Frage von Karsten1963, 26

Gibt es einen Zuschuß bei Verlust sämtlicher Zähne durch gesetzliche Krankenkasse für Zahnersatz?

2016 mußte ich mich nach einer Krebsdiagnose an der Zunge einer OP mit anschließender Strahlenterapie unterziehen . Mein Zahnfleisch wurde dabei so geschädigt,das ich nun in der Situation bin, das meine völlig intakten und gepflegten Zähne auszufallen beginnen.Habe ich in so einem Fall Anspruch auf Kostenübernahme für Zahnersatz durch die gesetzliche Krankenkasse?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von DerHans, 12

Für Zahnersatz zahlen die Kassen Festzuschüsse. Außerdem gilt eine Härtfallregelung. Diese bedeutet in der Praxis den doppelten Zuschuss.

Für eine funktionstüchtige Prothese reicht das aus.

Antwort
von ChloeSLaurent, 10

Hey Du.

Erstmal insgesamt eine sehr unschöne Sache und hoffe für Dich, daß das eine Problem aber nun wieder vollständig weg ist.

Aus meiner Sicht - ohne Fachwissen dazu - sollte es aber die Möglichkeit geben, aufgrund dieser zwangsläufig erforderlichen Brachialbehandlung, andere Schäden hinterher zumindest zu Bezuschussen.

Wie das genau läuft, weiß ich echt nicht und hängt von der jeweiligen Kasse auch ab. Allerdings ist Eines sicher, daß es für Zahn-Angelegenheiten in jeder Kasse oder auch Versicherung eine eigene Abteilung/ Kostenstelle gibt - also unabhängig von allem anderen an Krankheiten und Krankheitsbildern, ist alles rund um "Zahn und Zähne" eine Extrasache.

Logischerweise gibt es dazu bei Dir ja auch einen speziellen Hintergrund, wobei aber der Einkommensfaktor an sich trotzdem ganz sicher eine Rolle spielen wird. Nach diesen Kriterien wird sicherlich berechnet, eingeschlossen auch, inwieweit eine Härtefall-Regelung zutreffen könnte auf dich in deiner Situation.

Ganz wichtig ist aber, daß Du nen guten Zahnarzt hast, weil dieser erstellt aufgrund von Untersuchung einen Heil- und Kostenplan zusammen, wo alle Schäden, die behoben werden müssen, auftauchen und also berücksichtigt sind.

Bevor Du also bei der Kasse nachfragst, konsultiere bitte deinen Zahnarzt und lasse diesen alles vollständig durchchecken, daß ein realistischer Heil-/ Kostenplan überhaupt erstmal entstehen kann. Der Zahnarzt hat sicherlich auch gewisse Infos, was bei besonderer/ dieser Problematik möglich ist oder nicht.

Vor allem kann der Zahnarzt selbst andere Argumente an den Tag legen und rechentechnisch anders auftreten, was bei Dir an Behandlung zwingend notwendig ist, um dein Gebiss wieder vollständig herzustellen. Ganz ohne gewissen Eigenanteil wird es aber wahrscheinlich nicht umsetzbar.

Gute Besserung und auch sonst Alles Gute

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten