Frage von gerhard001, 13

Gibt es einen Zusammenhang zwischen der hoh. Mütter- u. Kindersterblichkeit bis z. 19. Jh. u. Jesu Worten, man solle sich vor dem Essen nicht die Hände waschen?

Bis zum 19. Jh. gab es eine hohe Kinder- und Müttersterblichkeit. Da im Neuen Testament Jesus ablehnt, die Hände vor dem Essen zu waschen, ist mir die Idee gekommen, daß die damalige Kinder- und Müttersterblichkeit mit Jesu Worten zusammenhängt. Was ist Eure Meinung dazu? Es heißt dort: Eines Tages kamen Schriftgelehrte und Pharisäer zu Jesu und beschwerten sich, daß die Jünger gegessen hatten, ohne sich vorher die Hände zu waschen (Matthäus 15,1.2.20: Markus 7.1-5). Sogar die alten Griechen wuschen sich vor dem Essen die Hände, wie man in der Odyssee lesen kann. Auch hatten die Alten kein Klopapier, aßen aber mit bloßen Händen, so daß man sich denken kann, daß Keime leicht übertragen werden konnten, wenn man sich nicht mit sauberem Wasser die Hände wusch.

Antwort
von Interceptor36, 4

Die hohe Sterblichkeitsrate kann bestimmt auf mangelhafte Körperhygiene zurückgeführt werden, aber was hat die Bibel damit zutun?

Antwort
von WALDFROSCH1, 2

Es wäre mir absolut neu, dass diese  Geschichte  im NT ,die Folge hätte dass sich Christen aller Zeiten im 19 Jhr. wie vorher und nachher , nicht die Hände vor dem Essen waschen würden. Ich frage mich wirklich ,wie du darauf kommst .

Die Kindersterblichkeit des 19 Jahrhundert war tatsächlich oft auch ein Hygienisch Problem ,nämlich von fehlender Kanalisation und verdorbenem Getreide oder  Nahrung .

Und es  war viel mehr eine Frage des sozialen Standes und fehlender Antibiotika,oder fehlender Chirurgischer Möglichkeiten ...oder der Mangelernährung .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community