Frage von FynnFynn1334, 32

gibt es einen weg nicht mehr albträume zu haben?

hallo, ich habe schon etwas länger albträume die ich irgendwie nich so leicht wider loswerde, ich habe schon eine frge gemacht wo ich auchnoch disen traum beschreibe aber es gab keine konkrete antwort darauf was man machen soll, ich brauche erstmal eure hilfe um zu gucken was man machen kann und ubrigends noch ein paar (velicht wichtige) informationen:

ich bin schwede im deutschkurs, deswegen diese rechtschreibung

ich bin 12 jahre alt

ich habe keinen schtreit/ keine probleme mit meinen zwei freunden die im traum auftauchen

ich mache keinen schärz daruber

ich höre einen song im albtraum "END OF ME" (keine werbung).

ich hoffe ich kriege dieses mal bessere und konkrete antworten

bitte lesht euch meine andere frage wo ich den traum beschreibe genau durch bevor ich hier reinschreibt das ich den traum nicht erklärt habe, schtet alles in der anderen frage und bitte nehmt mich ernst auch ven ich nür 12 bin!!!

danke im voraus!

Antwort
von michi57319, 9

Dein Traum ist echt wirr, aber das sind meine Alpträume auch.

Versuch mal, einen Sinn dahinter zu entdecken, setz dich also mit diesem Traum sehr gründlich auseinander. Durchdenke jede einzelne Szene und beobachte dich dabei selbst, welche Gefühle dabei auftreten.

Häufig hilft es, wenn man herausfindet, was der Grund für diese komplett abartigen Träume ist. Wenn du es herausgefunden hast, dann kannst du dir ja auch ausmalen, wie es anders sein könnte und damit in die Nacht gehen.

Wenn als Gefühl "Angst" auftaucht, dann überlebe, woher diese Angst kommen könnte, was dir Angst macht. Ich nehme jetzt die Angst als Beispiel, weil sie beherrschender Faktor meiner Träume ist. Daher kann ich damit gut erklären.

Das Gefühl herauszufinden ist schon mal ein wichtiger Schritt. Aber damit bist du noch nicht fertig. Danach gilt es herauszufinden, warum es so ist. Also musst du durchdenken, was dir im Alltag ständig begegnet, dass es dich sogar bis in deine Träume verfolgt.

Das dauert eine Weile, bis du herausgefunden hast, wo der Kern des Problems liegt. Das macht aber nichts, wichtig ist, es überhaupt anzugehen und nicht einfach den Traum geschehen zu lassen.

Wenn du dich ganz aktiv damit auseinandersetzt, können die Träume ganz aufhören.

Ich arbeite auch gerade an einem Traum, der mich seit meiner Jugend verfolgt. Es ändern sich Kleinigkeiten, das damit verbundene Gefühl ist mir jedoch sehr bekannt und vertraut. Zwischendurch war der Traum viele lange Jahre kein Thema, plötzlich ist er wieder da. Warum auch immer, noch weiß ich es nicht. Aber ich hab mich jetzt festgebissen und denke sehr intensiv darüber nach. Es gab ja schon mal eine Lösung, also wird es wieder eine geben.

Ich wünsche dir eine gute und traumlose Nacht :-)

Antwort
von OfftheHeezay, 14

Diese Art der Alptraumtherapie ist im amerikanischen Sprachraum entwickelt worden; man bezeichnet sie als „Bild- oder Vorstellungs Wiederholungstherapie“. Im Prinzip besteht diese Alptraum-Bewältigungsstrategie aus drei sehr einfachen Schritten:
1) Konfrontation: Schreiben Sie den Traum auf. (Kinder sollen das Traumbild malen.) Am besten führen Sie zu diesem Zweck ein Traumtagebuch und halten den Traum gleich nach dem Aufwachen schriftlich fest.
2) Überlegen einer neuen Strategie für den Umgang mit der Traumsituation im Wachzustand: Was könnten Sie tun, um die im Traum entstandene Situation besser zu bewältigen? (Bei Kindern: Was könntest du in dein Bild einzeichnen, damit du weniger Angst hast?) Fluchtreaktionen wie Fortlaufen, Verstecken oder Wegfliegen sind keine gute Bewältigungsstrategie. Besser ist es, die bedrohliche Figur anzusprechen, sich Helfer zu suchen etc. Wichtig ist es, keine Vorschläge zu machen, sondern die Person selbst über mögliche Lösungen nachdenken zu lassen.
3) Einüben der neuen Strategie: Gehen Sie Ihre Bewältigungsstrategie über einen Zeitraum von zwei Wochen in Ihrer Fantasie einmal täglich durch; denn alles, was im Wachzustand getan wird, wirkt sich auf die nachfolgenden Träume aus. 

http://www.dasschlafmagazin.de/wegezumgesunden-schlaf/archiv/ausgewaehlte-artike...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten