Frage von vodkanna, 58

Gibt es Erfahrungsberichte zu Aspartam?

Es gibt widersprüchliche Aussagen, es gibt verschiedene Studien und es gibt eine Liste von über 90 Nebenwirkungen, die Aspartam auslösen soll. Aber gibt es auch Menschen, die von persönlichen Erfahrungen mit diesem Süßstoff berichten können? In Amerika ist nach der Einführung von Aspartam erstmal die Krebsrate drastisch angestiegen und verschiedene Symptome wurden in Verbindung mit dem Süßstoff gebracht. Die FDA selbst hat die Liste der 90 Nebenwirkungen veröffentlicht. Aber: gibt es Menschen, die diese Liste aus eigener Erfahrung bestätigen können? Hat jemand von euch Erfahrungen mit Aspartam?

Antwort
von voayager, 41

Also Apotheke, noch stehst du im Deister mit deiner Behauptung, was die Schrööcklichkeit von Aspartam anbelangt, da noch immer nicht durch seriöse Quellen verlinkt. Wenn an deiner Aussage was dran iss, dann verlinke mal. Ich versichere dir, dass ich den oder die Texte sehr genau anschauen werde. Un ja, ich bin da skeptisch wenn es denn um 90 Nebenwirkungen geht, ich halte das für arg übertrieben. Bedenke, millionen Menschen nehmen gar tgl. diesen Süßstoff ein, ohne je sich zu beklagen, das gibt es nämlich auch.

Ich habe nun folgenden Verdacht: du wirst mal wieder schwach geworden sein und hast dich an Cola light vergriffen und nun kommen dir erhebliche Bedenken. So schwebst du denn gehäuft zwischen Angst und Gier, so dass es bei dir wie bei einer Schaukel zugeht, die mal in die eine , dann in die andere Richtung schwingt.

Weiterhin ist anzumerken, dass du mal hier bei gf zurückblättern solltest, denn da ist das mentale Futter bzgl. Aspartam noch auf Halde.


Kommentar von vodkanna ,

Ich habe zwar keine Gier nach Cola Light, aber ich trinke es halt wirklich täglich. Frag mich nicht warum. Ich weiß es nicht. 


http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/thema/aspartam/

http://www.compact-online.de/aspartam-das-suesse-gift/

http://www.private-health-organisation.de/#!aspartam/c1fsj

http://www.nature.com/news/2005/051114/full/news051114-15.html

Kommentar von Laestigter ,

Was aktuelles, statt die alten Kamellen:

http://www.efsa.europa.eu/de/topics/topic/aspartame

Abschlusszitat:

Ein Großteil der zum Ausdruck gebrachten Bedenken geht auf vereinzelte Berichte über gesundheitsschädliche Wirkungen zurück. Die EFSA und die nationalen Sachverständigen haben erhebliche Anstrengungen unternommen und viel Zeit und beträchtliche Mittel aufgewendet, um diese Einzelfallberichte zu bewerten. Es stellte sich jedoch heraus, dass die in diesen Berichten enthaltenen Daten nur sehr begrenzt verwendbar sind und keine aussagekräftige Analyse ermöglichen.

Kommentar von voayager ,

Zu den Links ist Folgendes anzumerken:

1. 90 Nebenwirkungen kommen bei der auflistung nicht zusammen, ich addierte vielmehr 16! einschränkend muß ich indes einräumen, dass ich den 3. Link nicht öffnen konnter, doch wenn schon, 90 Nebenwirkungen kommen da nicht zusammen

2. es wird erwähnt, dass die Nebenwirkungen eintreten können, es aber nicht müssen

3. der zweite Link ist unseriös, laut Wiki ist das Compact Magazin für Souveränität regelrecht rechtslastig, mithin der Eso-Szene zumindest partiell zuzurechnen, daher ohne Belang. Die meisten Nebenwirkungen listet geradewegs dieser obskurante Verlag auf, daher ist große Skepsis geboten.

Fazit: natürlich isses unbestritten, dass Aspartam schädlich iss, daher der entsprechende Konsum einzustellen. Dies ist bei dir leider nicht der Fall und so was ist für meine Begriffe so was wie zwanghafte Angewohnheit gepaart mit einer kleinen Gier. Zeitweilig stellst du zwar den Konsum ein, schwörst Besserung und bist vehement gegen dieses Gesöff, doch dann macht es bautz und du fällst um!

Strenggenommen müßte man dir einen Wächter oder Wächterin zur Seite stellen und so wie du Cola light trinkst, müßte eine solche Person einschreiten. Erschreckt würdest du dann wohl "auffahren".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community