.2016, 13:02

Wenn sie alle eine einheitliche Welt-Nationalität besitzen, dann werden sie schon auf ganz natürliche Weise  näherrücken und sich sogar als gute Verwandten fühlen

0

Wenn du an die USA denkst, fällt dir vielleicht auf, dass dort Rassismus noch eine Rolle spielt, obwohl die Betroffenen die gleiche Nationalität haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
18.09.2016, 12:59

ich sagte ja "alle Nationalitäten abschaffen" Wenn es keine US-Bürger mehr gibt, dann gibt es auch innerhalb der gleichen Nationalität keine Schwierigkeiten mehr. Alle Leute sind dann Weltbürger und jeder kann stolz sein auf diese Welt. Und siehe da: alle sind sich einig!

0

Das wird es wohl leider nie geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
18.09.2016, 14:10

das meinten die menschen wohl auch tausende jahre lang in der Überlegung, dass irgendann einmal ein mensch auf dem Mond spazieren gehen könnte. sage niemals nie!

0

Was möchtest Du wissen?