Frage von Waramo, 58

Gibt es einen wissenschaftlichen Grund, weshalb Designer und Co beim Betrachten ihres Objektes immer den Kopf seitlich neigen?

Mir ist aufgefallen, dass gerade bei den kunstangehauchten Menschen unter uns ein gewisses Verhaltensmuster auffällig ist. Und zwar neigen diese besagten Personen beim Betrachten von zum Beispiel eines Kunstwerkes o.Ä. seitlich ihren Kopf (in jeweils beide Richtungen).

Gibt es dafür eine wissenschaftliche Erklärung?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KarlKlammer, 33

Natürlich!
Von einem Flachbildmonitor her kenn man ja den "Blickwinkel". D.H. wenn du nicht im idealen Winkel stehst ist der Kontrast weniger stark.

Aber der Blickwinkel meint eigentlich die Perspektive. Und es ergibt schon einen Sinn, sich z.B. Gemälde außerhalb der Mittelachse zu betrachten. Der Mona Lisa wird z.B. nachgesagt, es wäre egal wo man stünde, sie sieht einen immer an.

Und so wirken Bilder einfach; Je nach Blickwinkel ändert sich mitunter der Eindruck. Grade Multiperspektivische Darstellungen fordern das Hirn in Sachen räumlicher Vorstellungkraft herraus.

Bestest Beispiel sind die unmöglichen Figuren von M.C. Escher;
http://www.mathe.tu-freiberg.de/~hebisch/cafe/mce/treppauftreppab.gif

Kommentar von Waramo ,

In diese Richtung habe ich auch gedacht! Sehr gute Antwort mit sehr gutem Fallbeispiel :) Danke!

Antwort
von Manuel129, 21

Wenn man Bilder unter einem anderen Blickwinkel betrachtet, scheinen sie oft wieder fremd, so kann man aufmerksam weitere Details wahrnehmen. Deshalb spiegelt man auch auf Grafiktabletts etc seine Zeichnungen, einfach damit einem kein Fehler unterläuft. 

Aber keine Ahnung, wäre jetzt meine Theorie =P

Kommentar von Waramo ,

Was genau meinst du mit dem Spiegeln?

Antwort
von motivatio, 39

Passive Haltung. Signalisieren damit dass sie nachdenken

Kommentar von Waramo ,

Hm. Ok so habe ich das noch nicht gesehen. 

Ich hatte gedacht es könnte mit der visuellen Wahrnehmung oder so zu tun haben. Dass die Personen gewisse Konturen oder so eventuell besser aufnehmen/erkennen können. 

Aber wie gesagt... ich weiß es nicht. Würde es aber gerne wissen :P

Kommentar von motivatio ,

Ich mach das immer wenn ich misstrauisch bin..
Oft machen das aber auch Mädels beim flirten auf eine reizvolle Art und weise.
Aber ich glaub das hat dann irgendwas mit der Demonstration des Halses zu tun..
Verwirrend😝

Aber gute Frage😊

Kommentar von Waramo ,

Auch ein interessanter Ansatz. Ist mir, jetzt wo du es erwähnt hast, auch schon aufgefallen!

Antwort
von Saragoza, 4

Nein: eher schin den "humanen" Grund, das Bild aus einer anderen Perspektive  betrachten zu wollen, ..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community